Forum: Politik
Kauf von Staatsanleihen: Merkel billigt neuen Kurs der EZB
AP

Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen stellt sich Angela Merkel hinter die Europäische Zentralbank. Die will künftig unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern kaufen - eine Kehrtwende in der Euro-Rettungspolitik. Auch Finanzminister Schäuble verteidigt den neuen Kurs.

Seite 22 von 38
lebenslang 07.09.2012, 21:27
210. good luck germany

Zitat von kb26919
klar ist dass wenn ein Land die Kontrolle über seine Finanzen verliert,es verliert auch die Kontrolle über seine Zukunft!
es ist wie mit dem boot in das man steigt um ans andere ufer zu gelangen.

in der mitte merkt man, dass es leck geschlagen ist, da wird dann diskutiert wie es zu stopfen ist wenn man nicht absaufen will.

da wird dann von der mehrheit ein vorschlag gemacht der einem nicht gefällt, der überlegt auszusteigen, kann aber nicht, weil er dann garantiert absaufen würde, weil niemand ihm helfen würde.

so macht der eine gute mine zum bösen spiel und hofft, dass der kahn das rettende ufer erreichen wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 07.09.2012, 21:27
211. Euroland ist nicht die EU

Zitat von ohohoho!
wir haben doch gesehen das alles andere nicht funktioniert. Und aus der EU austreten? Das wäre ein Selbstmordkommando per excellance! Hat mal jemand durchgerechnet was das kosten würde? Es werden genau dieselben sein die dann wieder jammern würden und es nicht zahlen wollen!!
Austreten aus etwas was nicht funktioniert sollte man allenfalls aber in Ruhe ueberlegen.

Was nun passiert ist ein unumgaengliches Weiterwursteln, sozusagen ein Eurowursteln. Es wird nicht das letzte mal sein dass so etwas notwendig wird, denn die inneren wirtschaftlichen Divergenzen bleiben ja bestehn und vergroessern sich unter Umstaenden sogar.

Das Traurige an der ganzen Geschichte ist die mangelnde Faehigkeit grundsaetzliche und vereinende Reformen der Finanzstrukturen durchzufuehren.

Frau Merkel ist eingeknickt ohne Zustimmung der Anderen zu diesen Reformen und ohne das ist die Krise nur verschoben - zeitmaessig und geografisch.

Zeitmaessig hat man sich zwei oder drei Jahre gekauft. Geografisch hat man die Schulden von den Schuldenmachern auf die Leistungstraeger verlegt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefananton 07.09.2012, 21:28
212. Schäuble

Herr Schäuble lügt wenn er behauptet es gebe keine Alternativen zur
Rettung des Euro....es gebe keinen Plan B.

Selbstverständlich arbeitet das Bundesfinanzministerium an
Plänen und Szenarien der Eurorettung ...zugleich aber auch
an Plan C dem Ausstieg aus dem Euro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 07.09.2012, 21:30
213. Kreditausfälle

Zitat von adrianralle
Wie wäre es denn mit DM drucken? Jetzt drucken "wir" Euros... Warum hab ich dann kein Geld mehr? Die D-Mark müsste doch dann recht viel wert sein und wenn 40 DM 70.000 Euro entsprechen würden, wäre das ja schon mal was. Die Höhe der Zahl spielt ja keine Rolle, nur der Wert, richtig? Außerdem: wenn ich kein Geld habe, haben es andere. Warum zahlen diese nicht? ...
Das ginge, aber das wäre ein Wettdrucken.

Zu 2. Ds Auslandsvermögen wäre komplett vaporisiert. T.S. meint, dass das sowieso so wäre, das kann man diskutieren. Klar ist aber, dass dieses Geld - auch aus Target 2 Foredrungen der Bundesbank - gegenüber der EZB weg wäre. Niemand würde mehr zahlen, außer in Neuwährung. Dann müsste man in letzter Konsequenz tatsächlich einen Gerichtsvollzieher schicken und das nennt man auf Staatenebene gewöhnlich Krieg. Es ist auch nicht so, dass dieses Auslandsvermögen unerheblich wäre - wie T.S. meint, denn darauf beruht die positive Einschätzung der Bonität Ds und die mittel- und langristige Finanzplanung des Bundes und der Länder. Im Klartext müsste wohl der Steuerzahler die Bundesbank und die Kreditinstitute rekapitalisieren.
So ist das bei Kreditausfällen - es trifft beide Seiten und D ist der Gläubiger. Es ist wie beim Handwerker, der seine Rechnung nicht bezahlt bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
localpatriot 07.09.2012, 21:35
214. Allle koennten niedrige Zinsen haben

Zitat von krukk
Stimmt, und da muss auch noch einiges passieren, aber wenn doch alles in Deutschland so super wäre und die anderen nur schlecht wirtschaften und schulden machen, dann frage ich mich doch warum Deutschland enorm von seinen Niedrigzinsen profitiert (natürlich auf Kosten der anderen, denn so niedrige Zinsen kann man nur haben, wenn andere hohe haben) und trotz enormer Steuer-mehreinnahmen es nicht für nötig hält keine neuen Schulden aufzunehmen. Wie man an anderer Stelle in Europa sagt: Ausser dem Schaden auch noch Gespött
Die Idee dass D niedrige Zinsen hat weil andere hoehere haben stimmt natuerlich nicht.
Zinsen fuer GR, Spanien usw sind hoch weil diese Laender eigentlich dem Staatsbankrott in die Augen schauen waehrend D in der Lage bleibt seine Schulden weiter zu bedienen. Die Suedlaender haetten durch eine bessere Wirtschaft und Schuldenleistung niedrigere Zinssaetze selbst erarbeiten koennen. Dann waeren alle besser dran.

Was nun passiert ist der Transfer des Schuldenrisikos von Club Med in den Norden und D muss natuerlich hoehere Zinsen als Resultat erwarten
Und dss bedeuted dass von nun an die finanziell besser steehenden Eurolaender schlechter dastehen werden. Den Suedlaendern wird geholfen indem die EZB Geld leiht anstatt der kritische Markt. Also langfristig nicht unbedingt ein Rezept fuer Wohlstand fuer alle.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
neanderspezi 07.09.2012, 21:36
215. Ein neuer Kurs ist oft hilfreich, um aus der alten Spur zu kommen

Welch ein Durchatmen auf deutscher Regierungsseite. Das symbolische Händereinigen fand nur im innersten Zirkel statt. Bock und Herde, die sich fortan gemeinsam um die Kultur des empfindlichen Kräutleins Euro kümmern wollen, haben sich zusammengerauft und können nun bedeutsam ungestörter das Gewächs auf seinen Wohlgeschmack prüfen. Sollte es an den vorgesehenen Weideflächen knapp werden, muss es aus Regionen mit restriktivem Verzehr nachgereicht und durch weitere Kulturmaßnahmen stärker reproduziert werden. Wenn sich in einem Jahr oder auch früher in den Eurokulturen durch schädliche Maßnahmen Verderb erkennen lässt, werden alle Regierungsmitglieder, die sich den Bürgern in einer Wahl zu stellen haben, ihre Unschuld reklamieren und auf Bock und Herde zeigen, die dem Pflänzchen Euro den Garaus gemacht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Liberalitärer 07.09.2012, 21:36
216. Nicht berechenbar

Zitat von stefananton
Hat schon jemand ausgerechnet was die Eurorettungsaktionen uns heute schon kosten und wie hoch die Belastungen für den deutschen Steuerzahler werden wenn Staaten wie Spanien, Italien etc. Insolvent werden, wenn uns der Euro um die Ohren fliegt?
Beides ist nicht schön und beides kann niemand glaubhaft beziffern, weil es unkalkulierbare Rückkopplungseffekte gibt. Bisher musste Draghi aber noch keinen Euro in die Hand nehmen. Das wird er müssen, aber ich denke das ist eher steuerbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quotenmann 07.09.2012, 21:40
217. Wo ist das Problem?

Zitat von sysop
Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen stellt sich Angela Merkel hinter die Europäische Zentralbank. Die will künftig unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern kaufen - eine Kehrtwende in der Euro-Rettungspolitik. Auch Finanzminister Schäuble verteidigt den neuen Kurs.
Wenn ich Regierungschef von Deutschland wäre, dann würde ich einen Termin mit Herrn Draghi ausmachen. Ich würde ein paar Leute mitnehmen, die micht begleiten und würde ihm dann mal was erzählen! Wenn ich mitnehme ? Minister ? Ach was !! Ich nehme Top-Statistiker mit. Die würden zu Beginn Herrn Draghi mal demonstrieren, wie man ein Land fast bankrott rechnet. Also unter Einbezug aller Rentenprobleme und Target II und so. Dann würde ich dem Herren von Goldmann-Sachs erklären, dass ich auch ein paar Reformen plane. So zum Angleich an Europa und so. Dabei geht es nicht um formelle Dinge, wie Bestimmungen zum Renteneintrittsalter, nein, es geht darum, dass alle in Deutschland so in Rente gehen, wie das in Europa tatsächlich der Fall ist. Ein bedingungsloses Grundeinkommen gibt es obendrauf für die Deutschen.
Dann wenn ich fertig bin, veröffentliche ich das Ganze und werde bald wohl wegen steigender Zinssen verlangen müssen, dass doch die EZB bitte meine Schulden aufkauft. Reformen sage ich dann natürlich zu, mache aber gar nichts.So Draghi, würde ich sagen, willst Du und der Club Med das? Wenn ja dann gut, wenn nein dann lass Dir was Neues einfallen. Wenn Merkel wirklich will, dann kriegt Sie den Burschen klein!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 07.09.2012, 21:40
218. High Performer?

Zitat von sysop
Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen stellt sich Angela Merkel hinter die Europäische Zentralbank. Die will künftig unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern kaufen - eine Kehrtwende in der Euro-Rettungspolitik. Auch Finanzminister Schäuble verteidigt den neuen Kurs.
Oder doch eher nicht?:

Draghis Coup - Merkels kalte Entmachtung | Cicero Online

Am Nasenring durch die Arena gezogen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kritiker111 07.09.2012, 21:44
219. Die Titanic heißt jetzt EU!

Zitat von sysop
Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen stellt sich Angela Merkel hinter die Europäische Zentralbank. Die will künftig unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern kaufen - eine Kehrtwende in der Euro-Rettungspolitik. Auch Finanzminister Schäuble verteidigt den neuen Kurs.

Und Merkel, wie üblich verlogen bis zum geht nicht mehr, klatscht begeistert Beifall, dass ihr jemand die Entscheidung abgenommen hat, unsere harterarbeiteten Steuermilliarden den Finanzmärkten zum Fraß vorzuwerfen!

Sie findet es sicher gut, dass jetzt endlich ein echter Diktator das Ruder in Europa übernommen hat, dass endlich dieses ewig nörgelnde Volk endgültig ausgeschaltet wurde und nur noch zum Arbeiten und zum Finanzieren dieses Irrsinns dient! Das, was sie nicht so richtig durfte, hat ihr jetzt Draghi abgenommen und bestimmt fortan über das Wohl und Wehe Deutschlands. Denn wer das Geld "verwaltet", der verwaltet auch die Menschen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 22 von 38