Forum: Politik
Kanzlersturz: Diese seltsame Lust am Untergang

Angela Merkel zur Uno, Friedrich Merz als Nachfolger, und die Bayern spalten sich ab: In der CDU überschlagen sich die Szenarien für einen Wechsel im Kanzleramt.

Seite 49 von 53
karljosef 27.01.2016, 11:42
480. Chrsitliche Entscheidungen

Zitat von pauleschnueter
...Es würde mir sehr leid tun, wenn Angela Merkel gehen müsste. Ich schätze sie gerade wegen ihrer christlichen (!) Unbeirrbarkeit in der aktuellen Zeit doch sehr. Leider ist das erfahrungsgemäß kein gutes Zeichen, da ich nie den Menschen als Kanzler habe, den ich mir wünsche.
Niemand erinnert sich daran,
- dass Dr. Merkel mit in den Irak einmarschieren wollte?

- dass Dr. Merkel aber auch überhaupt gar keine Meinung zum Rüstungsexport von sich gibt(, zumindest nicht mir bekannt)

- dass Dr. Merkel gegen den Mindestlohn war, auch wenn sie heute äußerst flexibel in dieser Beziehung reagiert

usw.

Beitrag melden
mariakar 27.01.2016, 11:45
481. Wer soll es richten und das Chaos wieder ordnen?

Ich sehe da momentan niemanden. Am beten wäre es, sie selber würde ihr angerichtetes Tohuwabohu wieder in Ordnung bringen.
Und es gibt einen Spruch: Totgesagte leben länger.

Beitrag melden
arborea 27.01.2016, 11:47
482. Porzellanladen

Merkel an die Spitze der UNO. Da gehört sie hin, um ihre politisches Arbeit kontinuierlich fortzusetzen. Da kann sie dann als Elefant im Porzellanladen globale Verwerfungen bewirken, nachdem sie bereits in Deutschland und Europa für chaotische Verhältnisse gesorgt hat.

Beitrag melden
lexus1234 27.01.2016, 11:47
483. Ist das wirklich so verwunderlich?

Ich finde nicht. Man sehe sich nur die Figuren rund um Merkel an. Wenn man mittleres Mittelmaß findet, hat man schon Glück. Jedenfalls sind es allesamt ganz kleine Lichter, die seit einem Jahrzehnt nichts sagen dürfen, was "Mutti" nicht gefällt. Sonst ist Schluß mit Karriere.

Können Sie sich nicht vorstellen, daß es eine Befreiung für diese wäre, wenn Merkel endlich weg wäre?

Und mal ehrlich: Kann es wirklich noch viel schlimmer kommen? Ich glaube nicht. Lieber eine mittelmäßige Politik als Merkelismus.

Beitrag melden
symolan 27.01.2016, 11:54
484.

Zitat von ThomasGB
Warum keine Unterstüzung für die hungernden Kinder in Eritrea? Wo ist der humanistische Einsatz fü die Unterdrückten in amerikanischen Slums? Kein Wort zu den Überflutungen in China? Johannisburg in Südafrika, ein Pflaster der Armut! Südamerika, eine Ansammlung von Leid und Armut. All das wird ignoriert, weggeworfen wie ein altes Spielzeug aus Kindertagen! Und das soll christlich sein? Diese einseitige Unterstützung. Ungläubiger?
Ich vermute, auch Christen haben Prioritäten.

Beitrag melden
Berg 27.01.2016, 12:15
485.

Zitat von vielflieger_1970
Wow, das ist ja mal ein Brüller! Friedrich Merz ist, man höre und staune: Anwalt! Was das mit Wirtschaftskompetenz zu tun haben soll bleibt Ihr Geheimnis. Und zum Thema Merkel vs. Schäuble: letzterer rutschte über eine Schwarzgeldaffäre, schon vergessen? Übrigens auch Anwalt, was aber in Ihrer Welt offenbar ausreicht, um das Prädikat Gut zu erreichen. Da könnte Schäuble quasi Adonis himself gewesen sein, er wäre nie eine Alternative nach seiner Affäre gewesen. O mei, zumindest lockern solche Beiträge das Forum etwas auf:-)
Ich schreibe nur deswegen etwas provokant, um von Foristen wie Sie eine Richtigstellung zu erhalten. Doch die ist im Fall Merz unbefriedigend: Sie rätseln über "Geheimnisse", die es gar nicht gibt. Offenbar kennen Sie die Mandanten des Anwalts Merz nicht. Ich zitiere:"Zu seinen Mandanten zählen zahlreiche Dax-Unternehmen und internationale Konzerne."

Und wieso wähnt dann der Forist Boxhorn HEUTE Schäuble als Merkel-Nachfolger? Fragen Sie Boxhorn, nicht mich. Ich halte Schäuble für tundum ungeeignet.

Beitrag melden
karljosef 27.01.2016, 12:17
486. Christliche Prioritäten:

Zitat von symolan
Ich vermute, auch Christen haben Prioritäten.
Es ist billiger, Asylanten in Deutschland durchzufüttern als diesen ein Überleben in den Flüchtlingscamps z.B. in den Nachbarstaaten von Syrien überhaupt zu ermöglichen???

Wenn man die entsprechenden Zuschüsse 2015 um 50% kürzt, handelt man in meinen Augen nicht christlich, wenn sich dann diese Flüchtlinge Richtung Europa (Deutschland) bewegen, ist das doch wohl eine zwangsläufige Folge.

Beitrag melden
Mesi0013 27.01.2016, 12:20
487. Irgendwas faul bei Merkel

Aus Merkels Verhalten kann ich nicht schlau werden, an das humanitären Einbrechen der Pfarrerstochter glaube ich nicht. Ich vermute vielmehr ein Unterstützen amerikanischer, geostrategischer Interessen. Zweifellos wollen die Amerikaner Assad weg haben, einen Ring willfähiger Staaten in der Region ziehen. Weshalb hat die Bundesregierung in 2014 die Mittel für die Flüchtlingshilfe in der Region gekappt und das THW vor Ort abgezogen? Wirksamer hätte man nicht helfen können! Die Push-Faktoren, die die Menschen aus Syrien treiben, sind vorhanden, obwohl vom Krieg direkt nur ca. 15% betroffen sind und als Binnenflüchtling oder im angrenzenden Ausland Schutz finden können. Wenn aber das Ziel ist, Syrien von innen heraus kollabieren zu lassen, dann muss die relativ finanzstarke Mittelschicht ermuntert werden, als auch die, die zum Militärdienst gezogen werden können, das Land zu verlassen. Und das, was noch gefehlt hat, war der Pull-Faktor, der die Menschen in Bewegung setzt. Diese Aufgabe übernahm unsere Frau Merkel, mit dem Lockangebot der unbegrenzten Aufnahme, sobald die deutsche Grenze überschritten ist. Ich frage mich nur, mit welchem Wissen konnten die Amerikaner Merkel bzw. Teile der Bundesregierung derart erpressen? Sind es Kenntnisse, die durch Abhören der Handies und Mitlesen von Mails entstanden sind? Irgendwas ist hier ganz gewaltig faul...

Beitrag melden
Berg 27.01.2016, 12:23
488.

Zitat von vielflieger_1970
Da haben Sie schon recht, allerdings wäre ja bei der letzten BTW genau die erste Option möglich gewesen. Es gibt meines Wissens nach kein Gesetz, dass die stärkste Fraktion den Kanzler stellen muss. Korrigieren Sie mich aber ich meine, sie bekommt den Auftrag der Regierungsbildung und wenn sie diese nicht als Mehrheit erfüllen kann, spricht nichts gegen einen anderen Kanzler. Die AfD entscheidet natürlich nicht aktiv mit, das ist klar. Aber es wird wie mit der SPD und den Linken, was ich im Fall der AfD sogar begrüße. D.h. die CDU wird keine Koalition eingehen, damit kommt die AfD in die Situation, dass sie in der Opposition alleine steht, dort mangels Stimmen bzw SPD-Gehirn keine Mehrheiten zustande kommen und Merkel weitermachen kann. Insofern eine indirekte Bestätigung der Kanzlerschaft. Es gibt fast immer Alternativen, nur müssen die nicht zwangsläufig automatisch besser sein. Siehe AfD:-)
Wenn Sie 65 Jahre Bundestag/Kanzlerwahl nicht als (ungeschiebenes) Gesetz akzeptieren, dann sage ich Ihnen meine Meinung: es hat sich auch in einer kleinen Fraktion noch kein Mann/Frau gefunden, um bei der Kanzlerwahl gegen den Kanzlerkandidat der srärksten Fraktion anzutreten. Täten Sie es denn? Also, ich nicht. Der Kanzlerwahltermin wird dann festgelegt, wenn die Regierungskoalition steht.

Bezüglich einer neuen Partei im Bundestag, genannt Alternative für Deutschland, lassen Sie sich zu sehr von Stühle-Additionen leiten und übersehen die Abgeordneten, die darauf sitzen.

Beitrag melden
okulus 27.01.2016, 12:24
489.

Welche Krise wurden denn von Merkel jemals gelöst? Keine.
Es ist deshalb auch nicht zu erwarten das sie in Zukunft Krisen lösen wird, also soll ich sich endlich um ihren Ruhestand kümmern. Ich hab sie satt und zwar seit Anfang an.

Beitrag melden
Seite 49 von 53
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!