Forum: Politik
Kauf von Staatsanleihen: Merkel billigt neuen Kurs der EZB
AP

Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen stellt sich Angela Merkel hinter die Europäische Zentralbank. Die will künftig unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern kaufen - eine Kehrtwende in der Euro-Rettungspolitik. Auch Finanzminister Schäuble verteidigt den neuen Kurs.

Seite 21 von 38
inci2 07.09.2012, 21:06
200.

Zitat von lupenrein
Hurra, jetzt ist es offiziell. Merkel entmachtet. Goldman Sachs regiert jetzt Europa. Frau Merkel ist jetzt asls deutsche Bundeskanzlerin überflüssig. Und mir ihr die gesamte Regierunh, unser Parlament sowieso !
das ist aber noch nicht alles:


Die Europäische Zentralbank (EZB) soll im Zuge der Pläne zur europäischen Bankenaufsicht künftig eine Befugnis zur Durchsuchung von Geldinstituten sowie zur Erteilung und zum Entzug von Banklizenzen erhalten.

Das geht aus einem EU-Entwurf hervor, den die italienische Wirtschaftszeitung «Il Sole 24 Ore» heute veröffentlichte. Die Vergabe von Banklizenzen unterstand bislang nationalen Aufsichtsbehörden.

Die Europäische Zentralbank soll künftig Banken durchsuchen dürfen - Wirtschaft - tagesanzeiger.ch

so kann man lästige konkurrenz aus dem weg räumen und am ende haben alle ihr konto bei goldman sucks............

Beitrag melden Antworten / Zitieren
krukk 07.09.2012, 21:10
201.

Zitat von schlob
Das wäre prima- leider ist es aber so: Da ist für deutschen Nationalegoismus kein platz mehr-sonst schon.- Grosse Ideen können auch von Deutschland grosse Kraftaufwendungen abverlangen- dafür dürfen dann die andern sich weniger anstrengen.
Wenn man mal in einem dieser bösen nicht-anstreng-Ländern längere Zeit verbracht hat, merkt man erst mal wie viel sich die Leute da anstrengen müssen, und wie viel sich die Leute in Deutschland über alles und jedes beschweren obwohl es ihnen wie der Made im Speck geht. Das ist oftmals so als ob sich der hungernde Diskussionen über die frische von Hummer oder die Schaumstärke von Champagner anhört ... es will einfach nicht passen und kommt fast immer unglaublich arrogant rüber. Jetzt kann man natürlich sagen: das ist ja die Politik. Stimmt, und da muss auch noch einiges passieren, aber wenn doch alles in Deutschland so super wäre und die anderen nur schlecht wirtschaften und schulden machen, dann frage ich mich doch warum Deutschland enorm von seinen Niedrigzinsen profitiert (natürlich auf Kosten der anderen, denn so niedrige Zinsen kann man nur haben, wenn andere hohe haben) und trotz enormer Steuer-mehreinnahmen es nicht für nötig hält keine neuen Schulden aufzunehmen. Wie man an anderer Stelle in Europa sagt: Ausser dem Schaden auch noch Gespött

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adrianralle 07.09.2012, 21:11
202.

Zitat von ohohoho!
wir haben doch gesehen das alles andere nicht funktioniert. Und aus der EU austreten? Das wäre ein Selbstmordkommando per excellance! Hat mal jemand durchgerechnet was das kosten würde? Es werden genau dieselben sein die dann wieder jammern würden und es nicht zahlen wollen!!
Hat jemand mal durchgerechnet was es kosten würde, in der EU zu bleiben?

Zitat von Liberalitärer
Ja, schon, nur mit welchem Geld? Nicht vergessen, Sie haben danach keines mehr, also vielleicht eben so 40 DM. Viel Hilfe kann man damit nicht stemmen. Die Aufwertungsgefahr halte ich allerdings für übertrieben, alle anderen werden abwerten und für D wird es Downgrades hageln. Der Rest ist dann ja schuldenfrei.
Wie wäre es denn mit DM drucken? Jetzt drucken "wir" Euros...

Warum hab ich dann kein Geld mehr? Die D-Mark müsste doch dann recht viel wert sein und wenn 40 DM 70.000 Euro entsprechen würden, wäre das ja schon mal was. Die Höhe der Zahl spielt ja keine Rolle, nur der Wert, richtig? Außerdem: wenn ich kein Geld habe, haben es andere. Warum zahlen diese nicht?

Zitat von traldors
Natürlich muss die Kanzlerin eines Landes nachgeben, dessen historische Bringeschuld nach wie vor so enorm ist, dass man einfach alles "opfern" muss, um sich "reinzuwaschen".
Wir haben keine Bringschuld mehr. Den Schuh müssen wir uns nicht anziehen. Wir haben damit nichts zu tun. Meinetwegen kann den Neo-*** in die Tasche gegriffen werden, aber doch nicht dem Normalbürger, der Ausländer mag.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fiftyup 07.09.2012, 21:13
203. Euro hat gewonnen

Der Euro hat gegen die Spekulanten gewonnen. Gegen den Euro zu spekulieren ist sinnlos. Der Euro wird immer gewinnen. Dank der unbegrenzten Feuerkraft der EZB.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wurzelei 07.09.2012, 21:15
204.

Zitat von Hardisch
Merkel wie sie leibt und lebt: Gestern noch eherne Kämpferin gegen die Vergemeinschaftung von Schulden, besonders unter dem Aspekt der deutschen Anteile dabei, heute hat sie nichts dagegen. Aber wir mögen sie. Wir mochten schon immer die, die uns in den Abgrund führen!
Gewissenlos, ehrlos und treulos verkauft sie Deutschland. Langsam sollte das deutsche Volk endlich merken! Mit dem Amtseid hat dies alles nichts mehr zu tun. Frau Merkel ist eine Meineidlerin. Wenn man das Geplapper der €-Befürworter auf allen Kanälen hört, fragt man sich, ob die je etwas vom einfachen Einmaleins gehört haben und eine Überschuldung von Übel ist. Diese Wissenschaftler sind Leute, die die einfachsten Dinge durch Quatschologie verkomplizieren und nicht besser als Kaffeefahrtenveranstalter, die den Bürgern das Geld aus der Tasche ziehen mit dem Totschlagargument Globalisierung und wie vernetzt doch alles sei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kb26919 07.09.2012, 21:16
205. Ich hoffe dass dem deutschen Steuerzahler

klar ist dass wenn ein Land die Kontrolle über seine Finanzen verliert,es
verliert auch die Kontrolle über seine Zukunft!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quotenmann 07.09.2012, 21:17
206. Hat mal einer der Gegner dieser Angelegenheit

Zitat von ohohoho!
wir haben doch gesehen das alles andere nicht funktioniert. Und aus der EU austreten? Das wäre ein Selbstmordkommando per excellance! Hat mal jemand durchgerechnet was das kosten würde? Es werden genau dieselben sein die dann wieder jammern würden und es nicht zahlen wollen!!
also nicht einer der Befürworter des grenzenlosen Aufkaufs der Club-Med Schulden, hat mal einer von denen seriös durchgerechnet, was es kostet drinnen zu bleiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefananton 07.09.2012, 21:18
207. Was kostet uns der Euro

Hat schon jemand ausgerechnet was die Eurorettungsaktionen
uns heute schon kosten und wie hoch die Belastungen für den
deutschen Steuerzahler werden wenn Staaten wie Spanien, Italien
etc. Insolvent werden, wenn uns der Euro um die Ohren fliegt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andi53 07.09.2012, 21:23
208. Jetzt haben sie es geschafft!

Ganz egal, was das Bundesverfassunggericht am Mittwoch entscheidet, die Entscheidung ist längst durch Schaffung neuer Tatsachen überholt worden. Der Ausverkauf Europas hat begonnen, hats keiner gemerkt oder war das von Anfang an geplant?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
franzija 07.09.2012, 21:25
209.

Wenn deutschland so weitermacht und immer mehr geld in den europäischen rettungsschirm und den kauf von staatsanleihen steckt müssen wir demnächst selbst unter den rettungsschirm schlüpfen. Deutschland ist ja schließlich kein goldesel und wir haben auch so schon genug schulden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 21 von 38