Forum: Politik
Kauf von Staatsanleihen: Merkel billigt neuen Kurs der EZB
AP

Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen stellt sich Angela Merkel hinter die Europäische Zentralbank. Die will künftig unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern kaufen - eine Kehrtwende in der Euro-Rettungspolitik. Auch Finanzminister Schäuble verteidigt den neuen Kurs.

Seite 24 von 38
hartmutthomas 07.09.2012, 22:11
230. merkel ezb

wenn frau merkel so weitermacht, werde ich eine klage beim generalbundesanwalt erheben...
er muss tätig werden, wenn die staatssicherheit gefährdet ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ex_Kamikaze 07.09.2012, 22:17
231.

Zitat von quotenmann
Wenn ich Regierungschef von Deutschland wäre, dann würde ich einen Termin mit Herrn Draghi ausmachen. Ich würde ein paar Leute mitnehmen, die micht begleiten und würde ihm dann mal was erzählen! Wenn ich mitnehme ? Minister ? Ach was !! Ich nehme Top-Statistiker mit. Die würden zu Beginn Herrn Draghi mal demonstrieren, wie man ein Land fast bankrott rechnet. Also unter Einbezug aller Rentenprobleme und Target II und so. Dann würde ich dem Herren von Goldmann-Sachs erklären, dass ich auch ein paar Reformen plane. So zum Angleich an Europa und so. Dabei geht es nicht um formelle Dinge, wie Bestimmungen zum Renteneintrittsalter, nein, es geht darum, dass alle in Deutschland so in Rente gehen, wie das in Europa tatsächlich der Fall ist. Ein bedingungsloses Grundeinkommen gibt es obendrauf für die Deutschen. Dann wenn ich fertig bin, veröffentliche ich das Ganze und werde bald wohl wegen steigender Zinssen verlangen müssen, dass doch die EZB bitte meine Schulden aufkauft. Reformen sage ich dann natürlich zu, mache aber gar nichts.So Draghi, würde ich sagen, willst Du und der Club Med das? Wenn ja dann gut, wenn nein dann lass Dir was Neues einfallen. Wenn Merkel wirklich will, dann kriegt Sie den Burschen klein!
Wie wäre es mit U-Bahnen in jeder deutschen Stadt mit mehr als 10.000 Einwohnern? Ist doch jetzt alles kein Problem mehr...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Löti 07.09.2012, 22:19
232. Müssen WIR in diesem Euro bleiben?

OK, wir können die Schuldenländer nicht aus dem Euro zwingen, aber zusammen mit den Finnen und anderen austreten und unsere eigene stabile Währung gründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freesia 07.09.2012, 22:22
233. Merkel & Schäuble,

dafür haben wir euch nicht gewählt - und wir werden das bestimmt für die nächsten Wahlen nicht vergessen haben !
Daß ihr die Vertragsbrüche billigt konnten wir uns nicht vorstellen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quotenmann 07.09.2012, 22:23
234. Sie stricken sich die Welt sehr einfach!

Zitat von Liberalitärer
Mit dem neuen Programm wurde bisher kein Cent verbraten. Den Rest dürfen Sie getrost auf die Bremsmanöver der Kanzlerin und der Bundesbank nehmen. Alles immer zu spät.
Wieso hat irgendjemand irgendwas zu spät gemacht, wenn alles so einfach ist? Da hätte man doch besser gleich mal richtig zugelangt, wenn man Sie so hört und gefragt hätte? Da fällt mir gerade ein, da haben andere Staaten vielleicht zu spät und zu wenig Anpassungen und Reformen eingeleitet, wobei ich gar nicht weiß, ob inzwischen irgendein Staat irgendwas gemacht hat, außer Flickschusterei. Wissen Sie eigentlich, dass die Jugendarbeitsalosigkeit in Spanien schon immer so hoch war, wie zu Beginn der Euro-Krise? Wissen Sie eigentlich, dass es auf Mallorca z.B. Trockenmauern gibt, die erhalten werden müssten und dass man trotz der hohen Jugendarbeitslosigkeit niemanden findet, der diesen Beruf ausüben will??? Wissen Sie eigentlich, dass die Herrschaften im Süden schon immer hohe Zinsen zahlen musste, auch schon vor der Euroeinführung??? Finden Sie es da nicht ein wenig billig, jetzt D oder irgendeinem deutsche Regierungschef vorzuwerfen, dass er irgendwas zu spät gemacht hat?????

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rurei 07.09.2012, 22:24
235. schon vergessen ?

Zitat von sysop
Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen stellt sich Angela Merkel hinter die Europäische Zentralbank. Die will künftig unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern kaufen - eine Kehrtwende in der Euro-Rettungspolitik. Auch Finanzminister Schäuble verteidigt den neuen Kurs.
12.06.2012

SPD-Führung bei François Hollande
Roter Pakt gegen Merkel

Die SPD verbündet sich mit François Hollande: Unmittelbar nach den Fiskalpakt-Verhandlungen mit der Kanzlerin reist die Troika aus Gabriel, Steinmeier und Steinbrück am Mittwoch zu Frankreichs Präsidenten. Die rote Achse soll den Druck auf Angela Merkel erhöhen
SPD verbündet sich mit Hollande gegen Merkel - SPIEGEL ONLINE

und gestern, tatsächlich:

Der zweite deutsche Vertreter, Jörg Asmussen (SPD), hat übrigens mit Draghi für den Ankauf von Staatsanleihen gestimmt.

auch:

Konflikt mit der EZB eskaliert: Bundesbank lehnt Anleihenkäufe ab

Der Konflikt zwischen der Deutschen Bundesbank und der EZB eskaliert: Nachdem Mario Draghi unverhohlen Jens Weidmann als einzige Gegenstimme im Direktorium öffentlich gemacht hat, stellt sich die Bundesbank nun offiziell hinter ihren Präsidenten und lehnt schriftlich das Ankaufsprogramm von Staatsanleihen ab.
Konflikt mit der EZB eskaliert: Bundesbank lehnt Anleihenkäufe ab | DEUTSCHE MITTELSTANDS NACHRICHTEN

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quotenmann 07.09.2012, 22:25
236. Noch eine Frage...

Zitat von Liberalitärer
Mit dem neuen Programm wurde bisher kein Cent verbraten. Den Rest dürfen Sie getrost auf die Bremsmanöver der Kanzlerin und der Bundesbank nehmen. Alles immer zu spät.
wieso hat man die Milliarden dann doch ausgeschüttet, wenn man doch wußte, dass es immer zu spät war?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
undertaker 07.09.2012, 22:26
237. Merkel schafft uns endgültig ab

Zitat von sysop
Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen stellt sich Angela Merkel hinter die Europäische Zentralbank. Die will künftig unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern kaufen - eine Kehrtwende in der Euro-Rettungspolitik. Auch Finanzminister Schäuble verteidigt den neuen Kurs.
schade, schade, womit haben wir diesen Verrat an den Interessen der deutschen Bevölkerung verdient. Ja, Merkel schafft uns ab. Die Demokratie liegt danieder, unglaublich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freizeit 07.09.2012, 22:26
238.

Zitat von fiftyup
Der Euro hat gegen die Spekulanten gewonnen. Gegen den Euro zu spekulieren ist sinnlos. Der Euro wird immer gewinnen. Dank der unbegrenzten Feuerkraft der EZB.
Ich vermisse am Schluss Ihres Posts den Hinweis "/ironie off"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Euclid 07.09.2012, 22:27
239. Wie wär’s mit Rücktritt

Zitat von sysop
Trotz heftiger Kritik aus den eigenen Reihen stellt sich Angela Merkel hinter die Europäische Zentralbank. Die will künftig unbegrenzt Staatsanleihen von Krisenländern kaufen - eine Kehrtwende in der Euro-Rettungspolitik. Auch Finanzminister Schäuble verteidigt den neuen Kurs.
Wie wär’s mit Rücktritt

Frau Merkel:

Der ehrenwerteste Schritt für sie wäre Zurücktreten. Nicht jeder ist für das Amt des Kanzlers geeignet, sie sind es nicht. Ich sehe mangelnden Spürsinn für ad hoc Entscheidungen unter Ungewissheit, Mangel an Initiative, reaktiven statt aktiven Approach zu Entscheidungen, Angst vor Entscheidungen. Man sieht nicht den Angriff, die beste aller Verteidigungen. Und dann sind die ewigen Manipulationen, die zu Nichts führen außer totale Niederlage.

Machen sie Platz für den einzigen Deutschen Herrn Weidmann.

Es ist schon bemerkenswert, wie sie in wenigen Jahren das zerstört haben, was meine Generation in mehr als einem halben Jahrhundert mühsam aufgebaut hat. Sie können echt stolz auf ihren Erfolg sein.

Sollte sie die Größe haben meinem Vorschlag zu folgen und zurücktreten. Schäuble und Superstar Assmussen sollten das auch tun. Der Erste, scheint Deutschland, ebenso wie J. Fischer, hassen, und der Zweite kennt nicht einmal den Begriff Inflation obwohl er ständig davon redet. Verlust von 50% der Altersbezüge ist wahrsten Sinne des Wortes Inflation.

Im Mittelpunkt des Spotts der Welt zu stehen muss ein erhabenes Gefühl sein. Man muss sich ja als Deutscher schämen. Der Verlust an Renommee kam heute, der unvermeidlichen Einbruch des Exports morgen, wie das Amen nach dem Gebet. „ Made in Germany“ wird von nun an belächelt. Die Devise wird sein, beknie die Deutschen sie geben nach, sie sind viel schwächer als ihr Ruf. Als nachahmungswertes Beispiel wird man Monti zitieren.

Frau Merkel sie haben den Ausverkauf Deutschlands perfekt gemacht, hat dem südeuropäischen Gesindel die Tür geöffnet um sich gute Firmen zu einem Schundpreis in Deutschland a la Hoch-Tief einkaufen zu können. Deutschland wird nun systematisch, nach den Regeln des Kapitalismus und der Freien Markwirtschaft zerlegt und geplündert.

Es war ein Leichtes für Goldmann-Sachs den Krieg gegen sie zu gewinnen, eine einfache Strategie kombiniert mit der Dummheit und Arroganz von Merkel und Konsorten darauf konnte man zählen. Es war dies keine allzu schwieriger Feldzug, vor allem ohne Verluste.

Man kann bei alledem nicht umhin auch mal zu fragen, haben sie das alles vielleicht gewollt, liegt hinter allem ein teuflisches Komplott?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 38