Forum: Politik
Kein Besuch in Sotschi: Kreml-Politiker werfen Gauck politische Dummheit vor
dpa

Bundespräsident Gauck wird die Olympischen Winterspiele in Sotschi nicht besuchen - und stößt damit Kremlchef Putin vor den Kopf. Der russische Staatschef reagiert mit eisigem Schweigen, umso deutlicher werden Kreml-nahe Politiker.

Seite 1 von 33
fritzyoski 09.12.2013, 14:42
1. Der Gashahn

Gas Richtung China verkaufen, dann kuehlen sich die europaeischen Grossmachtsphantasien ganz schnell ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Postscriptum_B 09.12.2013, 14:43
2.

Wer hatte Zweifel daran?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ossi Ostborn2.0 09.12.2013, 14:43
3. optional

Zitat von sysop
Bundespräsident Gauck wird die Olympischen Winterspiele in Sotschi nicht besuchen - und stößt damit Kremlchef Putin vor den Kopf. Der russische Staatschef reagiert mit eisigem Schweigen, umso deutlicher werden Kreml-nahe Politiker.
Na sollen sie mal brüllen und sich wichtig machen. Wer braucht die? Wo braucht Deutschland Russland denn?

Herr Gauck, bitte nicht verunsichern lassen und diese rassistisch-nationalen Machos einfach ignorieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unixv 09.12.2013, 14:43
4. Tja ...

uns, den Bürgern hat er versprochen, unbequem für die herrschenden zu sein, davon merken wir auch nichts. Der Posten BP, ist mehr als überflüssig. Wie die zwei letzten BP,s eindrucksvoll bewiesen haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dweik01 09.12.2013, 14:45
5. Deutlich überschätzt

Eigentlich konnte man immer sicher sein, daß zentralstaatliche russische Einrichtungen hervorragend recherchieren und qualifiziert sind, schließlich bekommen sie die Aufträge von ganz oben und waren von jeher besser ausgestattat. Offensichtlich ist das deutlpich überschätzt. Denn ausgerechnet das Zentrum für Deutschlandforschung bei der Russischen Akademie der Wissenschaften in Moskau hat ja überhaupt keine Ahnung von Deutschland und dem hiesigen Freiheits und Demokratieverständnis. Anders läßt sich deren etwas dilletantische Analyse zu Gauck kaum erklären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
desertcruiser 09.12.2013, 14:45
6. Politische Dummheit

Im Gegensatz zu Gauck war/ist Wulff nicht so ein Dilletant. Gauck ist aber der wahre Repraesentant Deutschlands: Spiessiger Durchschnitt vom Hirn bis zum Aussehen. Russland ist uns schon geopolitisch mehr verbunden als die ferne USA. Und ein Recht auf den moralischen Zeigefinger haben die Deutschen schpn gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mac_Beth 09.12.2013, 14:46
7. Keine Macht dem Titel!

Zitat von
Moskau straft Bundespräsident Joachim Gauck mit demonstrativer Nichtachtung.
Woher wisst ihr das, hat man das den Journalisten persönlich erzählt, oder ist das eigene Interpretation?
Vielleicht ist es Putin und Co. schlicht und ergreifend egal was BP Gauck macht und was nicht. Er hat keinen nennenswerten politischen Einfluss und auch darüber hinaus hat er seine Glaubwürdigkeit verspielt, indem er zwar immer nach Osten hin kritisiert, aber wenn mal Grundrechtsverletzungen aus den USA kommen, wird er ganz klein und leise. Nicht zu vergessen, das eine betrifft Deutschland unmittelbar, das andere nicht.

Ich nenne sowas inkonsequent und spreche BP Gauck seine Integrität ab.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
till-eulenspiegel 09.12.2013, 14:46
8. Die Kritik von diesem diktatorischen Regime...

...sollte man als Kompliment auffassen !

Was macht eigentlich Merkel ? Hat sie eine Meinung ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
AYZYO_ 09.12.2013, 14:46
9. Herr Gauck, war das schlau?

Zitat von sysop
Bundespräsident Gauck wird die Olympischen Winterspiele in Sotschi nicht besuchen - und stößt damit Kremlchef Putin vor den Kopf. Der russische Staatschef reagiert mit eisigem Schweigen, umso deutlicher werden Kreml-nahe Politiker.
In der Tat ist zu bezweifeln, dass Herr Gauck hier richtig beraten war. Ist er für die Aussenpolitik zuständig, oder die Kanzlerin? Hatte er diese Torheit mit ihr abgesprochen?

Ausbaden müssen Gauck's Gutgemenschel jetzt andere.
Vielleicht hätte Herr Gauck doch besser Pastor bleiben sollen, und sich auf seinen Kirchsprengel beschränken. Da bliebe der Schaden dann überschaubar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 33