Forum: Politik
Kanzlerin in der Flüchtlingskrise: Die wahre Angela M.
REUTERS

Bemerkenswertes tut sich: In der Flüchtlingskrise zieht Angela Merkel ihre Linie gegen alle Widerstände durch - und offenbart dem Publikum damit einen Teil ihres echten politischen Denkens.

Seite 76 von 103
Semmelbroesel 16.09.2015, 15:12
750.

Doch, Frau Merkel....Sie haben es zu dem gemacht, wie es sich heute präsentiert. Durch 10 Jahre politische Versäumnisse, deren Auswirkungen Sie geschickt Ihren Koalitionspartner zugeschoben haben. Sie persönlich waren ja nie für etwas verantwortlich, sie wollten halt nur "Kanzlerin" sein.

Beitrag melden
KurtT. 16.09.2015, 15:12
751.

Es dürfte zutreffend sein, dass (auch) die Kanzlerin den Krisen nur "hinterherläuft", diese dann - mit unterschiedlichem Erfolg - irgendwie zu managen versucht. Der Grund dafür ist wohl, dass ihr - und den Zuarbeitern, die sie noch an sich ranlässt - ein zukunftsfähiger "philosophischer Überbau", auch das konzeptionelle Denken fehlt: Ihre Politik wird fast nur von der Tagespolitik dominiert - die opportunistischen, also machtpolitisch motivierten "Zwängen" folgt!

Der angeblich "alternativlosen 'Mutti'" jetzt aber vorzuwerfen, dass sie in dieser Flüchtlingskrise "zu emotional" und kaum "stringent" reagiert, belegt eigentlich mehr, dass jene - vermutlich "männlichen" - Kommentatoren kaum fähig sind, mit einer ausgewogeneren Balance von Ratio und Sensus zu urteilen, dass sie "Gefühle" unter- und das Denken (so sie es noch können) überbewerten - ohne allerdings diesem Vorrang immer selber gerecht werden zu können > denn es gibt eben politisch relevante Situationen, in denen auch die Tugend Empathie gefragt ist! *

* In meinem (Reise-)Roman lasse ich einen der Protagonisten dieses dazu sagen:

(...) Der nach den Jahren des Reisens in die Welt heute ziemlich ausgeflippte, offenbar über reichlich Spesen verfügende Professor aus München war mal Sannyasin bei den Baghwan-Jüngern, im indischen Poona – nicht nur, aber auch wegen der dort versammelten und nach Liebe dürstenden jungen Elevinnen. Und er hatte einige Erfahrungen in spirituellen wie esoterischen Zirkeln sammeln können - was alles seiner Fähigkeit zu wohl gesetzter Rede und Selbstsicherheit vor jederart Auditorium zugute kam:
"Der so genannte 'natürliche' Zustand ist keinesfalls der eines selbstverwirklichten Menschen, der zur Erkenntnis gelangt sei. Er ist nicht etwas, das geleistet oder erlangt werden, willentlich erreicht werden kann - er ist da, er ist das Leben. Und mit diesem meine ich nicht etwas Abstraktes - es ist das Leben der Sinne, die auf natürliche Weise funktionieren, ohne das Dazwischentreten des Denkens. Dieses ist wie ein Eindringling, der sich in die Angelegenheiten der Sinne einmischt, und sein Streben ist fast ausschließlich auf Profit gerichtet. Das Denken lenkt die Aktivitäten der Sinne so, dass es etwas aus ihnen herausholen kann, und es benutzt sie, um sich Kontinuität und Überleben zu verschaffen." (Ende Auszug)

Beitrag melden
Anna_KS 16.09.2015, 15:12
752. Faschismus at its best

Zitat von briancornway
Liebe SPON, ich schlage vor, dass ihr diesen gesamten Kommentarbereich auf eine Rolle Toilettenpapier druckt, ein Kommentar je Blatt. Das könnte ein Verkaufsschlager werden, und man könnte den ganzen Kram genüsslich runterspülen. Ist vielleicht ganz gut, ab und zu mal ein Ventil offen zu lassen für diese ganzen ... Personen, aber das Ergebnis ist widerlich.
Jaa! Das ist die Herangehensweise der grob linksfaschistischen Klientel, weil eine schräge Meinung dabei ist, sollte man sich mit ALLEN anderen Meinungen den Hintern abwischen! Bravo! Was glauben Sie eigentlich, wer SIE noch ernst nimmt? Können Sie überhaupt lesen, um die zum Teil sehr gut begründeten Meinungen zu verstehen und keineswegs einem rechten Mob zuzuordnen? Anscheinend nicht. Jedenfalls stehen diesen z. T. gutbegründeten Meinungen lediglich Ihre kläglich platte Diffamierung gegenüber... Worauf lässt das jetzt schließen? Setzt sich bei Ihnen evtl. die Erkenntnis durch, dass Ihre "Argumente" einfach zu schwach oder lächerlich sind, um sie noch einem klardenkenden Menschen zuordnen zu können? Ist es das?

Beitrag melden
paupes 16.09.2015, 15:13
753. Highlights

Griechenlandrettung, TTIP, Flüchtlinge.
Für wie blöd halten uns Juncker, Schulz, Merkel & Co eigentlich. Wenn die Deutschen nicht so faul wären dann würden Sie öffentlich Ihren Unmut bei Demos ausdrücken, aber das war bei uns immer so!

Beitrag melden
corastern 16.09.2015, 15:13
754. Merkel

Merkel soll ihre persönlichen Emotionen bei ihrer Arbeit als BK hinten an stellen! Das muss jeder normale Arbeiter auch tun. SACHLICHKEIT wird an JEDER Arbeitsstelle gefordert und auch notwendig, nicht die persönliche Meinung von irgend jemanden.

Wenn ihr Deutschland nicht gefällt, sie meint damit die Meinung des deutschen Volkes, dann ist das nicht ihr Land. Ich denke es ist das Beste, sie tritt als BK zurück, Sachlichkeit als BK sieht anders aus. Sie schadet dem deutschen Volk. Alternativlos.

Beitrag melden
Provernunft 16.09.2015, 15:15
755. Ich dachte immer, dass Frau Merkel

nicht ganz frei in ihren Entscheidungen ist, blickt man auf die USA. Zu Rebellen, IS und Aushungerungstaktik in Syrien kommt doch jetzt der Abzug der Menschen dort (vorwiegend Mittelstand) und diese Menschen müssen irgendwo hin. Das ist nicht human, das ist geopolitische Machtpolitik. Man sieht es deutlich an der Reaktion der USA auf das Angebot der Russen den inhumanen IS wirksamer zu bekämpfen.

Beitrag melden
franziskus.2 16.09.2015, 15:15
756. Historische Fehlentscheidung ?

Frau Merkel hat gesagt, dass sie schnell entscheiden musste und da kann man nicht 12 Stunden warten.
Ich habe in meinem Leben kaum eine Entscheidung getroffen, bevor ich nicht eine Nacht darüber geschlafen habe. Am nächsten Tag, wenn der Kopf neu angefahren werden musste, habe ich oft anders gedacht und war froh, nicht impulsiv gehandelt zu haben.

Bei dieser, wahrscheinlich historischen Entscheidung, impulsiv zu handeln ist für unser Land eine Katastrophe.
Ich fordere die Politiker auf, Frau Merkel die Gefolgschaft zu verweigern, ansonsten machen sie sich mitschuldig.

Ich hatte das Glück mehrere Jahre für ein Schweizer Unternehmen zu arbeiten. Bevor dort Entscheidungen getroffen wurden, wurde die Sachlage nach allen möglichen Auswirkungen geprüft. Trotz dieser "Langsamkeit" waren sie allen anderen in Deutschland und Österreich voraus. Sie haben einfach weniger Fehler gemacht. Für mich ist die Schweiz das Vorbild schlechthin. Erst denken, dann handeln.

Beitrag melden
deckergs 16.09.2015, 15:15
757. Asylbewerber?

Zitat von jupiter12
teilweise besser als den Einheimischen. Heute hat ein Hotelbesitzer seine Zimmer für Asylbewerber dem Kreis Borken ( Reken )zur Verfügung gestellt. Außerdem angeboten die Asylanten in seinem Restaurant zu versorgen. Gutmensch oder Selbstzweck? Bei einer Buchungsrate von unter 5% doch eher Selbstzweck. 20 Zimmer mit je 8 Etagenbetten sind, richtig ein einträgliches Geschäft für den bisher erfolglosen Gastronomen. Aber wie Angela sagen würde, soll ich mich dafür schämen, wenn ich helfe? Hier tun sich interessante Geschäftsfelder auf. Den Gutmenschen sei Dank. Und nochmal, Frau Merkel hat trotzig auf die Journalistenfrage geantwortet und dies hat Herr Nelles nicht begriffen! Frau Merkel hat keine Gefühle gezeigt sondern nur trotzig reagiert. Wie immer, wenn sie keine vernünftigen Argumente hat. Ich sage nur, Energiewende; NSA; Griechenland und jetzt Flüchtlingspolitik. Alles nur halbe Sachen und emotionale Entscheidungen. Frau Merkel bitte beenden.
Asylbewerber, Asylanten oder Flüchtlinge?
Das sind drei unterschiedlichen Personengruppen, die Sie da vermengen.

Beitrag melden
ReTard 16.09.2015, 15:16
758. Wieso wird

immer reflexartig Fremdenfeindlichkeit/Unsolidarität
unterstellt? Es geht doch darum, dass zehn-
tausende Menschen aus einem Kriegsgebiet zu uns
strömen, über deren Hintergründe man teilweise nichts weiß.

Sind Täter unter ihnen? Wer ist nur Opfer, weil er nicht
rechtzeitig Täter geworden ist? Wer ist überhaupt Syrer?
Was ist die Motivation? Integration? Nee, verbietet der
Koran. Einige verkrümeln sich hier unregistriert.
Offensichtlich ist immer noch ausreichend Geld im
Reisesäckel. (Die wirklich leidenden Syrer sitzen immer
noch in den Flüchtlingslagern im Konfliktgebiet, und
werden dort auch nie wegkommen.) Woher kommt das Geld? Von den selbstlosen Sponsoren der 200 Moscheen?

Naja, um meine unmotivierte Einlassung nicht noch un-
nötig in die Länge zu ziehen, folgendes Phantasie-
Szenario:

Frau Merkel öffnet völlig ohne Not und aus einem
emotionalen Impuls heraus sämtliche Zellen zu den
in Deutschland etwa 2000 Lebenslänglichen und ruft
freudestrahlend zu ihrem Volk (von dem sie ja jeglichen
Schaden abwenden sollte): "WIR SCHAFFEN DAS".
Und das wäre sogar wohlgemeint, weil ja in der Tat
viele unschuldig sind. Aber ist das im Interesse des
Volkes und dessen Sicherheit?

Beitrag melden
nordschaf 16.09.2015, 15:16
759.

Zitat von fradie
Es ist einfach widerlich, wie unbescholtene Bürger, die kritisch denken und noch von Vernunft geprägt sind von Ihnen und vielen anderen in die rechte Ecke geschoben werden. Die Forenkommentare beweisen auch, [...] Leute, die bei uns leben wollen und gleich zu Beginn illegal handeln, möchte ich und sicher die überwiegende Mehrheit in Deutschland in keinster Weise unterstützen.
Den Beweis für "unbescholten" und "kritisch", sowie "von Vernunft geprägt" bleiben Sie leider bislang schuldig. Die Forenkommentare beweisen bestenfalls, wes Geistes Kind die hier aktiven Schreiber sind. Sie ersetzen jedoch keine repräsentative Methode. Repräsentativ sind hingegen die Umfragen die von öffentlich-rechtlichen Medien beauftragt durchgeführt wurden, nach denen weder die Wahlprognose für die GroKo, noch die Zustimmungswerte für die Kanzlerin (zu deren Fans ich mich nicht unbedingt zählen würde) gesunken sind.
Vielleicht fangen Sie mal damit an, sich als Ernst zu nehmender Diskussionspartner zu zeigen, indem Sie z.B. darlegen, wie Kriegsflüchtlinge aus Syrien legal die EU betreten können? Leider sind ja die Botschaften, bei denen man ein Visum beantragen könnte, schon seit langem geschlossen. Es dürfte auch ausgesprochen schwierig sein, in z.B. Aleppo derzeit einen neuen Reisepass ausgestellt zu bekommen.

Beitrag melden
Seite 76 von 103
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!