Forum: Politik
Klimagipfel in Durban: Röttgen fordert CO2-Limit für jeden Menschen

Gleiches Recht für alle: Vor dem Klimagipfel in Durban fordert Umweltminister Norbert Röttgen im SPIEGEL ein einheitliches CO2-Budget für jeden Erdenbürger. Die Umsetzung der Energiewende hat dabei für den*CDU-Politiker absolute Priorität - auch wenn der Koalitionspartner das anders sieht.

Seite 1 von 23
katzenfreund10 27.11.2011, 18:38
1. Das einzig gute

Das einzig gute an diesem Vorschlag ist! Er kann Ihn nicht durchsetzen. Vieleicht in Deutschland. Ich hoffe nicht. Aber niemals im Rest der Welt. Und nun privat. Herr Röttgen bei Ministern wie Ihnen frage ich mich ob ich noch in der richtigen Partei bin. Ich bin seit X jahren CDU Mitglied.
Aber langsam mache ich mir Gedanken ob ich noch in der richtigen Partei bin. Vieleicht ist es wirklich Zeit eine neue konserative Partei zu gründen. Und ich bin bei uns im Ortsverband nicht der einzige der so denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MtSchiara 27.11.2011, 18:56
2. Röttgen disqualifiziert sich endgültig als Merkel-Nachfolger

Mit diesem Vorschlag disqualifiziert sich Röttgen entgültig als möglicher Merkel-Nachfolger.

Die einzige Möglichkeit, den CO2-Ausstoß nachhaltig zu senken - wenn man dies denn für sinnvoll hält - besteht darin, CO2-freie Energiequellen zu entdecken, die billiger als CO2-haltige sind. Dies geschieht nicht durch Überregulierung in Big-Brother-Manier, sondern durch intensive und ergebnisoffene Forschung und Entwicklung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
promondo 27.11.2011, 18:57
3. Genau,

Zitat von katzenfreund10
Das einzig gute an diesem Vorschlag ist! Er kann Ihn nicht durchsetzen. Vieleicht in Deutschland. Ich hoffe nicht. Aber niemals im Rest der Welt. Und nun privat. Herr Röttgen bei Ministern wie Ihnen frage ich mich ob ich noch in der richtigen Partei bin. Ich bin seit X jahren CDU Mitglied. Aber langsam mache ich mir Gedanken ob ich noch in der richtigen Partei bin. Vieleicht ist es wirklich Zeit eine neue konserative Partei zu gründen. Und ich bin bei uns im Ortsverband nicht der einzige der so denkt.
Katzenfreund, gründen Sie eine neue Partei!

Es ist wirklich beschämend, Beiträge ewig gestriger in Sachen Klima zu lesen. Als wäre Klima eine Angelegenheit von 'links'. Klima geht uns alle an! Oder atmen Sie etwa nicht, benötigen kein Wasser zum Leben (ach so, 'tschuldigung, kommt ja aus dem Wasserhahn) oder Getreide für Ihr Brot?

Aber nein. Wahrscheinlich nicht. Ich vermute, Sie braten sich grade ein Steak!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SteveFfm 27.11.2011, 19:00
4. .

...und passend zum Artikel blinkt eine Reklame eines Energieriesen für angeblich CO2-neutralen Strom.

Da offenbart sich, wessen Kind die Klimahysterie ist. Solange nicht bewiesen ist, dass das antropogene CO2 einen signifikanten Effekt auf den Klimawandel hat, ist aller Aktionismus eine gigantische PR-Kampagne mit esoterischen Zügen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RalfWagner 27.11.2011, 19:01
5. Man könnte lachen, wenn es nicht so traurig wäre

Längst sind die "wissenschaftlichen" Grundlagen der Klimahysterie geschmolzen wie die immer angeführten Gletscher - nur unsere Politiker (= Lobbyisten der Klimaprofiteuere)können und wollen es nicht begreifen.
Röttgens Vorschlag ist so ganz und gar lächerlich, dass man schon wieder Angst bekommen könnte, er würde von unserer entrückten Politkerkaste umgesetzt.
Zu Ende gedacht enstünde eine mönströse CO2-Bürokratie (viele Posten für Politiker), die den Menschen in Europa und in den USA Milliarden aus der Tasche ziehen würde, um sie umzuverteilen. Und wofür - für Nichts, für ihre bloße Existenz! Nach dem Euro-Rettungswahn ist die Klimapolitik ein weiterer Grund, am Verstand der Politikerkaste grundsätzlich zu zweifeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meerrettich 27.11.2011, 19:01
6. Titel

Bleibt nur zu hoffen, daß Herr Röttgen sein persönliches CO2-Limit bald erreicht. Vielleicht wäre es dann ja möglich, ihm ein Sprech- oder besser noch Atemverbot zu erteilen. Das würde nicht nur die Umweltbelastung durch CO2 deutlich reduzieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TN1994 27.11.2011, 19:01
7. Klimagipfel in Durban: Röttgen fordert CO2-Limit für jeden Menschen Auf Thema antwort

Die Idee scheint auf den ersten Blick ja ganz nett, aber Entschlüsse werden voraussichtlich wieder von obama (Kongress im Rücken) und China, die die USA voranschieben zunichtegemacht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freiflieger 27.11.2011, 19:03
8. Völlig Illusorisch...

Illusorisch!
Der Klimawandel ist nicht Menschen gemacht, deswegen können Menschen ihn auch nicht aufhalten.
Der Mensch und insbesondere die Klimahysteriker überschätzen ihren Einfluss auf das Klima völlig.
Außer immense Kosten für alle wird nichts, aber auch gar nichts dabei rumkommen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sitiwati 27.11.2011, 19:05
9. das Einzige

was man Gutes tun könnte, einfach zu hause bleiben, einfach mal ausrechnen, wieviel CO2 allein die unnützen Flügen erzeugen !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 23