Forum: Politik
Kein Besuch in Sotschi: Kreml-Politiker werfen Gauck politische Dummheit vor
dpa

Bundespräsident Gauck wird die Olympischen Winterspiele in Sotschi nicht besuchen - und stößt damit Kremlchef Putin vor den Kopf. Der russische Staatschef reagiert mit eisigem Schweigen, umso deutlicher werden Kreml-nahe Politiker.

Seite 12 von 33
GlobalerOptimist 09.12.2013, 15:44
110. Überfordert

BP wird von Roth gelobt. Adenauer und Brandt drehen sich im Grab um ob des Berliner Dilettantismus. Wo bleibt die Altersweisheit Hr. GaucK?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
möhrli 09.12.2013, 15:44
111.

Bleibt zu hoffen, daß sich möglichst viele Staats- und Regierungschef dem deutschen Bundespräsidenten anschließen und nicht nach Sotschi reisen. Russlands Diktator soll auf der Tribüne sitzen mit seinesgleichen: Lukaschenko, Kim Il Sun, Karimow etc. Die Führerinnen und Führer der demokratischen Welt sollten sich nicht mit dem Diktatorengesindel um Putin auf eine Tribüne setzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ossi Ostborn2.0 09.12.2013, 15:44
112. optional

Zitat von GilbertWolzow
Ich sagte es bereits: Ihre Beiträge strotzen nicht gerade vor Sach- oder Geschichtskenntnissen. Dafür aber von einer gelinde gesagten starken Abneigung gegen Russland. Schade, dass Sie so denken. Vielleicht sollten Sie sich ein wenig besser informieren, bevor Sie so viel Unkenntnis offenbaren.
Unkenntnis bei mir? Na dann wird es Ihnen sicher nicht schwer fallen mir zu sagen wo. Viel Spass beim suchen.

Was das andere betrifft: Ja ich habe Russland-Deutsche Verwandte und Familienmitglieder, die in russischen Gulags gestorben sind, weil sie Deutsch waren. Eine prinzipielle Verbesserung des Klimas und der Freiheit im heutigen Russland kann ich auch nicht erkennen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
c++ 09.12.2013, 15:45
113.

Eine Dummheit. Das trifft den Sachverhalt. Den Bürgern bleibt nur, sich für diese Dummheit zu entschuldigen. Gauck ist ein alter Mann, der aus der Zeit gefallen ist

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mittelmass 09.12.2013, 15:45
114. die rechnung

dafür, was diese beiden politischen Versager gerade in Russland und der Ukraine anrichten, wird uns richtig teuer kommen!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
storm8 09.12.2013, 15:45
115. Frau Merkel und Meinung...???

Zitat von till-eulenspiegel
...sollte man als Kompliment auffassen ! Was macht eigentlich Merkel ? Hat sie eine Meinung ?
...das ist ein politisch gewolltes paradoxon. Dafür, offiziell i.d.R. keine Meinung zu haben, ist Frau Merkel doch bekannt.Genau diese Art der Politik lieben doch 41% der Deutschen offenbar so.
Herr Gauck HAT nicht nur eine Meinung, er VERTRITT sie auch noch demonstrativ ohne sie anderen aufzuzwingen. Und doch setzt der Menschenrechtsaktivist ein deutliches Zeichen gegen das diktatorische Regime des Ex-KGB Genarals Putin.

Soviel Mumm würde ich mir zwar auch ggü. den USA wünschen, aber soweit (national erwachsen) sind wir wohl nocht nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freebird1966 09.12.2013, 15:46
116. Land der KBG Spione...

Bundespräsident Gauck wäre im Staat Putins wohl genauso sicher, wie es sein Vater war.
Er wäre ja nicht der erste Politiker, der vom KGB/FSB vergiftet worden wäre.

Insofern ist seine Entscheidung sicherlich sehr gut nachvollziehbar.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f-rust 09.12.2013, 15:46
117. Freiheit auch bei uns

so so, der Kreml hält nach Ansicht des Berichterstatters Freiheit als für einen Luxus.
Wie ist es mit der stark nach inoffizieller "Gleichschaltung" riechenden Haltung der meisten deutschen Massenmedien gegen die AfD gewesen?
Mit der ebenso anrüchigen Kampagnen derselben gegen den früheren Präsidenten Wulff? Alles "Freiheit" bei uns im "Westen". Solange die Massenmedien überwältigend oft nur offizöse Standpunkte vertreten/verbreiten, kann man doch bei uns auch nicht von "Freiheit" sprechen ...
Solange die Oppositionsparteien im BT nicht das Recht auf Untersuchungsausschüsse etc. eingeräumt bekommen (auch wenn oder besser gerade WEIL sie zusammen unter 25% haben - weil 15%+ nach dem Wahlgesetz der "Freiheit" bei der BTW unter den Tisch fallen, wärend bei der EW durchaus mind. 2 Parteien mehr "drin" wären), solange sie mit Minuten Redezeit abgespeist werden soll, wo ist denn das "Freiheit"? "Diktatorisches Gehabe der Mehrheit" kann man das auch nennen. Freiheit in D? Träumt weiter ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
koves 09.12.2013, 15:47
118. Apropos eisig

Apropos eisig: Bald dürften wohl wieder die Gaspreise steigen, wenn Putin nach der Manier eines beleidigten Kindes an dem Gashahn herumdreht. Aber: Ich friere gerne mal, wenn es um Menschenrechte geht;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Christ 32 09.12.2013, 15:47
119. .

diplomatisch war das nicht gerade ein Glanzleistung was Westerwelle, Gauck und Merkel darbieten. Da braucht man sich nicht zu wundern daß das Verhältnis zu Russland so mies ist.

Ich glaub nicht das sie Putin damit beeindrucken und auf eine Reaktion des Kremls wird man nicht lange warten müssen. Putin hat seine Macht innenpolitisch deutlich gefestigt, Russland erstarkt zusehens und deutsche Politiker werden noch lange mit Ihm auskommen müssen.

Zugeständnisse erreicht man nicht indem man Leute ständig vor den Kopf stößt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 12 von 33