Forum: Politik
Keine Reise nach Sotschi: Gauck erntet Lob und Kritik
MARCO-URBAN.DE

Bundespräsident Gauck will die Olympischen Spiele in Sotschi nicht besuchen - und hat mit dieser Entscheidung eine Debatte angestoßen: Im In- und Ausland wird sie als Kritik an der russischen Menschenrechtspolitik interpretiert.

Seite 1 von 14
geromochio 08.12.2013, 18:39
1. der

Herr Gauck ist sehr unglaubwürdig, wo sind seine Proteste gegen die restlichen Menschenrechtsverletzungen, welche übrigens auch im eigenen Land stattfinden. Wo sein Protest beim Ausspähen aller deutschen Bürger, beim manuellen Fernsteuern von Todesdrohnen von deutschem Boden, bei den menschenunwürdigen Bedingungen durch Hartz IV....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Obi-Wan-Kenobi 08.12.2013, 18:42
2.

Zitat von sysop
Bundespräsident Gauck will die Olympischen Spiele in Sotschi nicht besuchen - und hat mit dieser Entscheidung eine Debatte angestoßen: Im In- und Ausland wird sie als Kritik an der russischen Menschenrechtspolitik interpretiert.
Gauck mag Putin nicht, das sei ihm privat gestattet. Aber er sollte nicht vergessen, dass er als BP auch für das deutsche Volk spricht und das hat mit seinen privaten Probleme die er mit Putin hat wenig bis gar nichts zu tun.

Man darf von ihm etwas mehr Professionalität erwarten, schließlich wird er auch sehr gut für seine Arbeit bezahlt.

Für Menschenrechte einzutreten ist löblich, dann aber bitte ganz oder gar nicht. Wer neben dem US-Präsidenten eine Träne der Rührung vergiest während die USA massiv die Grundrechte der deutschen missachtet, Menschen ohne anwaltlichen Beistand oder Prozeß für Jahre wegsperrt, die Todesstrafe vollstreckt usw., macht sich nicht zum Menschenrechtler, nur weil er für die Rechte russischer Homosexueller eintritt.

Menschenrechte sind universell und ein Verstoß dagegen ist ein Verstoß, egal ob die betreffende Regierung eine Demokratie oder eine Diktatur ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
markolito1 08.12.2013, 18:43
3. den gibt es noch

in Deutschland zu allen Themen schweigen. egal ob Mindestlohn totaluberwachung oder Arbeitszwang für Kinder via H4........

jetzt sich aber plötzlich zu Wort melden. Der Mensch ist total unglaubwürdig.

abschaffen das Amt und das geld Kindern und Schulen zukommen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
h.vonbun 08.12.2013, 18:44
4. Sprechblasenpfau

Neben Merkeline die grösste Enttäuschung für unsere BRD-GmbH! Ab mit ihm in die Besenkammer! Da gehört er hin! Und bei Mandela soll er sich bitte auch nicht sehen lassen. Geschweige dann auch noch eine Rede halten! Mir dreht sich jetzt schon mein Innerstes um. - Mein Gott! Schon allein sein narzisstisches Getanze und Gehabe um den Rosstäuscher Obama herum. Grrrrrrrr!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rudolf_56 08.12.2013, 18:44
5. Na so was

Zitat von sysop
Bundespräsident Gauck will die Olympischen Spiele in Sotschi nicht besuchen - und hat mit dieser Entscheidung eine Debatte angestoßen: Im In- und Ausland wird sie als Kritik an der russischen Menschenrechtspolitik interpretiert.
Na dann bleibt der Pfarrer eben zuhause.
Wenn er es ehrlich meint, wird er nicht mehr viel in der Welt herumkommen.
Spätestens in Katar ist er jedoch wieder dabei, wetten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
chico 76 08.12.2013, 18:46
6. Schön, wie

dieser Grüssaugust unsere Wintersportler unterstützt.
Die grösste Fehlbesetzung seit Lübke, der Dauergrinser.Bravo Rotgrün, euer Wunschkandidat macht in Weltpolitik. das ist nicht sein Job.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
palantir 08.12.2013, 18:47
7. Na klar...

Es ist zu überlegen, ob man nicht die Menschen trifft. Lächerlich, das sind Absagen auf DIPLOMATISCHER Ebene. Die Menschen werden sich fragen, warum politische Schwergewichte nicht kommen und darüber nachdenken, ob mit ihrer Regierung alles ok ist. Und "Reformkräfte Treffen" kann man auch unabhängig von Veranstaltungen. Aber ich bin gespannt, wer aus der Koalition Widerworte gegen Russland wagt. Und wer sich mit Reformkräften trifft. Ich habe diese konturlosen, aalglatten, angepassten und charakterarmen Worthülsenpacker so satt. Bloß tief bücken, dann kann man nicht über den Tellerrand schauen und behält seinen gut bezahlten Job. Und das der Innenminister auf jeden Fall hinfährt, ist doch klar. Für den ist das ja so etwas wie eine Bildungsreise.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schlabbedibapp 08.12.2013, 18:47
8. Schlechte Berater und fehlender politischer Instinkt

Zitat von sysop
Bundespräsident Gauck will die Olympischen Spiele in Sotschi nicht besuchen - und hat mit dieser Entscheidung eine Debatte angestoßen: Im In- und Ausland wird sie als Kritik an der russischen Menschenrechtspolitik interpretiert.
Dann darf er ja auch nicht in die Ukraine fahren, weil dort doch so ein böser Mann an der Regierung ist.

Was die Bevölkerung denkt, scheint Gauck nicht berücksichtigt zu haben. Eigentlich merkwürdig für einen Pastor.

Er hätte nach Sotschi fahren und dort deutlich die Menschenrechtsprobleme ansprechen können. Damit hätte er der russischen Bevölkerung, die ich sehr schätze, sicherlich mehr geholfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stewie.119 08.12.2013, 18:48
9.

"Der Bundespräsident hätte lieber mal "den Mord an Kindern und Frauen in Pakistan und in Afghanistan" verurteilen sollen, schrieb Alexej Puschkow"
Wer den Kalten Krieg immer noch nicht überwunden hat erkennt man nicht nur sehr schön in dem Forum so ausgiebig...
Kritik ist durchaus angebracht aber dann wenn man selbst kritisiert wird? Zeigt eher, dass es Probleme gibt wenn man die Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken muss....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14