Forum: Politik
Katholiken gegen AfD und Pegida: Kämpft um ihre Seelen!
DPA

Marschieren die besorgten Bürger, schalten die Kirchenherren das Licht aus. Diese Geste reicht aber nicht: Jeder Christ muss sich gegen die unchristliche Botschaft von AfD und Pegida stellen.

Seite 21 von 26
nordlys 21.02.2016, 18:47
200.

Zitat von Bezoar56
Eine Partei welche gebrauch von Schusswaffen an der Grenze fordert, sortiere ich nicht in das demokratische Spektrum. Eher als unchristliche DDR Nachfolgepartei!
Warum haben Regierungen aller Länder seit Menschengedenken eine Grenzsicherung mit Waffen eingerichtet?

Beitrag melden
jimmyolli 21.02.2016, 18:47
201. Wer regiert Deutschland'

Zitat von fredddyy
Die Kirchen oder die Bundesregierung?
Na wer ist das? Das ist die Frau Merkel und zwar tut sie das ganz alleine.Der Kirche glaubt doch keiner mehr und wenn die Pfaffen Strom sparen wollen wenn die Pegisten wandern, kratzt das auch keinen.Wenn in 50 Jahren der Islam in Europa regiert werden die Kirchen ohnehin abgerissen ,weil sie sich als Moscheen nicht eignen.Deutschland schafft sich ab und die christliche Religion tut das auch,ist aber nicht schade drum denn aufgeklärte Menschen haben längst gemerkt ,dass alle Religionen auf Lug und Betrug aufgebaut sind.Dem Spiegelzensor möchte ich mitteilen,dass er,wenn ich auf seiner schwarzen Liste bin,er mir das bitte mitteilen soll,dann spare ich mir in Zukunft das Schreiben in Spiegelforen.

Beitrag melden
heigedam 21.02.2016, 18:47
202.

Sehe ich auch so:
Der mittelalterliche Moralmüll wird recycelt für die nicht seligmachende Konkurrenz . Der Recht & Gerechtigkeitsapostel ist legitimiert, weil er Gott in den Zeugenstand rufen kann, quasi als seinen Stellvertreter im Himmel.

Das bestätigt meine Hypothese, Moralprediger sind Keinzeller. Bei gefühlt 1000 Mrd. Eiden seit 30 n. Chr. ist der Beschworene kein einziges Mal persönlich erschienen, geschweige hat sich zu der beschworenen Sache eingelassen. Wer sich auf so einen Zeugen beruft, ist mit Gottes Hilfe und keinem Verstand funktionstüchtig auf Erden und selig im Himmel nach Matthäus 5:3.

Sehr resourcenschonend! Bravo!

Beitrag melden
Abronzius 21.02.2016, 18:48
203. Kirchen und Politik

Es geht um die millionenfache Einwanderung aus Afrika und Asien, die vielleicht bald nicht mehr zu stoppen ist. Die Kirche vertritt den Regierungsstandpunkt mit dem hohen moralischen Ablomb der Linken. Gut,so, ist ihr Recht.Andersdenkenden steht es aber frei aus dieser
Regierungsorganisation auszutreten.

Beitrag melden
filou8 21.02.2016, 18:49
204.

Zitat von Emil Peisker
Sie kennen die Positionen des Kardinal Marx überhaupt nicht. Das Gelaber, das einige AfD- und Pegida-Sympathisanten hier abgeben, ist völlig irrelevant. Mit vernünftiger Bildung und früher Erziehung zu demokratischen Prinzipien, wäre diese Pegidabewegung nie entstanden. Letzten sah ich ein Spiel der 3. Bundesliga der Chemnitzer Mannschaft. Viele Anhänger hatten Fan-Schals mit dem Aufdruck Karl-Marx-Stadt. Es waren aber keine Anhänger der Partei der Linken, sondern Rechtsgerückte. Dumpfbacken³
Dein Gelaber ist doch auch völlig irrelevant! Gerade weil unsere Regierung ständig demokratische Prinzipien mißachtet, entstand und erstarkt die Pegidabewegung mit jedem Tag! Sie Dumpfbacke.
Natürlich weiß ich, daß der Spiegel auf perfide Art und Weise die Meinungsfreiheit mißachtet und jegliche objektive Berichterstatung ablehnt - deswegen wird mein Kommentar auch nie veröffentlicht werden!
Mit vernünftiger Bildung und Erziehung der Moderatoren und Redakteure zu demokratischen Prinzipien wäre das nie passiert!

Beitrag melden
ForistGump2 21.02.2016, 18:49
205. Verlogenheit...

war schon immer eine Domäne der Kirchen. Auch jetzt wird wieder fälschlichereise und ganz bewusst von Rassismus gesprochen.
Das wäre richtig, wenn es in Düsseldorf Übergriffe auf Japaner gäbe, wenn in italienische Restaurants Molotowcocktails geworfen würden, wenn Läden türkischer Gemüsehändler brennen würden.
Dass es, wie in anderen Ländern auch, einen rassistischen Bodensatz gibt (z. B. NSU) ist unbestreitbar.
Es hat aber wenig mit Rassismus zu tun, wenn jemand gegen massenhaft unkontrollierte Zuwanderung in die Sozialsysteme ist.
Wer diese Zuwanderer anpöbelt oder angreift, muss bestraft werden, weil er gegen Gesetze verstößt. Daran gibt es nichts zu deuteln.
Dass Politiker diese Situation provozieren, wenn sie die übermäßige Zuwanderung noch forcieren, statt sie zu kontrollieren und einzuschränken, daran allerdings auch nicht.

Beitrag melden
reuanmuc 21.02.2016, 18:50
206.

Zitat von gis
Da ich die Folgen dieser unkontrollierten Zuwanderung für verheerend halte, werde ich AfD wählen. Was bleibt mir sonst übrig?
Manche Leute scheuen kein Risiko im Abenteuerurlaub, aber vor einem halluzinierten Gespenst machen sie sich in die Hosen. Es bleibt Ihnen übrig, eine andere Gesellschaft zu suchen!

Beitrag melden
j.cotton 21.02.2016, 18:50
207. Sie Glücklicher

Zitat von kappelc
Na "Gott sei Dank" bin ich Atheist.
Somit sind zumindest Sie an der Überfüllung der Welt theoretisch unschuldig. Obwohl...Sie sind vermtl. ein Mann, ein zweiter Punkt, der an dem (auch kriegerischen) Flüchtlings- Elends- und Überfüllungszustande der Welt Schuld trägt. Theoretisch. Nur theoretisch?
Denn Männer und (ihre) Religionen, mit absoluter Skepsis und Misstrauen zu betrachten, untrennbar zudem. Strenggläubige Männer aller Religionen, das größte Übel, das die Welt zu bieten hat.
Obwohl, war da nicht etwas? Ein Mann des Glaubens, ein Prophet, der auch in diesem Sinne Verantwortung vorgelebt hat. Mit einer Schar Anhängern die Gegenden durchziehend, verfemt, verfolgt, von milden Gaben abhängig, in der Wüste hungernd, dann zum Tode verurteilt. Wäre doch mit Sicherheit kein besonders guter Vater gewesen. Deswegen im nicht besonders jugendlichen Mannesalter auch noch kinderlos? Aus Verantwortung/Liebe den Kindern gegenüber? (sah ein Thales von Milet auch so...) Warum wird diese Verantwortung - aus der Nächsten- wie Eigenliebe heraus - von den Kirchen nicht mehr in den Mittelpunkt gestellt? Grübel...

Beitrag melden
citizen01 21.02.2016, 18:50
208. Fremdschämen macht glücklich!

Schon mal was von den Pharisäern gehört?

Beitrag melden
nordlys 21.02.2016, 18:52
209. Es ist schlimmer, als Sie denken!

Zitat von Emil Peisker
Sie meinen sicher die Partei von Lucke, Alfa, das sind keine völkischen Rassisten. Aber die AfD? Auf deren Versammlungen werden Dinge laut ausgesprochen, dafür kam man vor einigen Jahren noch reichlich Haft.
Es ist noch viel schlimmer: Auf den Versammlungen der AFD werden Dinge ausgesprochen, die vor wenigen Jahren noch führende Vertreter der CDU, einschließlich Frau Merkel, im Bundestag gesagt haben!

Beitrag melden
Seite 21 von 26
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!