Forum: Politik
Kanzlerin in der Flüchtlingskrise: Die wahre Angela M.
REUTERS

Bemerkenswertes tut sich: In der Flüchtlingskrise zieht Angela Merkel ihre Linie gegen alle Widerstände durch - und offenbart dem Publikum damit einen Teil ihres echten politischen Denkens.

Seite 70 von 103
kalim.karemi 16.09.2015, 14:45
690. machen Sie sich darüber keine Gedanken

Zitat von dborrmann
Sie zeigen uns, dass auch Politiker Herz haben. Das ist außergewöhnlich und tut gut. Ich wünsche mir, dass Sie unsere Kanzlerin bleiben.
wird sie nämlich nicht, die CDU hat nämlich keine Lust sich zu demontieren, genau das wird sie tun wenn sie Merkel wieder aufstellt.

Überhauüt bin ich inzwischen für die Monarchie, besser als die Anarchie der Bundeskanzlerin.

Beitrag melden
plutinowski 16.09.2015, 14:45
691. Kirche im Dorf lassen

Zitat von franziskus.2
Helmut Schmidt hat gesagt, dass die "Anwerbung" von türkischen Gastarbeiter, anderer Kulturkreis, ein Fehler war. Nachdem auch der Nachzug von Familien möglich war, ist die Anzahl explodiert und die Auswirkungen sind für jeden sichtbar. Wenn jetzt noch Millionen muslimische Asylbewerber, die anschließend ihre Familien nachholen, dann wird Deutschland der Todesstoß versetzt. Es wird kein Multikulti nach unseren Werten geben, ...
Sie schreiben, "die Auswirkungen sind für jeden sichtbar" - was für Auswirkungen denn genau? Ich wohne in einer ziemlich multi-kultigen Gegend, wenn man in Hamburg-Billstedt über den Markt geht, sieht man in der Tat viele Menschen mit südost- und osteuropäischen Wurzeln. Aber die beißen nicht. "Todesstoß" - geht's nicht 'ne Nummer kleiner?

Die Werte einer freiheitlichen Gesellschaft und des Grundgesetzes sehe ich nicht gefährdet. Durch was denn? Natürlich gibt es auch durchgeknallte und wirklich gefährliche Moslems, die müssen konsequent bekämpft werden. Aber die Moslems, die ich kenne, haben ganz normale Sorgen. Die interessiert nicht der Umgang mit "Ungläubigen", sondern wie der Sohn oder die Tochter die 5 in Mathe wegkriegt oder ob der Musikunterricht bezahlt werden kann. Man sollte die Kirche im Dorf lassen.

Würden wir eine Gefährdung unserere Werte und unserer Freiheit zulassen, hätten wir es im Übrigen auch nicht besser verdient.

Beitrag melden
edelsenf 16.09.2015, 14:45
692. Mutti

Zitat von platin-iridium
Eine interessante Feststellung - die ich nur bestätigen kann. Sobald ein Thema eingestellt wird, was auch nur entfernt mit "Flüchtlingen" "Migranten" besonders aber mit Migranten islamischen Glaubens (Syrien) zu tun hat, werden nicht nur SPON, sondern auch die t-online-Foren geradezu von rechtsfaschistoid-xenophoben Usern geflutet, die dort - ohne Rücksicht auf die Netiquette - ihre teilweise rassistischen und volksverhetzenden Parolen ablassen. Das t-online-Forum war heute morgen zeitweise wegen Überlastung nicht mehr erreichbar. Wenn diese Herrschaften - aus welchen Gründen auch immer - sich aus irgendeinem Grunde, der vielleicht in den Wendejahren zu suchen ist, als zu kurz gekommen fühlen und ihr Heil darin suchen, Flüchtlinge, die nachweislich aus Kriegsgebieten kommen als Schmarotzer und Wirtschaftsflüchtlinge zu bezeichnen - könnte man denen empfehlen, sich einmal zu überlegen, ob ihr Gefühl, "zu kurz gekommen zu sein" - vielleicht in ihrem eigenen Verhalten begründet ist. Für diese Menschen ist es offenbar normal, selbst Staatsoberhäupter (Ich mag Frau Merkel nicht besonders, aber sie ist nun einmal Bundeskanzlerin) als "Volksverräterin" und Übleres zu beschimpfen. Ekelhaft.
Unser globales Wirtschaftssystem, das demnächst kollabieren wird, ist mindestens genauso faschistoid, wie das was Sie hier anprangern. Und warten Sie mal ab, was für faschistoide Neubürger wir in den nächsten Jahren noch haben werden. Außerdem mit den Flüchtlingen ist nur der Anfang. Warten Sie mal die Entscheidung der FED (Leitzins) ab.

Beitrag melden
nixwiss_1 16.09.2015, 14:46
693. Da brauchen Sie sich keine Sorgen....

Zitat von postmaterialist2011
Gehen Sie, aber kommen Sie bitte nicht mehr zurück wenn es mit dem Job nicht so klappt, oder Sie Unterstützung aus Deutschland brauchen.
zu machen, in Kanada und neuseeland kommt man nur rein, wenn man nachweisen kann das man

a.) grbaucht wird
b.) sich selbst helfen kann, weil man genügend kapital mitbringt

Ein gewisses Restrisiko ist aber auch hier mit dabei. Da ich aber kein Jammerlappen bin, sondern mich eher als "macher" sehe, habe ich keien Angst vor so einer Situation.

Beitrag melden
002614 16.09.2015, 14:46
694. M. tut nie was?

Zitat von schamot
... Sie hätte also längst was tun können. Sie hat nur nichts getan, weil sie NIE was tut, was die Bevölkerung angeht. Erst, wenn sich ds Volk entscheidet schlägt sie die Richtung ein. Sie ist da kalt berechnend Machterhaltend. Alles andere interessiert sie nicht. Seibern Sie hier im Spiegel nicht so rum!
Sie meinen also, Merkel tut NIE was, "erst wenn sich das Volk entscheidet schlägt sie die Richtung ein".

Also, was meinen Sie, zu welcher Entscheidung in der Flüchtlingsfrage "das Volk" gekommen ist, nach dem sich Frau Merkel nun richtet - und immer gerichtet hat?

Da kann doch was mit dem "Volk" nicht stimmen.
Ja, was will denn das Volk? Kann man das hier im Forum erkennen? - Einer hü, einer hott - und jeder weiß, dass es Frau Merkel jedenfalls falsch macht !

Beitrag melden
charlie1111 16.09.2015, 14:46
695.

Zitat von j.cotton
Was Ihnen aber ganz offensichtlich nicht klar ist, dass - nach seriösen Berechnungen! - unser bestehendes Sozialsystem bei mehr als ca 4% "leistungseinfordernden Entnehmern", die selber noch nie eingezahlt haben, über die Wupper geht. Noch Fragen, Kienzle?
Mit der "Wieder"vereinigung ist Deutschland doch auch nciht über die Wupper gegangen und da kamen 20 Millionen die noch keinen Cent eingezahlt haben und leistungseinfordernde Entnehmer waren.

Beitrag melden
claudiosoriano 16.09.2015, 14:46
696. Der Euro

Zitat von muttisbester
Helmut Kohl hat uns den Euro hinterlassen, Gerhard Schröder Hartz4 und Angela Merkel hinterlässt uns hunderttausende Flüchtlinge. DANKE dafür! Warum müssen Kanzler/Kanzlerinnen immer erst abgewählt werden? Warum setzt ab einer bestimmten Regierungszeit der rationale Verstand aus, und Emotionen übernehmen das Denken? Ich verstehe es nicht! Aber Erlösung naht: spätestens 2017 dürfen wir ja über die Politik der besten Kanzlerin der Welt abstimmen. Mal sehen, wie viele Flüchtlinge bis dahin bei uns angekommen sind. Und das Volk darf dann immer mit den Folgen leben, während die Ex-Regierigen Auszeichnungen und tolle Jobs bekommen. Nein, ich habe heute leiden wieder keinen Friedensnobelpreis für Dich, Frau Bundeskanzlerin.
wurde uns quasi von den Franzosen für die Wiedervereinigung aufgehalst. H-IV war sicherlich nicht als Dauerzustand erdacht, und wurde von Merkels CDU perfektioniert und von der Wirtschaft gerne beibehalten. Die Millionen Flüchtlinge sind ein Produkt der USA-FRA und Grande Britania, und die kann man nicht Merkel zuschustern, obwohl ich deren Politik nie geteilt habe.

Beitrag melden
Margot 357 16.09.2015, 14:46
697. Populismus.

Zitat von JohnSilver
Das Wort "Xenophobie" soll m.E. das Wort "Populismus" ersetzen. Man möchte dem geneigten Leser zurzeit etwas anderes anbieten, als ihn immer gleich mit seinen Einwänden in die rechte Ecke zuschubsen, denn das kennt er nun schon zu lange. SPON bzw. der Kommentator hier bekommen natürlich mit, dass unter der Oberfläche was ganz anderes, nicht einfach mit Populismus zu erklärendes, bei sehr, sehr vielen Bürgen abläuft. Also muss jetzt die Psyche ran und wir alle zum Arzt auf die Couch.
William Shakespeare. Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen.
Ich sah im "Heute Journal" ein Interview im Irak. Da sagte der Mann, dass sein Sohn bereits in Deutschland ist. Jetzt würden die Deutschen für seine Grossfamilie ein Haus bauen und dann kommen sie auch nach Deutschland. Er war sicher kein Arzt, sondern eher ein Bauer oder Schafhirte, was nicht despektierlich gemeint ist. Wie sollen diese in einem Industrieland Fuss fassen?
Der niederländische Moslem Morad Almuradi hat am 11.09.2015 auf change.org eine Petition gestartet, in der er die Abschaffung des „anti-islamischen“ Oktoberfestes fordert. Er schreibt das sie glauben, dass das Oktoberfest alle muslimischen Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak beleidigen könnte. Die Abschaffung des Oktoberfests wird Flüchtlingen helfen, ihre islamische Herkunft nicht zu vergessen. In London war eine Grosskundgebung: https://www.youtube.com/watch?v=3Ay0PQuIXZ4
In Polen ist die Stimung voll aufgeheizt: https://www.youtube.com/watch?t=1&v=iCGzzyTMqN4
Stop Hijra! Cala Legia glosno krzyczy, Nie dla tej islamskiej dziczy” was soviel heißt wie „Stopp die islamische Dschihad-Einwanderung! Da träumt Frau Merkelvon einer "gerechten" Verteilung?

Beitrag melden
Christ 32 16.09.2015, 14:47
698. Groupie ?

Herr Nelles kommt mir vor wie ein Merkel- Groupie der begeistert alles beklatscht was von Merkel kommt.

Beitrag melden
Anna_KS 16.09.2015, 14:47
699. Dieser Kommentar (SPON und Sie)

Zitat von sonntagsberg
ist ein trauriges Beispiel für Fremdenfeindlichkeit, Nationalismus, Engstirnigkeit, Egoismus und Gier.
ist ein gutes Beispiel für Naivität, Realitätsignoranz, Kurzsichtigkeit, übersteigerte Gutgläubigkeit, dumpfe Verallgemeinerung und überdrehten, ungesunden Altruismus.

Beitrag melden
Seite 70 von 103
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!