Forum: Politik
Klagen gegen den US-Präsidenten: Drei Frauen fordern Trump heraus
KEVIN DIETSCH/POOL/EPA-EFE/REX/Shutterstock

Die Klage einer Frau in New York könnte zur Belastung für Donald Trump werden - es geht um sexuelle Übergriffe. Auch die Pornodarstellerin Stormy Daniels und ein Ex-Playmate setzen ihn unter Druck.

Seite 10 von 10
alt-nassauer 21.03.2018, 12:11
90. Klar hier eine Lappalie...

Zitat von yoda56
...aus einer Beziehung aus den 90iger Jahren. Allerdings war er zu dieser Zeit nicht verheiratet. Er hat die Mutter nicht geehelicht, das war wohl alles.
Rein Christlich Katholisch gesehen aber eben nicht... nur gerade mal 50 Jahre her dar wären einige Töchter und Söhne vor die Tür gesetzt worden. Ich denke in den 50er oder davor noch schlimmer... Denke gerade an die TV Serie Ku`damm 59.
Nochmals in den USA denkt man darüber, insbesondere in Christlichen Gemeinschaften mit Sonntags-Kirche viel Konservativer oder noch so wie es hier einmal in frühern Zeiten war.

Wie geschrieben - hier juckt es eben keinen - solange es nicht in oder außerhalb der Ehe mit Strafrechtlichen Folgen (z.B. Beziehung zu einer Minderjährigen). Darüber fallen dann auch schon "kleine" Politiker hier. So etwas würde Trump auch wenn vor 30 Jahren passiert wäre, sehr wahrscheinlich sein Ende bedeuten. Das wird wohl auch der Treuste Trump-Fan wohl zum Gegner machen.

Beitrag melden
flexier 21.03.2018, 12:29
91. Hmmmm...

Zitat von rolf.scheid.bonn
... auf Bill Clinton wegen seiner sexuellen Eskapaden mit irgendwelchen volljährigen Frauen war eine hässliche Show, genauso ist es die aktuelle Hexenjagd um irgendwelche Eskapaden Trumps mit erwachsen Frauen. Beides ist völlig irrelevant bei der Bewertung der Politik der betreffenden Personen und sollte entsprechend niedrig gehängt werden. US-Amerika ist da anders, aber wir sollten dem nicht nacheifern und entsprechend zurück halten. Mich interessiert es auch nicht, was US-Präsidenten privat machen.
...mich schon. Als mal ganz hypothetisch, wenn Trump (ähnlich wie hier in D ein Politiker) paedophile Neigungen/Eskapaden hätte, würde ich das als US Wähler schon wissen wollen. Und gleiches trifft natürlich auch auf die Einstellungen zu Frauen zu, zumal wenn man ein weiblicher Wähler ist.

Beitrag melden
d.u.s 21.03.2018, 12:33
92. So what?

Mag sein, dass aufgrund der zeitlichen Koinzidenz der Vorwürfe mit der Präsidentschaft des Beschuldigten teilweise etwas niedere Beweggründe (ökonomische Überlegungen, Publicity) unterstellt werden müssen. Und mag auch sein, dass einige Frauen in ihrer Vergangenheit bereits die Nähe mächtiger und vielleicht manchmal zweifelhafter männlicher Individuen aus ebendenselben Gründen suchten. Aber da der mächtige Mann nicht frei ist von dem Verdacht, in der Vergangenheit vielfach weibliche Individuen aus niederen Beweggründen (Geilheit, Geltungsdrang, Narzissmus) respektlos behandelt zu haben, geht die Nummer für mich klar.. Und zum Thema Hexenjagd und von wegen "das würde bei keinem anderen interessieren".. Natürlich interessiert so etwas, immer. Wenn´s der Kommandant der freiwilligen Feuerwehr Schweinskirchen macht - dann interessiert´s ganz Schweinskirchen. Wenn´s der mächtigste Mann der Welt macht, dann.. Und ganz subjektiv schließe ich aus dem Verhalten einer Person - auch aus dem im privaten Umfeld - durchaus auch auf die Eignung für ein politisches Amt.

Beitrag melden
Seite 10 von 10
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!