Forum: Politik
Kanzlerkandidatur: CSU zwingt Merkel in die Warteschleife
Getty Images

Längst wollte die Kanzlerin erklären, dass sie zur Bundestagswahl wieder antritt. Jetzt muss sie die Verkündung nach SPIEGEL-Informationen erneut verschieben. Schuld ist die CSU.

Seite 13 von 23
bammy 27.08.2016, 10:55
120.

Zitat von Das Pferd
Glanzleistung. Wie die sich mit Steinbrück hingestellt hat, und einfach mit Ihrer Präsenz Glauben an die Sicherheit der Einlagern erzeugt hat, einer der ganz grossen Momente ihrer Kanzlerschaft. Das sagt aber nichts darüber aus, daß: a) sie 2017 bis 21 das auch noch hin bekommt b) es niemand anders gibt, der das auch kann c) sie nicht, wie Kohl zum Schluß, den Amtskoller bekommt
Ganz genau. In dem Moment muß ein Staatschef so reagieren. Aber es waren noch mehr Stellschrauben, an denen gedreht werden musste.

Beim zweiten Teil bin ich komplett bei Ihnen. Es wird wirklich Zeit, für einen Wechsel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachdenklich14 27.08.2016, 10:57
121.

Zitat von ruku
ist nur noch überflüssig. Er benimmt sich wie ein Kleinkind in Trotzphase und findet das auch noch gut. Seehofer schadet der Union.
Sind wir schon soweit dass jeder der eine eigene Meinung hat der CDU schadet wenn dem so ist dann hat die Raute es geschafft lässt sie regieren bis sie dahinscheidet warum wählen solange Deutschland noch ein wenig Substanz hat.
Wenn sie dann endlich abtrit ist Europa gleichgeschaltet alle sind endlich finanziell auf dem selben Level und England ist der strahlende Gewinner.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bammy 27.08.2016, 10:58
122.

Zitat von ruku
Dieser Kommentar ist unglaublich flach. Frau Merkel arbeitet an einem einigen Europa , während Seehofer sich zum Weißwurstpopulisten entwickelt und Bayern vermutlich als selbstständigen Freistaat aus Europa herauslösen will. Denk ich an Seehofer in der Nacht, bin ich um meinen Schlaf gebracht.
Quatsch.
Merkel hat ihre Aufgaben als Bundeskanzlerin.
Und Seehofer hat seine Aufgaben als Bayrischer Ministerpräsident. Ich denke die Bayern möchten auch einen MP, der gerne mal gegen Berlin gegen hält.
Wenn denn sich beide als Parteichefs der Schwesterparteien treffen, müssen die dann eine gemeinsame Linie finden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stevie76 27.08.2016, 11:07
123.

Zitat von spon-facebook-10000221501
Denn offensichtlich kriegt man, wenn man CDU wählt, automatisch die Merkel an die Hand. Alles, aber dies bitte nic ht!
das witzigige ist ja, dass sie auch merkel kriegen, wenn sie zb spd oder grüne wählen. fehlen merkel stimmen aus der eigenen partei bekommt sie die eben aus anderen. merkel, überall merkel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachdenklich14 27.08.2016, 11:07
124.

Zitat von kuac
Nicht Merkel, sondern Leute wie Johnson, LePen, Orban oder Petry usw. spalten die EU.
Diese Leute würden doch erst stark weil es Leute wie Merkel mit totalem Unverstand gibt.
Es ist schon ein Lachplatte vollmundig zu erklären dass der Türkeydeal funktioniert und der Flüchtlingsstrom eingedämmt wäre obwohl der Strom an den Zäunen von Ungarn endet und diese Länder dafür sorgen dass wir nicht total überlaufen werden.
Rein zur Info ich war dort und habe es 4 Monate mit eigenen Augen gesehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
arac 27.08.2016, 11:09
125. ... schwierig ...

Es ist aus meiner Sicht schwierig eine erneute Kanzlerkandidatur von Frau Merkel einzuschätzen - oder gar eine erneute Kanzlerschaft. Denn in vielerlei Hinsicht kann berechtigte Kritik an ihr, ihrem Führungsstil und ihrer Politik geäußert werden. Auf wen zu setzen wäre aber eine Alternative?

- Seehofer!? Ein Witz. Ein Mann, der dazu beiträgt, dass Politik jedweder Inhalt entzogen wird. Politik und Polemik sind bei Seehofer bedeutungsgleich. Dies ist keine vernünftige Option.
- Gabriel!? Eine Wahl zwischen Seehofer und Gabriel käme der Wahl zwischen Pest und Cholera gleich. Gabriel hat nicht nur kein politisches Profil, sondern steht noch mehr als andere prominente Politiker für Mauschelei und Anbiederung.
- Ein anderer SPD-Kandidat!? Wen denn??
- Ein anderer CDU-Kandidat!? Hmm, vielleicht gibt es da Personen, die in Betracht kämen. Doch ginge das nur, wenn Frau Merkel von einer Kandidatur Abstand nähme - das sehe ich nicht - und eine Alternative geschlossen aufgebaut wird - das geschieht nicht.
- Andere Parteien mit anderen Kandidaten haben keine Chance eine Mehrheit zu erzielen - eine Aussicht auf Kanzlerschaft besteht also nicht.

Insofern: Es bleibt schwierig ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lasalette13 27.08.2016, 11:12
126. Merkel nochmals Kanzlerin ? Katastrophe !!!

Zitat von nestor01
wenn Merkel erst im Frühjahr verkündet, nicht mehr anzutreten? Also wird sie antreten. CDU/CSU steuern auf ein Debakel zu, denn ich freue mich schon unbändig auf die 18:00 Uhr - Prognose am Sonntagabend der nächsten Bundestagswahl, und die Rücktrittserklärung von Merkel von allen Staats- und Parteiämtern am Folgetag.
Ihre Prognose wäre die beste Lösung für Deutschland ! Natürlich ist die AfD auch keine längerfristige Lösung ! Allerdings, sollte Merkel wieder antreten, dann gäbe es für mich die zweite "Prostestwahl" in meinem Leben - AfD, denn die Grünen, Linkenu. die FDP sind keine Alternativen mehr ! Die einzige große Persönlichkleit, Herr Bosbach, tritt leider nicht mehr zur Wahl an ! Ich kann die "Weiberwirtschaft" (Parteivorsitzenden) nicht mehr sehen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nachdenklich14 27.08.2016, 11:19
127. Wie lange

will uns denn hier jemand erzählen, dass wir die Nutznieser der EU sind. Soviel Geld kann Deutschland gar nicht aufbringen, um all die finanziellen Flächenbrände in der EU zu löschen.
Wenn man bedenkt, dass unser stärksten angeblichen Partner finanziell mit dem Rücken an der Wand stehen siehe Frankreich, Italien, dann sehe ich schwarz denn unsere Bundesraute wird auch hier im Interesse Deutschlands unser Geld verbraten obwohl es nicht mehr möglich ist sie zu stützen.
Auch dann werden wir wieder zum Zahlen herangezogen um das notwendige Geld auf zu treiben. 2018 wird das Jahr der großen Steuererhöhungen werde natürlich nur im Interesse von Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Palmstroem 27.08.2016, 11:21
128. CSU ist in Berlin so unnötig wie ein Kropf

Zitat von bammy
Quatsch. Merkel hat ihre Aufgaben als Bundeskanzlerin. Und Seehofer hat seine Aufgaben als Bayrischer Ministerpräsident. Ich denke die Bayern möchten auch einen MP, der gerne mal gegen Berlin gegen hält. Wenn denn sich beide als Parteichefs der Schwesterparteien treffen, müssen die dann eine gemeinsame Linie finden.
Horst Seehofer´s CSU sitzt nur dank Merkel mit auf der Regierungsbank. Niemand braucht die CSU eigentlich, denn sowohl im Bundestag als auch im Bundesrat gibt es eine Rot-Rot-Grüne Mehrheit. Und Seehofer´s Störfeuer nutzt nur, diese Mehrheit weiter auszubauen. Nach den Wahlen in MecPom und Berlin wird dort die CDU/CSU noch weniger zu sagen haben - egal wie laut der bayrische Löwe brüllt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UrsulaEdelmann 27.08.2016, 11:21
129.

Zitat von ratxi
Das muss natürlich eine ganz große Selbstbefriedigung für Seehofer sein, Merkel jetzt hier blockieren zu können. Obwohl auch er wissen muss, dass es für Frau Merkel in der gesamten Union zur Zeit nicht im Ansatz eine Alternative gibt. Aber dem ganz großen Egomanen muss das natürlich egal sein. Ich war ja nie auf der Linie von Frau Merkel, aber ich bin doch heilfroh, sehr weit weg von Bayern zu wohnen...
Heilfroh kann man sein, weil Seehofer der einzige ist,
Frau Merkel und ihrer unsinnigen,zerstörerischen Politik
Widerstand zu leisten. Für die "Alternativlose" gibt es
jetzt auch eine Alternative in Deutschland, die ich, als
jahrzehnte lange CDU/FDP-Wählerin, der Merkel-CDU
vorziehe. Die CDU wird mit Frau Merkel untergehen. Sie
hat ihren Kern verloren und ihre Persönlichkeiten.Schade!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 13 von 23