Forum: Politik
Kanzlerin in der Griechenlandkrise: Zeigen Sie Größe, Frau Merkel
AFP

Dies wird der wichtigste Tag der Kanzlerschaft Angela Merkels: Sie verhandelt heute nicht nur über Griechenlands Zukunft; es geht um nichts weniger als die Zukunft der Europäischen Union.

Seite 60 von 64
DankeAnke 12.07.2015, 19:43
590. Ist starkes Handeln möglich?

Ihr Wunsch wird nicht in Erfüllung gehen. Er bedeutete nämlich, dass es den handelnden Protagonisten um die Sache geht. Darum gehts es gerade nicht. Es geht um Eitelkeiten und alles was sich darum gruppiert. Nicht um die Sache. Dabei wird noch Folgendes übersehen: Frau Dr. Merkel ist kinderlos. Gleichgültig, ob sie keine Kinder bekommen wollte oder konnte: Sie kennt das Element, welches Kinder mit sich bringen, nicht: Die Zukunft. Diese entscheidende Vision fehlt der deutschen Kanzlerin, weshalb sie keine visionären Entscheidungen zu treffen im Stande ist.

Beitrag melden
note4shape 12.07.2015, 19:43
591. Götterdämmerung in Brüssel?

In diesem Sommer muss die Kanzlerin gar nicht nach Bayreuth zu den Wagnerfestspielen. Sie soll sich stattdessen in Brüssel klar für die sträflich auf die lange Bahn geschobene, wenn nicht gar zurückentwickelte, politische Integration Europas starkmachen. Mittels Schuldenreduzierung für Griechenland, wie damals in London 1953 für Deutschland, und mittels mutigen In-die Wege-Leitens eines umfassenden New Deal Plans für die gesamte EU. Das könnte ihr womöglich das Amt kosten. So sei es. Sie sollte, wie in Bayreuth die Isolde, den Liebestod sterben (und so endlich den erlösenden Akkord ermöglichen). Dazu sollte sie sich die Götterdämmerung-Brünnhilde als ebenso nachahmenswertes, grossartiges Beispiel der Selbstaufopeferung zu Herzen nehmen: sie wirft sich ins Feuer, und gibt den bankrottokleptokratisch (sowohl Alberich als Wotan sind beide bankrott und degenerieren zu Kleptokraten) geraubten Ring dem Rhein zurück, so dass eine neue Zukunft errichtet werden kann (immerhin glüht bei Wagner, nach der grossen Heldin freiem Tod, im Orchester jene leidenschaftliche Liebes-, Lebens- und erwartungsvolle Hoffnungsmusik auf, die vorher nur einmal erklingt, im dritten Akt der Walküre, nämlich in dem Moment, in dem Sieglinde durch Brünnhilde erfährt, dass sie neues Leben in ihrem Schoss trägt). Die Kanzlerin muss in Brüssel nicht hochdramatisch singen. Sie sollte aber zum Wohle Gesamteuropas hochdramatisch wie Isolde und Brünnhilde handeln. Ich überlasse es den mit Wagner vertrauten Lesern und Leserinnen meines Kommentars, wem sie als Tristan, Brangäne, Marke, Melot, Kurwenal, Hagen, Siegfried, Hagen, Gunther, Waltraute, Alberich, Mime, Fafner usw. bezeichnen möchten. Sie spielen ohnehin eine zwar wichtige, aber letztlich untergeordnete Rolle. Isolde. Brünnhilde. Angela? Hoffentlich!

Beitrag melden
friedolinf 12.07.2015, 20:09
592. Spendierhosen

Wenn Deutschland weiterhin die Spendierhosen trägt, stehn wir bald ohne Hosen da. Schluss mit der griechischen Zockerei und endlosen Verhandlungen.
Der Vertrag, kein Land haftet für die Schulden eines anderen gilt! Das ganze Sozialisten-Lamento ist Unsinn, warum wollen die denn Kredite vom Klassenfeind? Geht unter in Würde, und haltet die Schn..

Beitrag melden
schmiergelsiepen 12.07.2015, 20:35
593. schmiergelsiepen

Ich habe im Manager Magazin gelesen, das LIDL
11 Miliarden € Schulden hat. Da regt sich kein Mensch drueber auf. Warum das ganze Gezeter. lg

Beitrag melden
zeisig 12.07.2015, 20:54
594. Und?

Zitat von schmiergelsiepen
Ich habe im Manager Magazin gelesen, das LIDL 11 Miliarden € Schulden hat. Da regt sich kein Mensch drueber auf. Warum das ganze Gezeter. lg
Was gehen Sie die Schulden von LIDL an? Warum sollte man sich darüber aufregen? Im Gegensatz zu Griechenland wird LIDL für seine Schulden haftbar gemacht.

Beitrag melden
yyyy2x 12.07.2015, 20:54
595. Oxi

Wir haben gerade die schwarze Null erreicht. Nun diskutieren wir darüber Geld zu vergeben das wir eigentlich nicht haben! Wir sollten zuerst unsere eigenen Schulden zahlen anstelle den Griechen Dinge zu finanzieren, welche wir selbst teilweise nicht haben ( Renteneintrittsalter,...). Alles was wir finanzieren, finanzieren wir auf Kosten weiterer Generationen. Für Menschen in Not gerne bspw. Flüchtlinge, für Griechen --> Oxi

Beitrag melden
texti66 12.07.2015, 21:07
596. Natürlich...

....zeigt sie keine Größe. Sie kommt aus dem Osten. Und ehemalige Ostler haben viele Wendehälse die sich nach dem Winde drehen. Es liegt einfach in der Natur der Sache. Sie hat noch nie eine Meinung gehabt und wird auch nie eine eigene Meinung haben. Das sah man bei der NSA und sieht man jetzt oder später mit Griechenland auch wieder. Ich kann und werde es nie verstehen, wie die Deutschen so eine Frau voller Ziellosigkeit und Entscheidungslosigkeit wählen konnten.

Beitrag melden
DankeAnke 12.07.2015, 21:12
597. Zeigen Die Größe, Frau Merkel

Es ist möglicherweise der Fluch unserer Zeit, das Europa von einer Politikerin geführt wird, die stoischen Verhalten zum politischen Mantra erklärt hat. Vieles, wenn nicht alles spricht dafür, dass die deutsche Bundeskanzlerin alles, nur keine Entscheiderin ist. Dass sie darauf setzt, der Lauf der Dinge werde es schon richten. Zweifellos befindet sich sich beim Publikum in bester Gesellschaft, ist doch Ruhe die erste "Bürgerpflicht". im Falle der Krise Griechenlands, die im Übrigen fälschlicherweise als solche bezeichnete wird und in Wahrheit eine Krise der anderen handelnden europäische Protagonisten ist, wir es sich möglicherweise als ein Unglück erweisen, nicht rigoros, entschlossen und unpopulär zu handeln. Dazu bedarf es Mut. Und Entschlossenheit. Kriterien, die nicht mit Hinterlist zu verwechseln sind. Und solche, welche die deutsche Bundeskanzlerin nicht auszeichnen. Sonst wäre sie nicht so lange, da, wo sie ist.

Beitrag melden
adal_ 12.07.2015, 21:17
598. Ein Schuldiger für alle Gelegenheiten

Zitat von fx33
Die Neoliberalen haben den europäischen Gedanken ausschließlich für den Profit der Reichen und Superreichen pervertiert und stehen jetzt, da die Massen gehirngewaschen ins gleiche Horn stoßen ...
So ist das. Steht der Gerichtsvollzieher vor der Tür, sind immer die Neoliberalen daran schuld. Regnet es und ich bekomme Schnupfen? Wer ist daran schuld? Wenn nicht die Fahrradfahrer, dann ja wohl die Neoliberalen, oder?

Beitrag melden
arrache-coeur 12.07.2015, 21:30
599.

"Sie verhandelt heute nicht nur über Griechenlands Zukunft; es geht um nichts weniger als die Zukunft der Europäischen Union." - Das ist natürlich Unsinn!
Es geht zunächst nur um Griechenland. Wird Griechenland weiterhin halb-illegal alimentiert, besteht allerdings wirklich Gefahr für die EU, da sich andere wirtschaftlich schwache Staaten ermutigt fühlen könnten, sich so wie Griechenland ebenfalls nicht an die Regeln halten zu müssen.
Ausgerechnet Frankreich scheint (nicht ganz uneigennützig) am Verbleib Griechenlands in der Eurozone sehr interessiert zu sein, und arbeitet damit auf eine weitere Schwächung auch der EU hin.

Beitrag melden
Seite 60 von 64
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!