Forum: Politik
Kanzlerin in der Flüchtlingskrise: Die wahre Angela M.
REUTERS

Bemerkenswertes tut sich: In der Flüchtlingskrise zieht Angela Merkel ihre Linie gegen alle Widerstände durch - und offenbart dem Publikum damit einen Teil ihres echten politischen Denkens.

Seite 77 von 103
river runner 16.09.2015, 15:16
761. Humanitäre Hilfe oder knallharter Kapitalismus mit christlicher Polit-Show?

Zitat von Celestine
Die Medien haben den Hype mit aufgebaut. Auf SPON wurde jede, noch so sachliche und berechtigte kritische Stimme zensiert, jedenfalls bei mir.......
Auch bei mir wurden in den letzten Tagen viele Leser-Kommentare zensiert, und es gibt auch immer weniger Artikel, die überhaupt kommentiert werden können.#

Auch zu diesem Artikel gibt es kein Forum, ich bitte dennoch darum, der angeblich christlichen Kanzlerin ein Argument dazu zur Kenntnis bringen zu dürfen:

Flüchtlinge in Deutschland: Allein mit dem Trauma

„....Viele Flüchtlinge, die in Deutschland ankommen, haben Traumatisches erlebt. "Sie benötigen dringend Hilfe", heißt es in einem Papier der Bundespsychotherapeutenkammer (BPtK). Das deutsche Gesundheitssystem aber ist aktuell kaum dazu in der Lage, ihnen diese Hilfe zu gewähren........“

http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/fluechtlinge-in-deutschland-allein-mit-dem-trauma-a-1053075.html

Der Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter sprach über die deutschen Kriegskinder von einer »verschwiegenen, unentdeckten Welt«. Mit der Kriegskindergeneration habe man sich nie eingehend beschäftigt.

Für die Kriegskindergeneration und die Nachkriegskindergeneration in Deutschland gab es später auch kaum Psychotherapie.

Deutschland wird sich sber jetzt im Jahr 2015 zwischen der Altenativen
„humanitäre Hilfe“
und der Altnative
„junge fitte Arbeitskräfte für den deutschen Arbeitsmarkt“ entscheiden müssen.

Jedem, der christliche Argumente mit Argumenten der kapitalistischen Kosten-Nutzen-Rechnung vermischt, wie es die Kanzlerin tut, wird die Rechnung entgegenschallen
„Dann bitte die Kosten für die Psychotherapie im Minus abziehen“ "Warum soll sich das rechnen? etc

Jeder, der in diesem Lande argumentiert „Es ist unsere Christenpflicht“ hat ein hohes Risiko, abgewählt zu werden.

Ich wünsche all diesen traumatisierten Kindern, dass sie bald medizinische Hilfe erhalten, ich habe nur etwas gegen diese angeblich christliche Politshow der Kanzlerin.

Beitrag melden
Respekt voreinander 16.09.2015, 15:16
762. ziemlich naiver sozialdarwinismus , oder ?

Zitat von plutinowski
Sie schreiben, "die Auswirkungen sind für jeden sichtbar" - was für Auswirkungen denn genau? Ich wohne in einer ziemlich multi-kultigen Gegend, wenn man in Hamburg-Billstedt über den Markt geht, sieht man in der Tat viele Menschen mit südost- und osteuropäischen Wurzeln. Aber die beißen nicht. "Todesstoß" - geht's nicht 'ne Nummer kleiner? Die Werte einer freiheitlichen Gesellschaft und des Grundgesetzes sehe ich nicht gefährdet. Durch was denn? Natürlich gibt es auch durchgeknallte und wirklich gefährliche Moslems, die müssen konsequent bekämpft werden. Aber die Moslems, die ich kenne, haben ganz normale Sorgen. Die interessiert nicht der Umgang mit "Ungläubigen", sondern wie der Sohn oder die Tochter die 5 in Mathe wegkriegt oder ob der Musikunterricht bezahlt werden kann. Man sollte die Kirche im Dorf lassen. Würden wir eine Gefährdung unserere Werte und unserer Freiheit zulassen, hätten wir es im Übrigen auch nicht besser verdient.
Derzeit werden die illegalen Einwandere in Turnhallen und Schwimmbädern provisorisch versorgt.
Die sind noch längst nicht in Ihrem Stadtteil angekommen.

Wenn man weiß, das jeder dieser Menschen in die deutschen Ballungsgebiete möchte, in denen je nach Schätzungsweise 45 Mill. der BRD Bevölkerung wohnen ergibt sich mit dem Nachzug der arabischen Großfamilien ein etwas anders Bild.

Sie werden dann, demnach konservativ geschätzt 6-8 Mill. Araber dort zusätzlich sehen, die zu 90 % von Hartz 4 leben und der Sprache nicht mächtig sind ( Quelle Frau Naales) von den derzeit 1 Mill. (auch konservativ geschätzt ) gehen nur 100.000 in den Arbeitsmarkt. noch Fragen ?


Dann leben ca. 5,9 -7.9 Mill Araber zusätzlich in den Ballungsgebieten allein von Sozialleistungen .
Der Verteilungskampf um Wohnraum hat übrigens bereits begonnen.

Der OB von Frankfurt/M. fordert aktuell die Privathaushalte auf, zur Entlastung der angespannten Wohnraumlage die Studenten in Privatunterkünften aufzunehmen, somit würden Wohnheimplätze und sonstiges frei.
Das GG enthält die Niederlassungsfreiheit , wobei Bundesweit natürlich Wohnraum für alle bereist vorhanden ist. Das Problem ist faktisch nicht zu lösen daher werden wir die Ghettobildung , durch Überbevölkerung billiger Wohngebiete nun forciert erleben.

Das alles aber nur, wenn es bei den offiziellen Zahlen blieben.Der Lockruf von Frau Merkel entfaltet aber immer noch große Zugwirkung, daher ......

Frau Merkel, treten Sie zurück , jeder Tag zählt

Beitrag melden
Morrison 16.09.2015, 15:16
763.

Es verhält sich so wie mit der Energiewende! Auch hier wurde aus einem Reflex heraus und bar jeder Vernunft ein Multimilliarden Geschäft für die Grünen Klientel Wirtschaft geschaffen, für das wir alle D bezahlen dürfen, während der Rest der Welt ungläubig den Kopf über uns schüttelt! Das gleiche Spiel geht aktuell mit den Asylanten in die nächste Runde! Vor 5 Min im Deutschland Radio: "Die Kammer der deutschen Psychologen fordert eine stärkere psychologische Betreuung der Asylanten, da deren Meinung nach über 50% traumatisiert sind!" Hier schneiden sich die Grünen Gutmensch Vertreter ihr hübsches Stück vom Kuchen ab! Zählen dürfen es, wie sollte es anders sein, der Rest der Bevölkerung! Nicht umsonst war heute Morgen schon in NTV die Rede von der Verlängerung der lebensarbeitszeit...

Beitrag melden
Pixelquäler 16.09.2015, 15:16
764. journalistische Pornographie

Wenn sie je ein Musterbeispiel für unterwürfige Hofberichterstattung brauchen, verwahren Sie diesen Artikel.

Beitrag melden
strandperle 16.09.2015, 15:16
765.

Zitat von heisenberg18
Da stellt die amtierende Bundeskanzlerin fest, wenn dies und jenes einträte, wäre Deutschland nicht mehr ihr Land. Es ist nicht ihr Land, es ist unser Land. Jahrzehntelang war kein Geld dafür da, den überwiegend von schmaleren Bezügen lebenden Rentnerinnen eine angemessene Mindestrente zu gewähren, kein Geld für beherzt angepackte Integrationsprogramme um die abgeschotteten Parallelwelten am gesellschaftlichen Miteinander teilhaben zu lassen. Diese willfährige Haltung von "irgendwie ist jeder willkommen und abgeschoben wird ein abgelehnter Asylbewerber auch nicht mehr" mutet unseren Schwächsten Horden von Konkurrenten zu. Und neben den rührseligen Berichten über Familien die aus syrischen Kriegsgebieten fliehen (denen ausnahmslos jede nur erdenkliche Unterstützung zuteil werden soll), es sind überwiegend junge Männer aus allen möglichen Gegenden dieser Welt, die einfach mal ihr Glück versuchen. Nichts dagegen, nichts dafür! Ich träume den Tag herbei, an dem Dr. Merkel von der politischen Bildfläche verschwindet.
"Ich träume den Tag herbei, an dem Dr. Merkel von der politischen Bildfläche verschwindet."

@ heisenberg18: Brauchen Sie nicht. Der Countdown läuft schon.
Warten Sie's ab.

Beitrag melden
002614 16.09.2015, 15:17
766. nicht verwechseln

Zitat von freespeech1
Was glauben Sie, warum die Neoliberalen so begeistert sind von Merkels Politik, eine gewaltige neue industrielle Reservearmee zu schaffen? Ihre Flüchtlingspolitik wird diktiert von den Kapitalinteressen, Opfer sind Arbeitnehmer und Rentner, die die üblen Folgen der Merkelpolitik ausbaden müssen. Die Unternehmensbosse und Chefs der Kapitalverbände jubeln. Das Lohndumping wird drastisch zunehmen und die objektiv einzige Möglichkeit sein, einen Teil der Migranten in den Arbeitsprozess zu bringen. Ich empfehle mal, den Kommentar von Clement im Handelsblatt vor zwei Tagen zu lesen. Die Neoliberalen haben schon alle nasse Höschen angesichts der neuen Gewinnrekorde und Exportrekorde.
Beschuldigen Sie da nicht die falschen?
Merkel hat sicher nicht die ausländerfreundlichen Gesetze geschaffen wie Familiennachzug usw.
Welche Parteien bekämpfen die CDU-Ausländerpolitik als zu "rechts"? - Wer war dafür, dass die Türkei in die EU kommt? Nicht Frau Merkel.

Sie mit der inzwischen altmodischen Phrase von "neoliberal" in Haftung zu nehmen für das, was in Bezug auf Ausländer immer Linke Politik war, ist unredlich.

Gerade Linke/Grüne hätten mit ihrer Politik ihre Klientel, die arbeitende Klasse, vor "Lohndumping" schützen sollen. Warum sie das Gegenteil getan haben, ist mir unklar.

Beitrag melden
talwer 16.09.2015, 15:17
767. Wohin damit?

Frei sprechen kann Frau Merkrl schon.
Eins ist sie aber uns noch schuldig.
Wo will sie all die Menschen die noch kommen sollten unterbringen?

Beitrag melden
Piccarda 16.09.2015, 15:17
768.

Zitat von plutinowski
Sie schreiben, "die Auswirkungen sind für jeden sichtbar" - was für Auswirkungen denn genau? Ich wohne in einer ziemlich multi-kultigen Gegend, wenn man in Hamburg-Billstedt über den Markt geht, sieht man in der Tat viele Menschen mit südost- und osteuropäischen Wurzeln. Aber die beißen nicht. "Todesstoß" - geht's nicht 'ne Nummer kleiner? Die Werte einer freiheitlichen Gesellschaft und des Grundgesetzes sehe ich nicht gefährdet. Durch was denn? Natürlich gibt es auch durchgeknallte und wirklich gefährliche Moslems, die müssen konsequent bekämpft werden. Aber die Moslems, die ich kenne, haben ganz normale Sorgen. Die interessiert nicht der Umgang mit "Ungläubigen", sondern wie der Sohn oder die Tochter die 5 in Mathe wegkriegt oder ob der Musikunterricht bezahlt werden kann. Man sollte die Kirche im Dorf lassen. Würden wir eine Gefährdung unserere Werte und unserer Freiheit zulassen, hätten wir es im Übrigen auch nicht besser verdient.
Mohammedaner mit Musikunterricht als Vorbereitung für einen Besuch der Salzburger Festspiele? Das nenne ich Integration 15.0. Träumen Sie weiter!

Beitrag melden
JohnSilver 16.09.2015, 15:17
769. Erläuterungen ...

Zitat von Margot 357
William Shakespeare. Populisten sind jene Menschen, die einen Spaten Spaten und eine Katze Katze nennen. ... 11.09.2015 auf change.org eine Petition gestartet, in der er die Abschaffung des „anti-islamischen“ Oktoberfestes fordert. Er schreibt das sie glauben, dass das Oktoberfest alle muslimischen Flüchtlinge aus Syrien, Afghanistan und dem Irak beleidigen könnte. Die Abschaffung des Oktoberfests wird Flüchtlingen helfen, ihre islamische Herkunft nicht zu vergessen. ...
Hallo,

also das mit dem negativ besetzten Populismus hat in Deutschland natürlich historische Gründe, weil Hitler immer als "der" Populist bezeichnet wurde und wird, insoweit ist dieses Wort in Deutschland verbrannt. Ansonsten haben Sie und Shakespeare natürlich recht.

Bei der Absageforderung zum Oktoberfestes, könnte es sich auch um eine Eulenspiegelei holländischer Frohnaturen handeln, die ihre deutschen Nachbarn ein wenig foppen wollen. Mein Vorschlag unterzeichnen, Sie mit Mohammed Atta und grüßen Sie aus der Hölle.

Übriges bekannt und wird beobachtet

Beitrag melden
Seite 77 von 103
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!