Forum: Politik
Kinderporno-Prozess: Edathy muss vor den Richter
DPA

Die juristische Aufarbeitung der Edathy-Affäre beginnt. Das Landgericht Verden muss klären, ob sich der frühere SPD-Abgeordnete wirklich Kinderpornos beschafft hat. Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Prozessauftakt.

Seite 2 von 8
alice 23.02.2015, 08:39
10. Mandats und Amtsträger

müssen generell härter bestraft werden, als Normalbürger. Einerseits genießen sie einen Vertrauensvorschuss anderseits sind sie vor rechtlicher Verfolgung aufgrund ihres Amtes stark geschützt. Es kann doch nicht sein, das solche Menschen nach einer Verurteilung auch noch ihre Pension bekommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OldJerk 23.02.2015, 08:57
11. wetten dass es nur eine Geldstrafe gibt

schlussendlich wird keiner den Mut und die Konsequenz haben den 'Kinderliebhaber' für 14 Monate in den Knast zu stecken, dahin wohin gehört.

Jeder Andere wäre längst verurteilt worden, speziell nach so einer Aktion wie Laptop verloren ...

Ich hoffe es finden sich konsequente Richter !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axelmueller1976 23.02.2015, 09:13
12. Hallo Nr.13 Stellen Sie Sich einmal vor der Mann wäre

Zitat von OldJerk
schlussendlich wird keiner den Mut und die Konsequenz haben den 'Kinderliebhaber' für 14 Monate in den Knast zu stecken, dahin wohin gehört. Jeder Andere wäre längst verurteilt worden, speziell nach so einer Aktion wie Laptop verloren ... Ich hoffe es finden sich konsequente Richter !
Abgeordneter der AfD gewesen. Dann wären die Schlagzeilen der Printmedien drei mal so groß und SPD und Grüne würden einen riesen Aufstand machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karavan 23.02.2015, 09:18
13.

Zitat von FrankDr
Egal, wie es ausgeht... Angefangen von Andreas Türk (unschuldig), Jörg Kachelmann (unschuldig), Uli Hoeneß (schuldig), wurden die jeweiligen Personen in ihrer Gänze in ihrer Privatsphäre bloßgestellt, ihres Lebenawerkes (ihr erarbeiteter Ruf} beraubt und die Richter waren bemüht, besonders gründlich zu sein. Nicht wie "beim kleinen Mann". Wer den Promi-Malus nicht erkennt, muß einen tiefen Hass in sich tragen. Letztlich ist es vollkommen egal wie der Richterspruch ausfällt. Edathy ist beruflich wohl bis an sein Lebensende verbrannt.
"Edathy ist beruflich wohl bis an sein Lebensende verbrannt." - und das hat er nur sich selbst zu verdanken.

Es wäre wohl viel mehr angebracht, mit den - im seinen Namen - misbrauchten Kindern Mitleid zu haben, finden Sie nicht auch?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDr 23.02.2015, 09:19
14.

Zitat von üpoiu
Die ganze Problematik würde es nicht geben, wenn wir von Ihrer Ansicht endlich abkommen würden. Der Mensch ist nicht frei in der Wahl seiner sexuellen Selbstbestimmung, es ist ihm von der Natur vorgegeben und alle anderen Spielarten, die sich außerhalb von Männlein mit Weiblein und Weiblein mit Männlein ergeben, sollten wir als das ansehen, was sie tatsächlich sind: psychische Störungen. Und so sollten diese auch behandelt werden und den Betroffenen geholfen werden.
Krass, dass Spon solch schwulenfeindliche Kommentare veröffentlicht, obwohl sie ja sonst soviel zensieren.

Übrigens kann man das Ansehen nackter Jungen sicherlich moralisch verwerflich finden (tue ich auch!), aber strafbar ist dies an sich noch nicht!!! Und wie schnell hier im Forum Stammtischformat aufkommt, Grundgesetze ausgehebelt werden sollen, um "jemand da oben" zu bestrafen, schockiert mich.
Unschuldig bis zur Verurteilung.. Da wird herausgefunden, ob sexuelles Material dabei war, dass auch unter Strafe steht und dann wird er seine Strafe bekommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twister-at 23.02.2015, 09:24
15.

Zitat von OldJerk
schlussendlich wird keiner den Mut und die Konsequenz haben den 'Kinderliebhaber' für 14 Monate in den Knast zu stecken, dahin wohin gehört. Jeder Andere wäre längst verurteilt worden, speziell nach so einer Aktion wie Laptop verloren ... Ich hoffe es finden sich konsequente Richter !
Wenn es keine Beweise gibt, dann duerfte es fraglich sein, wieso jemand verurteilt werden sollte. Laptop verloren kann eben nicht widerlegt werden.
Und wieso sollte "aus Mut" heraus moralisch geurteilt werden? Es gilt einfach mal das Strafrecht zu beachten und die Verhältnismäßigkeit - egal für welche Straftat und wie man sie moralisch einordnet. W

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dori67 23.02.2015, 09:27
16. Und das ist auch gut so !

Zitat von FrankDr
Egal, wie es ausgeht... Angefangen von Andreas Türk (unschuldig), Jörg Kachelmann (unschuldig), Uli Hoeneß (schuldig), wurden die jeweiligen Personen in ihrer Gänze in ihrer Privatsphäre bloßgestellt, ihres Lebenawerkes (ihr erarbeiteter Ruf} beraubt und die Richter waren bemüht, besonders gründlich zu sein. Nicht wie "beim kleinen Mann". Wer den Promi-Malus nicht erkennt, muß einen tiefen Hass in sich tragen. Letztlich ist es vollkommen egal wie der Richterspruch ausfällt. Edathy ist beruflich wohl bis an sein Lebensende verbrannt.
Welche Volksgruppe sollte denn der Herr Edathy bis an sein Lebensende vertreten ?
Immerhin wirft man ihm den Konsum von Mißbrauchsdokumentationen vor.
Und das ist kein Kavaliersdelikt !
So einen Menschen, der sich an Bildern von Kindern befriedigt, dies noch durch juristische Spitzfindigkeiten zu relativieren versucht, soll man einen fairen Prozess machen, aber für die Ausübung aller öffentlichen Ämter lebenslang sperren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egge2000 23.02.2015, 09:30
17. Mein Parteiaustritt liegt schon 10 Jahre zurück.

Damals flog Müntefering privat mit einer Bundeswehrmaschine. Ich kann nur hoffen, dass es nun wieder Tausende tun. 57 mit illegalem Wissen. 1 Junkie, und 1 Pädophiler. Ich gehe davon aus, dass auch in allen anderen Parteien solche Zustände herrschen. Wenn ich mir nun noch bewusst mache, dass das nur die Spitze des Eisbergs ist...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meconopsis 23.02.2015, 09:31
18. Rechtsbeugung ?

Zitat von FrankDr
Übrigens kann man das Ansehen nackter Jungen sicherlich moralisch verwerflich finden (tue ich auch!), aber strafbar ist dies an sich noch nicht!!! Und wie schnell hier im Forum Stammtischformat aufkommt, Grundgesetze ausgehebelt werden sollen, um "jemand da oben" zu bestrafen, schockiert mich.
Sehe ich genauso. Sicherlich sollte ein Mensch mit solcher Neigung nicht Volksvertreter werden und es ist auch richtig, dass er zurücktreten musste. Aber das ganze Schmierentheater hinterher musste wirklich nicht sein, und schon gar nicht dieser Prozess. Auf welcher Basis die Richter diese Durchsuchungen angeordnet haben, ist mir sowieso ein Rätsel. Wenn das in Kanada bestellte Material legal war, dann hätte es eigentlich auch nie Gegenstand von Ermittlungen werden und schon gar nicht als Grundlage einer Durchsuchung dienen dürfen. Im juristischen Sprachgebrauch heisst so etwas Rechtsbeugung. Auch die Verwertung und Aufzeichnung des Datenverkehrs aller Abgeordneten sehe ich sehr kritisch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jujo 23.02.2015, 09:34
19. ...

Zitat von alice
müssen generell härter bestraft werden, als Normalbürger. Einerseits genießen sie einen Vertrauensvorschuss anderseits sind sie vor rechtlicher Verfolgung aufgrund ihres Amtes stark geschützt. Es kann doch nicht sein, das solche Menschen nach einer Verurteilung auch noch ihre Pension bekommen.
Das müsste genauso laufen wie bei Beamten. Die verlieren bei bestimmten Verfehlungen auch ihren Job incl. Pensionansprüchen.
Hätere Bestrafungen? Da habe ich Zweifel, da ziehe ich den Grundsatz gleiches Recht für alle vor.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8