Forum: Politik
Kleinkrieg in AfD: Euro-Gegner außer Kontrolle
DPA

Krude Thesen im Internet, Streit über akademische Titel, interne Anfeindungen: Die Euro-Gegner von der AfD verzetteln sich in Querelen. Parteichef Lucke muss sich immer wieder einschalten - mit überschaubarem Erfolg.

Seite 19 von 23
dhanz 28.12.2013, 15:29
180.

Zitat von Oxymoron1985
Also wenn man sich so die Mitgliederstruktur der AfD anschaut kann ich dort wenig von "gegen die Mächtigen, nicht gegen die Kleinen" erkennen. Der Großteil stammt dort nämlich aus eher älteren gutbetuchten Herren, die dem konservativ-liberalen Spaektrum zuzuordnen sind. Und dass ausgerechnet die sich für den "kleinen" Arbeitslosen von nebenan einsetzen glauben sie wohl selber nicht.
Naja, dem 'kleinen' Arbeitslosen ist am meisten geholfen, wenn dafür gesorgt wird, das a) das Arbeitslosengeld gezahlt wird und b) das das ausgezahlte Arbeitslosengeld überhaupt noch genügend Kaufkraft besitzt.
Von daher ist der 'kleinen' Arbeitslose bei der AfD schon gut aufgehoben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dhanz 28.12.2013, 15:32
181.

Zitat von clausde
Sorry, aber die AFD ist ein Sammelbecken für BRD und D-Mark-Anhänger.
Das gilt aber nicht für den Landesverband NRW, dem ich angehöre.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Champagnerschorle 28.12.2013, 15:34
182. für Nichtbetende

Zitat von pikay92
Lasst uns beten, dass diese Partei es nicht über 3% kommt! Marine Le-Pen und Geert Wilders sind schon zuviel!
...es würde reichen, wenn Alle die gegen Rechts sind zum Wählen gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sichersurfen 28.12.2013, 15:43
183. AfD ausgesprochen pro-europäisch

Zitat von els067
Die Afd ist doch keine Opposition... Nur eine EU-skeptische Versammlung enttäuschter ex-Mitglieder des rechten Flügels der CDU. Ok sind noch paar aus der FDP dabei.

Also nach Lucke ist die AfD keineswegs anti-europäisch.
Die Partei ist vielmehr "ausgesprochen pro-europäisch, sie sei lediglich eine eurokritische Partei.

Da wird sich die AfD im Europaparlament folglich kraftvoll für die Umsetzung der europäischen Ziele einsetzen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hiwhatsup 28.12.2013, 15:57
184. AfD System-Presse-Rhetorik

Zitat von Der Gerechte
Je näher die Europawahlen rücken, desto agressiver wird die deutsche Systempresse wieder gegen die AFD hetzten. Kennen wir ja schon von den Bundestagswahlen. Spiegel-Online ist da mal wieder ganz vorne mit dabei. Was haben die nur gegen die AFD? Erfüllen die einen Auftrag der etablierten Parteien? Dies ist mein 3.Kommentar. Bin gespannt, ob zumindest dieser freigeschaltet wird. Kritik an der Redaktion ist offenbar unerwünscht.
Ein typischer Beitrag eine AfD Parteigängers. Innerhalb der AfD wird mit Verschwörungstheorien gearbeitet: die CDUSPDFDPGrünen Verschwörung verbündet sich mit der Systempresse um gemeinsam gegen die AfD zu keilen.

Dabei berichten viele Blätter sehr positiv über die AfD.
Beispielsweise hat das Handeslblatt nur Positives über die Super-Frau-ke Petry berichtet:
http://www.handelsblatt.com/politik/...e/8455804.html
Man stellte im INterview keine einzige unangenehme Frage, machte sich noch nicht einmal die Mühe, die Unternehmensbilanzen im Vorfeld des Interviews zu recherchieren.Über die Pleite der Super-Frauke berichtete das Handeslblatt gar nicht:
http://www.welt.de/politik/deutschla...-anmelden.html

Es gibt so gut wie keine Berichte über die undemokratischen Vorgänge innerhalb der AfD: Parteiausschlüsse, Amtsenthebungen ohne ordentliches Schiedsgerichtsverfahren usw.
Eine Partei-Großspende an die AfD war nur dem Spiegel eine kleine Randnotiz wert. Alle anderen Medien berichteten gar nicht.
Über derartige Vorgänge ist Helmuth Kohl gestürzt, und die FDP ist nach der Möwenpick-Spende und negativer Presse von 15% auf 5% abgestürzt.

Die AfD wird von der Presse mit Samthandschuhen angefasst!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hiwhatsup 28.12.2013, 16:05
185. AfD-Diktatur in Berlin: Enthebung des unahbähgigen Parteischiedsgerichtes

Gelebte "innerparteiliche Demokratie" in der AfD:

Im AfD Landesverband Berlin hat das (demokratisch gewählte) Parteischiedsgericht Unteile gefällt, die dem Landesvorstand nicht gefielen.

Also hat der Landesvorstand Berlin einfach per Dekret das Landesschiedsgericht der Partei des Amtes enthoben.

So funktioniert Demokratie bei der AfD.
Die Presse ist der AfD gegenüber wohlwollend und berichtet nicht darüber.

Hier könnten Journalisten recherchieren:
Tollhaus AfD Berlin – Landesvorstand beseitigt Landesschiedsrichter wegen unabhängiger Rechtsprechung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hiwhatsup 28.12.2013, 16:11
186. AfD-Diktatur Brandenburg: Offener Brief von Prof. Dr. Ludwig Cromme

Prof. Dr. Ludwig Cromme war Mitglied des AfD Bundesvorstandes bis 14.4.2013, er kennt die Partei von Anfang an, war bereits in der Vorgängerorganisation "Wahlalternative"

"Scheel und seine Getreuen wollen eine Kaderpartei nach SED-Vorbild aufbauen"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
David67 28.12.2013, 16:15
187. Es geht weniger um das Handeslblatt

Zitat von hiwhatsup
Ein typischer Beitrag eine AfD Parteigängers. Innerhalb der AfD wird mit Verschwörungstheorien gearbeitet: die CDUSPDFDPGrünen Verschwörung verbündet sich mit der Systempresse um gemeinsam gegen die AfD zu keilen. Dabei berichten viele Blätter sehr positiv über die AfD. Beispielsweise hat das Handeslblatt nur Positives über die Super-Frau-ke Petry berichtet: Man stellte im INterview keine einzige unangenehme Frage, machte sich noch nicht einmal die Mühe, die Unternehmensbilanzen im Vorfeld des Interviews zu recherchieren.Über die Pleite der Super-Frauke berichtete das Handeslblatt gar nicht: Die AfD wird von der Presse mit Samthandschuhen angefasst![/U]
sondern um die Hetze in den Staatsmedien (z.B. alle gegen Lucke in talkshows, Hetze in ARd, ZDF) und in der Mehrzahl der Massenblätter inkl. spon, ZEIT, taz etc
Unternehmenspleiten kommen vor- hier wurden aber keine Millionen Fördergelder in den Sand gesetzt wie bei FDP-Lindner.

Dass mit den Samthandschuhen habe sie sicherlich ironisch gemeint- deshalb kommentiere ich es nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bjbehr 28.12.2013, 16:17
188. Vorwärts links, dann seitwärts raus

Zitat von Champagnerschorle
Es reicht gegen Rechts zu sein, um etwas gegen die AfD zu haben und ich weiß nicht, wie Menschen für Rechts sein können.
Na da sag ich doch nur "PKW für Ausländer" und/oder wechselweise "Migranten aus Osteuropa abschrecken", von denen Deutschland im Übrigen - dank SPON (ist ja nicht alles schlecht, was ihr schreibt ;-) ) - nachweislich profitiert. Also lassen Sie das mit Ihren Richtungsangaben, denn die eine Partei ist immer auch mit einzelnen Punkten nicht mehr/weniger links/mittig/rechts als die andere. Oder anders ausgedrückt, damits auch jeder versteht: Rechts ist da, wo der Daumen links ist - ganz nach Belieben der Handhaltung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salomedietrich 28.12.2013, 16:39
189. Eine neue Partei braucht eine starke Persönlichkeit!

Vor allem sollte er ein guter Redner sein, der nicht wie Merkel, Gabriel und Co. alles vom Blatt lesen muss.
Es ist schade - dass Rhetorik, das im alten Rom eine der wichtigsten Rolle spielte, um überhaupt in der Politik eine Rolle zu spielen, heute kaum mehr was bedeutet.
Man mag über F.J. Strauss, Frau Thatcher oder gar Winston Churchill anderer Meinung sein - doch ohne ihre verbale Überzeugungskraft wären sie kaum "oben" gelandet.
Und das ist die Schwäche Herrn Lucke`s. Er sitzt immer wie ein braver Vorzugsschüler schweigend horchend in der Runde, wo er schon anderen Rednern heftig ins Wort fallen sollte.
Ja, um auch ein Negativbeispiel zu erwähnen, Ohne Hitler`s Überzeugungsdummreden, oft in lächerlichem Diskant vorgetragen, wäre er nie so weit gekommen.
Da hätte es einen wortgewaltigen Gegner gebraucht.
Ich erinnere mit gerne an den füheren bayrischen Landesvater Goppel, als er von der Ermordungsnachricht J.F. Kennedy`s überrascht wurde, und eine wunderschöne, völlig unkitschige Lobrede über diesen - aus dem Stand - hielt.
So etwas würden alle Bürger schätzen- denke ich
Übrigens gehört auch eine gewisse Härte und Unempfindlichkeit zu einem Politiker. All das sehe ich bei der AfD nicht, obwohl ich denke, eine neue Partei muss zwingend her!!!!!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 19 von 23