Forum: Politik
Kim Jong Ils Tod: Nordkorea wirft dem Süden mangelnde Trauer vor

Der Diktator ist tot - müssen Demokraten nun Betroffenheit zeigen? Nordkorea verlangt dies vom verfeindeten Süden und kritisiert, dass die Regierung in Seoul nur zwei Beileidsdelegationen schickt. Neue Spekulationen gibt es über die Nachfolge Kim Jong Ils: Eine wichtige Rolle spielt offenbar Onkel Jang.

Seite 1 von 7
frank_w._abagnale 25.12.2011, 12:35
1. Etwas Demut wäre angebracht

Vielleicht hat ein Kim Jong Il während seiner Ägide sich nicht allzu viele Meriten erworben. Ein Verdienst ist aber mit Sicherheit, dass es trotz der ernsten Lage in Nordkorea und den ständigen gegenseitigen Provokationen mit Südkorea und den USA noch nicht wieder zu einem bewaffneten Konflikt gekommen ist, der viele Menschen das Leben gekostet hätte.

Zumindest dafür kann man Kim Jong Il würdigen und auch etwas Demut von offizieller Seite Südkoreas erwarten. Sowohl ein Krieg als auch eine mögliche Wiedervereinigung würden wohl das unvermeidliche Ende Südkoreas bedeuten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
BiffBoffo 25.12.2011, 12:39
2. Laut lachender weise

Zitat von sysop
Der Diktator ist tot - müssen Demokraten nun Betroffenheit zeigen? Nordkorea verlangt dies vom verfeindeten Süden und kritisiert, dass die Regierung in Seoul nur zwei Beileidsdelegationen schickt. Neue Spekulationen gibt es über die Nachfolge Kim Jong Ils: Eine wichtige Rolle spielt offenbar Onkel Jang.
Mir ist grad echt fast das Getränk vor lachen aus dem Gesicht geflogen.
Wenn eine mangelende Trauer vorlag dann von mir und dafür Entschuldige ich mich natürlich nicht.

Was für komplett verblendete Menschen sind das eigentlich ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hubatz 25.12.2011, 12:49
3. Nordkorea

Zitat von sysop
Der Diktator ist tot - müssen Demokraten nun Betroffenheit zeigen? Nordkorea verlangt dies vom verfeindeten Süden und kritisiert, dass die Regierung in Seoul nur zwei Beileidsdelegationen schickt. Neue Spekulationen gibt es über die Nachfolge Kim Jong Ils: Eine wichtige Rolle spielt offenbar Onkel Jang.
Man weiß ja immer nicht wirklich, wieviel an solchen Meldungen dran ist - aber Nordkorea würde keinem Staatsoberhaupt der Süd-Koreaner nachtrauern, geschweige gedenken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ralf Opdenhövel 25.12.2011, 12:51
4. Wer

trauert denn tatsächlich um diesen schlechten Witz der Weltgeschichte?

Von allen Seiten isoliert und ignoriert, wird der Hunger das Land zur Aufgabe des herrschenden Systems bringen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Atheist_Crusader 25.12.2011, 12:58
5. ...

Zitat von sysop
Der Diktator ist tot - müssen Demokraten nun Betroffenheit zeigen? Nordkorea verlangt dies vom verfeindeten Süden und kritisiert, dass die Regierung in Seoul nur zwei Beileidsdelegationen schickt.
Wir wundert nur, dass der Norden so tut als ob es ihne wundert, dass der Süden sich wegen dem toten Führer nicht die Augen ausweint... obwohl sie genau wissen wie wenig der Süden vom alten Jong-Il gehalten hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freigeist56 25.12.2011, 13:05
6. Liebe Nordkoreaner

Zitat von sysop
Der Diktator ist tot - müssen Demokraten nun Betroffenheit zeigen? Nordkorea verlangt dies vom verfeindeten Süden und kritisiert, dass die Regierung in Seoul nur zwei Beileidsdelegationen schickt. Neue Spekulationen gibt es über die Nachfolge Kim Jong Ils: Eine wichtige Rolle spielt offenbar Onkel Jang.
Aus tiefsten Herzen freue ich mich über das Ende eines brutalen und rücksichtslosen Diktators der sich mit Wein, Weib und Gesang amüsierte während seine Landsleute verhungerten. Mit tiefster Trauer stelle ich fest, dass das Nord koreanische Volk diesen Verbrecherclan noch immer an der Backe hat....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ms2 25.12.2011, 13:07
7. Ein Haufen Dreck braucht keine Beachtung

Zitat von sysop
Der Diktator ist tot - müssen Demokraten nun Betroffenheit zeigen? Nordkorea verlangt dies vom verfeindeten Süden und kritisiert, dass die Regierung in Seoul nur zwei Beileidsdelegationen schickt. Neue Spekulationen gibt es über die Nachfolge Kim Jong Ils: Eine wichtige Rolle spielt offenbar Onkel Jang.
Diese Idioten sollen übehaupt nicht beachtet werden.
Denn das ist es ja was sie wollen.
Solange sie militärisch unter Kontrolle gehalten werden können, und das kann der Westen, sollten sie überhaupt keine Notiz erfahren.
Vielleicht ist der Sohn ja auch etwas heller im Kopf als sein Vater .
Mal sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rainer_daeschler 25.12.2011, 13:09
8. Formal gesehen

Formal ist weder ein Staatsoberhaupt, noch ein Regierungschef gestorben. Das Amt des Staatspräsidenten hat "Kim Il-sung" auf ewig. Kim Jong-il war Generalsekretär der Partei der Arbeit, Vorsitzender der Verteidigungskommission und Oberbefehlshaber. Zwar als Führer ausgerufen, protokollarisch aber wäre er eigentlich gar nicht in leitender staatlicher Position, auch wenn praktisch kein Zweifel daran bestand.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
petmert 25.12.2011, 13:10
9. applaus!

Zitat von sysop
Der Diktator ist tot - müssen Demokraten nun Betroffenheit zeigen? Nordkorea verlangt dies vom verfeindeten Süden und kritisiert, dass die Regierung in Seoul nur zwei Beileidsdelegationen schickt.
da muss ich meinen hut ziehen: das ist schon ganz großes kino! südkorea mangelnde trauer vorzuwerfen... da denkt man, man hat schon alles abstruse und groteske aus diesem kommunistischem paradies gehört und gesehen (na ja, gesehen weniger), und dann das. ihr schafft es doch tatsächlich immer noch einen drauf zu setzen und euch was einfallen zu lassen, auf das die gehirnwindungen eines einfach nur normal denkenden menschen gar nicht kommen würden... einfach nur ganz großes kino ist das!

nur - ein bisschen kritik muss erlaubt sein (ja, ich weiß, eigentlich nicht, aber es ist ja nur gut gemeint) - herzinfarkt??? also da war ich schon enttäuscht und hätte ein bisschen mehr erwartet... ein herzinfarkt wie er uns alle treffen kann? beim geliebten führer??? bitte?! ihr hättet wenigstens sagen können, sein herz ist aus liebe zu seinem volk übergelaufen... oder er ist aufgestiegen um noch besser ein wachendes auge auf sein volk werfen zu können... oder er war einfach zu gut für diese welt... aber herzinfarkt? also ein bisschen enttäuscht war ich schon... ;(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7