Forum: Politik
Klimaschutz-Debatte: AfD unterstützt Anti-Greta-Aktivisten
REUTERS

Die AfD setzt aufs Klima-Thema: Die Rechtspopulisten fischen bei den Kritikern der Aktivistin Greta Thunberg nach Stimmen - und werben nach SPIEGEL-Informationen für die Online-Protest-Gruppe "Fridays for Hubraum".

Seite 1 von 35
axel_roland 04.10.2019, 13:50
1. Traurig, dass alles politisiert werden muss.

Fridays for Hubraum ist eine luster, wie im Artikel beschrieben eher aus einer Laune heraus entstandene Geschichte, die den Klimaprotest noch nicht einmal nicht ernst nimmt, sondern einfach komödiantisch auf die Schippe nimmt. Dass sich die AfD da jetzt denkt dranhängen zu müssen ist einfach nur peinlich und daneben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
LUAP 04.10.2019, 13:51
2. Nach Euro, Flüchtlingen und Wolf...

... kommt die nächste Sau die durchs Dorf getrieben wird von der AfD. Und auch wenn uns das nicht passt und wir es nicht wahrhaben wollen, bringt ihr das die nächsten zusätzlichen Prozente. Unfassbar aber leider Realität, immer mehr Menschen gieren wieder nach einfachen Worten und Bestandsschutz, egal was komme

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwoelfter-september 04.10.2019, 13:54
3. Wo werden denn bitte

diese offenen Debatten geführt? Alles was nicht dem Konsens entspricht wird versucht mundtot zu machen.. habe noch nie eine offene Debatte mit zwei Wissenschaftlern im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gesehen..Streitgespräche sind nicht erwünscht, weil die Menschen dann anfangen würden wieder nachzudenken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan7777 04.10.2019, 13:54
4. US Smoker und Rednecks als Vorbilder!

Passt perfekt! Ach ja, Zufall? Ich glaube an solche Zufälle nicht! Die Gelder für diese Medienkampagne kommen wohl eher wieder aus der Schweiz. Auch wie es gemacht ist, kann man klar das Muster einer Agentur erkennen.
Seht Euch mal die diversen Medienportale an, die die AfD so aus dem Boden stampft, aufgemacht wie eine Medienseite. Aber berichtet wird nur Propaganda. Schrecklich, für jeden der ein wenig Versand hat.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syracusa 04.10.2019, 13:54
5. Zitat: Fridays-for-Hubraum-Aktivist Christopher Grau, behauptete dem S

Zitat: "Fridays-for-Hubraum-Aktivist Christopher Grau, behauptete dem SPIEGEL gegenüber, die Gruppe sei "unparteiisch und offen", er wolle darin "Sachlichkeit und keinen extremistischen Scheiß". Man greife durch gegen alle Mitglieder, die Regeln der Gruppe verletzten: "Auffällige Accounts haben keine Chance"."

Mit anderen Worten: wer nicht stramm auf der AfD-Linie liegt, wird rausgeschmissen. Sachargumente der Wissenschaft gelten denen als "extremistischer Scheiß", genau so wie für Erdogan jeder kritische Journlismus als Terror gilt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
themistokles 04.10.2019, 13:55
6.

"Vorige Woche hatten die Macher um den Autotuner Christopher Grau sie zeitweilig geschlossen, da es darin zu Mordaufrufen und Vergewaltigungsfantasien gegen Thunberg gekommen war."

Aha. Solche Gruppen sind also laut Meuthen die "'[...] logische und vernünftige Reaktion gegen den ideologischen Irrsinn der Ökoaktivisten." Es wird immer gruseliger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
purple 04.10.2019, 13:56
7. Da fällt mir nur noch ein alter Spruch meiner Oma ein

DBDDHKP

Dumm bleibt dumm, da helfen keine Pillen. Was haben die denn geraucht, wollen sie echt die Erde anzünden?

Man merkt daran, dass die AFD von Leuten übernommen wurde, die man als alte weisse Männer bezeichnen würde, die ihre persönliche Verbohrtheit über die existenziellen Notwendigkeiten der Menschheit stellen.

„Vieles ist töricht an eurer Zivilisation. Wie Verrückte lauft ihr weißen Menschen dem Geld nach, bis ihr so viel habt, daß ihr gar nicht lang genug leben könnt, um es auszugeben. Ihr plündert die Wälder, den Boden, ihr verschwendet die natürlichen Brennstoffe, als käme nach euch keine Generation mehr, die all dies ebenfalls braucht. Die ganze Zeit redet ihr von einer besseren Welt, während ihr immer größere Bomben baut, um jene Welt, die ihr jetzt habt, zu zerstören.‘‘
http://www.berndsenf.de/pdf/WeisheitDerIndianer.pdf

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kische 04.10.2019, 13:58
8. Wieder "ernst nehmen'

es scheint, als habe die CSU schon wieder die Hosen gestrichen voll. Haben Angst, heute Wähler zu verprellen, nur niemanden heute belasten. verschweigen dabei aber, dass die Rechnung umso teurer wir, je länger gewartet wird.
Wem die Zukunft egal ist und wer heute ohne Rücksicht auf morgen konsumieren möchte, der ist bei der AFD richtig. Ist halt so.
Alle anderen sollen bitte auch klar benennen, dass die AFD damit die Lebensgrundlagen zerstört.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mane1543 04.10.2019, 13:58
9. Am dümmsten

Wie genau kann man die 1000fach belegten und längst spürbaren Klimaschäden ignorieren / wegdiskutieren? Steckt da ein perfider Plan dahinter oder sind die von der AFD nur ignorant? Leben die nachher auf einem anderen Planeten oder jetzt schon?
Wenn wir JETZT nicht deutlich mehr tun, als zu reden (und als das was die deutsche Regierung grade zu beschließen versucht), dann werden unsere Kinder und deren Kinder in einer Welt aufwachsen, die nur noch wenig mit dem zu tun hat, was wir aktuell unseren Heimatplaneten nennen. Ich bin verdammt froh, dass es Menschen wie Greta gibt, die tatsächlich was tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 35