Forum: Politik
Kanzlerin in der Flüchtlingskrise: Die wahre Angela M.
REUTERS

Bemerkenswertes tut sich: In der Flüchtlingskrise zieht Angela Merkel ihre Linie gegen alle Widerstände durch - und offenbart dem Publikum damit einen Teil ihres echten politischen Denkens.

Seite 85 von 103
pygmy-twylyte 16.09.2015, 15:57
840. Angela M. eine Autokratin?

Zitat von missairness
Das, was aktuell passiert, ist staatlicher Suizid. Ich habe zum Thema "Flüchtlingskrise" sehr viele Meinungen gelesen. In fast keiner dieser Meinungen wird das Verhalten unserer Bundeskanzlerin als richtig bewertet. Geht es hier überhaupt noch um Volksvertretung? Steht hinter den Entscheidungen der Regierung überhaupt noch die Mehrheit des Volkes? Hier geht es doch schon lange nicht mehr vorrangig um Fremdenfeindlichkeit oder eine gefürchtete Islamisierung Deutschlands. Hier geht es doch viel eher darum, dass die massive Anzahl an Flüchtlingen, die auf Deutschland zuströmt, das gesamte Wirtschafts- und Sozialsystem unseres Landes zu zerstören droht. Deutschland macht Tür und Tor auf und alle anderen Staaten ducken sich weg. Und warum ducken sie sich weg? Weil Deutschland hier ganz offensichtlich die Verantwortung übernommen hat. Was ist mit der Schweiz, Frankreich, Italien, Kroatien, Dänemark, England und und und. Wo bleibt deren Wilkommenskultur (Unwort des Jahres 2015?)? Wenn diese Problematik weiterhin auf dem Rücken von zwei Staaten in Europa ausgetragen wird, dann ist das der Anfang vom Ende. Dann ist das Glas weder halb voll noch halb leer, sondern einfach leer.
Nicht ganz richtig, was Sie da schreiben. In vielen Beiträgen wird Frau Merkel beschuldigt, am Volk vorbei zu regieren, gegen Volkes Wille zu sein. In einem meiner Beiträge bezeichne ich Frau Merkel als "autokratisch". Was halten Sie davon?

Beitrag melden
limubei 16.09.2015, 15:57
841. Der nackte Staat

Zitat von ambergris
Die Kanzlerin mit Herz hat allerdings auch die Millionen arbeitslosen Griechen vergessen. Warum ist Merkel für die Flüchtlinge und gegen die Griechen? Ganz einfach, die Wirtschaft will es so. Die Wirtschaft will ihr geliehenes Geld aus Griechenland zurück und freut sich auf die Flüchtlinge als billige Arbeitskräfte, siehe die Spiegel-Artikel darüber wie Daimler bereits in den Auffanglagern nach Personal sucht, und eine Ausnahme des Mindestlohns für Flüchtlinge verlangt wird.
http://www.faz.net/aktuell/politik/kommentar-zu-facebook-der-nackte-staat-13804949.html

Marktkonforme Demokratie!
Hier wird es bei der FAZ auf den Punkt gebracht.
Leider hat der Autor AMAZON, Monsanto, Über etc vergessen zu erwähnen. Die kümmern sich einen Scheissdreck um den "Staat".

Es geht nur um Profit und Steuervermeidung bis zum letzten. Elendes Parasitentum. Weltweit versuchen sie die Volkswirtschaften auszuplündern und sich zu bereichern.

Von der Kriegswirtschaft will ich gar nicht erst anfangen.

Youtube! Da gibt es ganz böse entlarvende Kommentare der Kanzlerin zu sozialer Marktwirtschaft und Demokratie!
Es gibt kein ewiges Anrecht darauf!

Das muss jeder gesehen und gehört haben.

Beitrag melden
franzberg 16.09.2015, 15:57
842. Realitätsverlust

Da wird von "krachledernem Konservatismus" gesprochen, wenn eine Stadt wie München an der Masse von über 50000 Flüchtlingen in der Woche am Rand zum Chaos ist und dies in geordnete Bahnen lenken muss. Ich habe es gesehen, was hier am Bahnhof los war, sie sicher nicht, Herr Nelles. Da wird ein Hohelied auf eine Frau gesungen, die scheinbar komplett den Bezug zur Realität verloren hat. Da werden über Wochen sämtliche Fragen zur inneren Sicherheit ausgeklammert und weiterhin gibt es keinen Plan für die aufgenommenen Flüchtlingen. Es gibt nur stumpfe Durchhalte Parolen von der Kanzlerin, sonst Nichts.

Beitrag melden
kyon 16.09.2015, 15:57
843. Für Politik ungeeignet

"Da spricht nicht die politische Taktikerin, sondern die mitfühlende Pastorentochter aus der Uckermark, eine Politikerin, die sich noch genau daran erinnert, warum ihre Partei das C im Namen trägt."(SPON) Das Wange-Hinhalten und Das-sich-zum-Opfer-Machen und das Am-Kreuz-Enden kann nicht wirklich Maßstab für politisches Handeln sein.

Beitrag melden
tennislehrer 16.09.2015, 15:57
844. Diese Kanzlerin macht mir Angst!

Natürlich soll man Menschen in Not helfen, aber alle Syrer und Iraker aufzurufen nach Deutschland zu kommen, das ist einfach nur krank! Außerdem sollte sie endlich dazu beitragen, dass in den Ländern der Flüchtlinge wieder Frieden einkehrt.
Merkel richtet Deutschland mit ihrer Politik zugrunde. Ich bin einfach nur sprachlos!

Beitrag melden
Calimero67 16.09.2015, 15:58
845. Verallgemeinerung

Zitat von freiheitimherzen
Wenn aber ein Imam predigt, daß Islam und Demokratie sich gegenseitig ausschließen, dann ist das politisch. Und zeigt, daß der (politische) Islam verfassungswidrig ist. Und zu Ihrer Toleranz empfehle ich Ihnen Henryk Broder zu lesen - und Karl Poppers "Die offene Gesellschaft und ihre Feinde"
Und wenn ein Mensch Schwachsinn von sich gibt zeigt das, dass die Menschheit schwachsinnig ist?

Und zu Ihrer Intoleranz empfehle ich Voltaires "Über die Toleranz" zu lesen oder einfach mal die Bibel

Beitrag melden
StanLibuda4ever 16.09.2015, 15:58
846. Ob man es will oder nicht!!!

Mit der Politik dieser Regierung läßt man Millionen deutscher Soldaten (unsere Väter, Brüder, Onkel etc.) quasi ein zweites Mal über die Klinge springen:
Erst wurden sie von einem faschistischen Regime gnadenlos verheizt, nun werden auch noch diejenigen Ideale, für die sie einst ins Feuer geschickt wurden, auf dem Altar der Multi-Kultur geopfert.
Ich bin dankbar dafür, daß meine Eltern diese Zustände nicht mehr miterleben müssen!!

Beitrag melden
KurtT. 16.09.2015, 15:58
847. Aufklärung tut not!

Zitat von briancornway:
"Liebe SPON, ich schlage vor, dass ihr diesen gesamten Kommentarbereich auf eine Rolle Toilettenpapier druckt, ein Kommentar je Blatt. Das könnte ein Verkaufsschlager werden, und man könnte den ganzen Kram genüsslich runterspülen. Ist vielleicht ganz gut, ab und zu mal ein Ventil offen zu lassen für diese ganzen ... Personen, aber das Ergebnis ist widerlich." (Zitat Ende)

Ihr Vorschlag hat was - und seine Ironie gefällt mir! *

* Ich habe mir mal - Zeitverschwendung? - die Mühe angetan, hier fast alle Beiträge zu lesen > und kann nur feststellen, dass deren überwiegend "ungeistiges" Niveau aus der selben "Stammtisch"-Ecke kommt, aus der schon in Sachen Griechenland, Pegida und AfD "Stuss abgesondert" wurde - und zwar "massenweise", in einer sich gegenseitig "hochschaukelnden" Art, die jede argumentative Substanz vermissen lässt, ohne jede Streitkultur! Darum vermute ich mal, dass die Mehrzahl der hier schreibenden Rentner (?) nach einer Bestätigung ihrer - wahrscheinlich im "Tal der Ahnungslosen", in der früheren DDR ankonditionierten - Vorurteile suchen, mit denen sie ihrem banalen "Sofa-Dasein" einen restlichen Sinn zu geben versuchen, der ihr Bedürfnis nach "Feindbildern" stillt! Das Kuriose daran: Diese Leute meinen auch noch, sie gehörten zu einer "Mehrheit der Deutschen" - obwohl sie mit ihrer "geistigen Kassenbrille" kaum noch über ihren "provinziellen Tellerrand" schauen können, die Personifizierung eines Plagiats sein dürften > schon weil deren "Ergüsse" sich kaum voneinander unterscheiden!

Beitrag melden
Chris_SSS 16.09.2015, 15:58
848. Falsch

Zitat von matt_schwarz
Deine überaus umfangreiche Ausführung zum Thema "Der Untergang Deutschlands" hat leider nicht wirklich etwas mit dem obenstehendes Artikel zutun. Hier geht es nicht um BIP, Finanzen und Renten sondern einfach nur um Menschlichkeit!!!
die Gesellschaftordnung ist der Kapitalismus und solange dies so ist geht es bei Verteilungsproblemen immer um Geld!

Beitrag melden
freiheitimherzen 16.09.2015, 15:59
849. Träumen Sie weiter...

Zitat von pygmy-twylyte
Durch gleichmäßige Verteilung der nach Deutschland fliehenden Menschen auf alle Regionen, Städte und Gemeinden und durch einen weltoffenen Umgang mit diesen Menschen gelingt uns die Integration dieser aus völlig anderen Kulturen stammenden Menschen. ...
Sehr geehrter pygmy-twylyte,

hat ja schon bei den Muslimen super geklappt, die heute in der 3. Generation hier leben.

Das hat so gut geklappt, daß einige sich als Scharia-Polizei aufführen und andere nach Syrien in den Dschihad ziehen.

Wieder andere spielen Laienrichter nach der Scharia in Berlin-Neukölln, Duisburg-Marxloh und anderen No-Go Areas.

No besser: Lt. einer Umfrage des Bundesinnenministeriums sind ca. 60% als "fundamentalistisch orientiert" einzustufen. Also gegen unser Grundgesetz, unsere Freiheiten unsere Demokratie. Das ist alles nur gut, wenn es dazu dient den Islam hier durchzusetzen.

Jaja, wenn wir nur weltoffen mit ihnen umgehen ...

Träumen sie weiter, ich hoffe Sie haben kein schlechtes Erwachen.

Viele Grüße

Beitrag melden
Seite 85 von 103
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!