Forum: Politik
Klausur in Meseberg: Regierung verspricht LTE flächendeckend bis 2021
Andreas Arnold/DPA

Die Bundesregierung will den Internet- und Handyempfang stark ausbauen. Gleichzeitig soll eine Kampagne die Skepsis der Bürger gegen Funkmasten schmälern. Für die Opposition alles viel zu spät.

Seite 1 von 9
krautrockfreak 18.11.2019, 18:51
1. Ja, so ist das, wenn man 20 Jahre Fehler macht, dann kommt irgendwann

auch mal die Rechnung! 2021 flächendeckend LTE, ich lach mich weg, nicht mal 2G wird es flächendeckend geben, wer träumt da von 4G? Lächerlich...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 18.11.2019, 18:53
2. Ein vernünftiger Ansatz

4G an jeder Milchkanne. Ein vernünftiger Ausbau, kein Unsinn wie 5G an jeder Milchkanne. Wobei "stark ausbauen" ja schon aufzeigt wie mittelalterlich das derzeitige Mobilfunknetz bei uns ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DerFreddy 18.11.2019, 18:54
3. Schuld sind auch die Frequenzversteigerungen

Die Wirtschaftlichkeit ist in Deutschland besonders schwierig, da die Frequenzen sehr viel kosten und man dann Jahre lang diese Summen wieder reinholen muss. Leider freuen sich manche Zeitgenossen sogar, wenn der Finanzminister für teure Frequenzen kassiert und wundern sich dann über die teuren Tarife. In einigen Ländern vergibt der Staat die Frequenzen ohne Kosten. Dort stehen dann Milliarden mehr für den Netzausbau zur Verfügung. Natürlich sind unsere vielen selbsternannten "Strahlungsexperten" mit ihren 5G-Theorien ein weiteres Hindernis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
seamanslife 18.11.2019, 18:57
4. was Herr Scheuer verspricht haben wir ja bereits bewundern dürfen

Maut und Digitalisierung alles blah, blah, blah, Hauptsache es werden Posten geschaffen mit Pensionsanspruch und ordentlich Kasse gemacht. Man sehe sich nur den Vorstand der Bahn an, unglaublich.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meister_proper 18.11.2019, 18:58
5. Sagt mal,

wollt ihr heute noch was zu den geleakten Dokumenten des Iranischen Geheimdienstes bzgl. Einfluss auf den Irak bringen? (https://theintercept.com/2019/11/18/iran-iraq-spy-cables/)
Ich mein ja nur - jede kaputte Straßenlaterne bekommt eine eigene Meldung...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gesell7890 18.11.2019, 19:00
6. Wenn

Scheuer das macht, wirds klappen wie die Maut. Teuer, und man darf dann an die Bäume trommeln, wenn man sich verständigen will. Dieser Herr wird mir langsam zu teuer. Dazulernen tut er nix, Kohle verbrennen konnte er immer schon. Muß ich mir das als Steuerzahler bieten lassen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Frietjoff 18.11.2019, 19:04
7.

Zitat von krautrockfreak
auch mal die Rechnung! 2021 flächendeckend LTE, ich lach mich weg, nicht mal 2G wird es flächendeckend geben, wer träumt da von 4G? Lächerlich...
Entlang der Bahnstrecke Berlin-Magdeburg gibt es außerhalb der Städte noch nicht mal GSM (also Sprache und SMS, von Daten wage ich da gar nicht zu träumen). Entlang der Bahnstrecke Potsdam-Schönefeld sieht es ähnlich aus.

Wer also von Potsdam aus den neuen, tollen BER ansteuert, sollte nicht darauf bauen, vom Zug Abflugzeiten o.ä. zu checken.

Wunderbar, dass es dort dann demnächst von 0 gleich auf 4G geht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fugazi70 18.11.2019, 19:08
8. Gott ist das armselig...

... was in D immer wieder zu hören ist bzgl. der digitalen Entwicklung. Ich bin ein in der Schweiz lebender Deutscher und als ich hier vor vier Jahren ankam und mir einen Internetanschluss zulegen wollte, da stellte ich fest, dass die Übertragungsrate hier erst bei 20 M/Bit anfing. In D diskutiert man 4 Jahre später, ob man es schaffen wird, in tausend Jahren mal LTE flächendeckend zu installieren. Ich kann darüber nur den Kopf schütteln, wie eine der reichsten und wirtschaftlich bestaufgestelltesten Nationen der Erde bei diesem Thema so versagt! Hier in der Schweiz diskutiert man nicht OB 5G eingerichtet wird, sondern darüber, warum das nicht schon längst erledigt ist :-)

Wie soll ein mittelständisches Unternehmen in Nordwestdeutschland mithalten können, wenn es seine Daten nicht schnell und vor allen Dingen unkompliziert mit anderen Unternehmen oder Kunden austauschen kann? Katastrophe! Danke Frau Merkel für mittlerweile 13 Jahre digitalen Stillstands :-( Wirklich traurig und beschämend!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dirkcoe 18.11.2019, 19:09
9. Hab schon mehr gelacht.....

Desaster Merkel und die verschiedenen Antsversager haben uns auch vor 10 Jahren schon schnelles Internet versprochen - passiert ist bis heute nichts. Und Mal ehrlich - wenn der Scheuer etwas absondert, erzeugt das allenfalls noch Heiterkeit. Dieser Versager hat noch nie etwas auf die Reihe bekommen - wie alle seine Vorgänger aus der Witzpartei CSU. Oder war das eine Veranstaltung im Karneval? - Na denn Nahallamarsch......

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9