Forum: Politik
Kanzlerin trifft US-Außenminister Pompeo: Merkels unbequemer Gast aus Washington
Getty Images

Gerade wurde Angela Merkel in den USA als Anti-Trump-Ikone gefeiert, in Berlin aber ist schon wieder Alltag: US-Außenminister Mike Pompeo überbringt unerfreuliche Botschaften.

Seite 1 von 8
Benjowi 31.05.2019, 18:51
1. Wirtschaftsimperialismus

Dieses gebetsmühlenhafte bemühen der "nationalen Sicherheit" wirkt langsam mehr als lächerlich. Von Autoimporten über 5G-Bauteile bis zu MIgranten bedroht alles und jedes die nationale Sicherheit der USA- der höchstgerüsteten Nation der Welt. Diese Sprüche haben sich mittlerweile derartig abgenutzt, dass sie niemand mehr ernst nimmt. Jedermann weiß, dass es in Wirklichkeit um ungerechtfertigte wirtschaftliche Vorteile für US-Konzerne geht, die aktuell offensichtlich zu schwach sind, im internationalen Wettbewerb zu bestehen!

Beitrag melden
m.klagge 31.05.2019, 18:58
2. Donalds oberster Handlungsreisender

hat bestimmt wieder ein sibirisches Angebot im Köfferchen. Nachdem die gute Frau Merkel uns zu traumhaften Preisen mit natürlich extrem sauberen US Fracking-Gas versorgt hat, weiss der GröPaZ, dass er den dummen Deutschen alles unterjubeln kann.

Beitrag melden
bushmills 31.05.2019, 19:00
3. Es gibt doch end-to-end Verschlüsselung

Das übertragende Medium, besonders wenn Administration in den Händen Außenstehender ist, sollte doch generell als unsicher angesehen werden, und nicht nur, wenn sich darin Huawei-Komponenten befinden, und infolgedessen Übertragung von Daten durch diese Medien generell asymmetrisch verschlüsselt werden. Ach so, geht ja nicht, das will Seehofer ja per Gesetz aushebeln: Sichere Verschlüsselung darf nach ihm ja nicht.

Beitrag melden
Skakesbier 31.05.2019, 19:09
4. Daß sich

ausgerechnet die (politisch gottlob in den letzen Zügen liegende) BK'in sich vor der korrupten Harvard-Clique (wie teuer ist da noch mal der Eintritt bestenfalls mäßig begabter Töchter unterdurchschnittlicher Schauspieler'innen? 'ne Million? drei? oder noch mehr?) gegen 'bewußte Lügen' ausgesprochen hat, ist schlicht der Gag des Jahres!

Beitrag melden
dunnhaupt 31.05.2019, 19:11
5. Instex, die deutsche Umgehung der Iran-Sanktionen

Deutschland hat auf diesem Gebiet Erfahrung. Schon im Irak-Krieg umging Gerhard Schröder die Sanktionen gegen den Diktator Saddam Hussein.

Beitrag melden
kaltmamsell 31.05.2019, 19:12
6. So richtig debattieren muss man tatsächlich über diese G5-Huawei-Story

Definitiv ein Thema, das man schon kontrovers sehen und angehen kann - und sollte.
Hoffentlich findet sich da eine für alle Seiten akzeptable Lösung. Ansonsten gibt es einfach so Verhandlungs-Beigemüse: Trump macht einen Unterschied zwischen legalen und illegalen Einwanderern an der Grenze zu Mexiko, das ist ein Standpunkt, den man nicht einfach so wegwischen kann. Nächstes Thema: Zölle da, Zölle dort: Die kann man auferlegen und gleich auch wieder aufheben, ohne dass so viel passiert. Nächstes Thema: Deutschland soll sich mit beträchtlichen Investitionen militärisch aufplustern; wo's langgeht, sagt dann die Nato. Kein großes Ratespiel zum Kernthema der Ost-West-Spannung: Fulda-Gap im Album der verblassenden Erinnerungen hin oder her - das Kanonenfutter sind immer noch wir. Und dann hält man noch den Nahen Osten am Köcheln: ein Pfännchen Energie, ein Pfännchen Diktatur. Die Mischung macht's.

Beitrag melden
Darwins Affe 31.05.2019, 19:14
7. Merkels Abgesang

1) Eure Kanzlerin hat anscheinend den Schaden für ihr Land immer noch nicht kapiert, wenn sie sich in die inneren Angelegenheiten der amerikanischen Weltmacht einmischt.
2) Es mag ja für D schön sein, gegen Protektionismus zu wettern, gleichzeitig aber infolge seiner Schwachwährung immer mehr Exportüberschüsse zu produzieren. Auch die Noch-EU-Partner wehren sich.
3) Trump ist zwar Lügen-Weltmeister, Merkels Wir-Schaffen-Das war ebenfalls faustdick.
4) Merkel steht einer Regierung vor, die im Gegensatz zu den Amis den CO2-Ausstoss kontinuierlich erhöht.
5) Wenn ein Staat seine Grenzen nicht mehr schützen kann, hat er ein wesentliches Element seiner Daseinsberechtigung verloren. Der chinesische Präsident Xi schüttelte über diese Aussage eurer BK nur den Kopf.

Beitrag melden
johannes-kh 31.05.2019, 19:22
8. Merkel ist wieder zuhause...

Merkel wurde in Amerika gefeiert? War sie auf Tournee? Ein paar hundert links-grüne Studenten der Harvard Uni sind nicht Amerika, Freunde. Merkel geht nur dahin, wo es nicht weh tut. In der Öffentlichkeit lässt sie sich doch gar nicht mehr sehen.

Beitrag melden
Profdoc1 31.05.2019, 19:35
9. Bleiben Sie beim Thema

Zitat von Skakesbier
ausgerechnet die (politisch gottlob in den letzen Zügen liegende) BK'in sich vor der korrupten Harvard-Clique (wie teuer ist da noch mal der Eintritt bestenfalls mäßig begabter Töchter unterdurchschnittlicher Schauspieler'innen? 'ne Million? drei? oder noch mehr?) gegen 'bewußte Lügen' ausgesprochen hat, ist schlicht der Gag des Jahres!
Ihr Kommentar geht nicht in das Thema, lebt von Unterstellungen und pauschalisiert. So etwas Unsubstantielles hilft nicht weiter. Begründen Sie ihre Aussagen mit Quellen und stellen sie diese in den Zusammenhang des o.g. Artikels.
Leistung:Mangelhaft.

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!