Forum: Politik
Kerrys Syrien-Handel: Das Angebot, das gar keines sein sollte
REUTERS

Er wirkte wie nur so dahingesagt, der Vorschlag von US-Außenminister Kerry: Ein Militärschlag gegen Syrien sei abwendbar, wenn das Land seine Chemiewaffen unter internationale Aufsicht stelle. Genau das stellt das Regime jetzt in Aussicht. Obama würde sein Gesicht wahren, doch Assad hätte auch mehr Zeit zum Töten.

Seite 1 von 8
Beobachter123 09.09.2013, 21:07
1. So ein Blödsinn aber auch!

Zitat von sysop
Assad dagegen wird weiter gegen seine Feinde vorgehen, gegen islamistische Rebellen, Aufständische und Zivilisten. Vielleicht nicht mit Giftgas - aber mit Artillerie, Granaten und Panzern.[/url]
Aus welcher Motivation heraus sollte Assad gegen Zivilisten vorgehen? Diese geraten leider ungewollt zwischen die Fronten und weder die Armee, noch die Rebellen nehmen Rücksicht. Auch wenn der Slogan dpa gefällt; Assad hat niemals einen Krieg gegen das eigene Volk geführt.

Assad bekämpft Aufständische und Terroristen. Viele Syrer stehen hinter Assad. (Vor allem Christen und andere ethnische Minderheiten)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bekoglacier 09.09.2013, 21:07
2. Das Gesicht bewahren!

Möglicherweise hat man sich hinre den Kulissen geeinigt. Das ist auch in Ordnung. Solange es sich um eine Win-Win-Situation handelt, kann es nur positive Folgen für allen Betteiligten haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
titopoli 09.09.2013, 21:08
3. Putin hat Obama ausgebremst

und für Obama den Sieg bei der Abstimmung im Kongress noch schwerer gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ADie 09.09.2013, 21:39
4. Was für ein denkfauler Artikel!

Auf die Idee, dass Assad von seinen eigenen Militärs vor vollendete Tatsachen gestellt worden sein könnte, wie hier auf SPON berichtet, kommt der Autor dieses unsäglichen Beitrages natürlich nicht. Vielleicht kommt Assad dieses Angebot gerade recht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
n0 by 09.09.2013, 21:40
5. Motivation für's Morden

Experten wissen oder ahnen zumindest, wie viel Menschen - selbst bei geringem Lebensstandard - das Land ernähren kann. Wenn Wasser und Lebensmittel nicht reichen, um alle im Land zu ernähren, was beginnt dann? Unterstützung geht an die Gruppen, welche zu unterstützen nützlich erscheinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
pharcyde 09.09.2013, 21:40
6. @Beobachter123

Hier spricht ein Kenner! Assad der Menschenfreund, der nur Gutes im Sinne hat. 2Mio Flüchtlinge und über 100.000 Tote sind logischerweise nur die Schuld von irgendwelchen verrückten Terroristen und in keinem Falle die Schuld des liberalen und humanistischen Regimes in Syrien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Vergil 09.09.2013, 21:43
7.

Zitat von titopoli
und für Obama den Sieg bei der Abstimmung im Kongress noch schwerer gemacht.
Ist es denn wirklich so schwer zu begreifen, dass Obama den Militäreinsatz allein anordnen darf? Der benötigt als Oberbefehlshaber der Streitkräfte und als Präsident keine Zustimmung des Kongresses. Und jetzt überlegen Sie mal, was den angeblich so kriegslüsternen Obama dazu bewogen haben könnte, anstatt einen sofortigen Militärschlags anzuordnen erst den Kongress zu befragen. Ich verrate Ihnen was: Obama wäre persönlich sicher nicht unglücklich über eine Abstimmungsniederlage im Kongress.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaynchill 09.09.2013, 21:43
8. Punkt für Putin!

Kerry hat das doch nur nach dem Motto "wenn die Hölle zufriert" dahergesagt.
Genial von Putin und Assad darauf einzugehen. Obama wird hier gar nichts wahren, in den nächsten Wochen könnte sich entscheiden als welcher Präsident er in die Gescchichtsbücher eingeht. Im Moment siehts nicht gerade rosig aus...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jabbathehad 09.09.2013, 21:44
9. Tja SPON

in dem Artikel ist nun immer noch viel sinnloses aber - als ob die Kontrolle komplizierter ist, als das zerstörte Land durch einen USA Angriff wieder aufzubauen.
Also diese Lösung in ein schlechteres Licht zu stellen als einen Krieg... Wahnsinn...
aber gut, zum Schluss darf natürlich nciht fehlen, dass der Fehler Absicht war...
Vielleicht sollte man wirklich loben, dass der Stand aktuell so ist wie er ist und Menschenleben rettet, mehr als durch den geplanten Krieg verloren gehen würden. Nach dem Angriff geht das Morden erst richtig los!
Bitte schreibt mal die ganze Wahrheit!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 8