Forum: Politik
Knappes Rennen: BBC und Sky News erklären Sieg für Brexit-Lager
AP

Großbritannien wird aus der Europäischen Union austreten. Beim Referendum stimmte nach Prognosen von BBC und Sky News eine Mehrheit der Wähler für den Brexit.

Seite 4 von 9
thunderstorm305 24.06.2016, 06:32
30. Am Ende entscheidet der Souverän!

Das ist ein herber Schlag für die EU. Vielleicht sollte man einmal fragen wie es sein kann, dass die EU so ein schlechtes Bild in vielen Ländern abgibt? Warum muss man die Gegner der EU als dumm und unaufgeklärt hinstellen? Warum muss man ihnen unterstellen mit Lügen, Unwahrheiten und Emotionen zu arbeiten? Als Dauerband hört man von den EU-Politikern dass man die EU fit machen muss. Das funktioniert auf Dauer nicht. Wenn man die Bevölkerung nicht mehr überzeugen kann, dann muss man sich fragen, was die Politik in Brüssel falsch macht. Denn schließlich ist der Wähler der Souverän. Ihn zu kritisieren steht den Politikern auch nicht zu.
Entscheidend war die Arbeitnehmerfreizügigkeit, die am Ende zur Konkurrenz der unterschiedlichsten Sozialsysteme innerhalb der EU führte. Hier werden Fragen der sozialen Gerechtigkeit berührt, deren Sprengkraft meiner Meinung nach völlig unterschätzt wurden. Das sieht man auch in Frankreich, in Belgien, aber auch mittlerweile in Deutschland. Darauf hat die EU keine Antwort gefunden.
Eines ist aber klar. Die Vorstellungen eines Vereinigte Staaten von Europa sind nun ausgeträumt. Das möchte die Mehrheit der Bevölkerung einfach nicht. Man muss den Weg zurück zu einer ausgewogenen politischen Verantwortung finden, in der die einzelnen Regionen und Nationalstaaten wieder mehr zu sagen haben. Alles andere führt dazu, dass die Austrittstendenzen zunehmen.

Beitrag melden
jojack 24.06.2016, 06:33
31. Tag der Demokratie

Die Briten machen es vor: die Demokratiedefizite der EU waren den Insulanern wichtiger als wirtschaftliche Erwägungen. Wird die EU mit ihren vielen ungewählten Präsidenten nun aufwachen? Wann auch immer die europäischen Völker der EU die rote Karte gezeigt haben - man hat einfach munter so weiter gemacht. Der Brexit kann der Ausgangspunkt für eine ganze Kaskade weiterer Austritte bilden.

Beitrag melden
I.am.Geronimo 24.06.2016, 06:33
32. Fantastisch

Ein Sieg des Volkes über die Wirtschaftsinteressen der Wenigen Reichen und Mächtigen. Das Abendland wird nicht untergehen und Großbritannien bleibt europäisch.
Herlichen Glückwunsch, das nenne ich Demokratie!
Und wieder (siehe letzte Landtagswahlen) ist die Hetze der Medien vor der Wahl nicht aufgegangen. Darüber sollte man sich mal Gedanken machen!

Beitrag melden
over 24.06.2016, 06:33
33. und Tschüss

Viel Spaß in der Rezession

Beitrag melden
neu_im_forum 24.06.2016, 06:33
34. Armes Britannien - armes Europa

Wie kann man nur aus Hass auf eine Institution den wirtschaftlichen Niedergang wählen. Die EU sollte jetzt ein Exempel statuieren!

Beitrag melden
kwneuhaus 24.06.2016, 06:34
35. Unabhängiges vereintes Königreich?

Die Ironie ist doch, dass die Nationalisten vermutlich für das Auseinanderbrechen des Königreichs verantwortlich sein werden. Die Nachfahren von Mary Stuart wird's freuen.

Beitrag melden
Andreas1979 24.06.2016, 06:36
36. Die Engländer und Walliser haben sich gegen ein Großbritannien gestimmt,

und dabei freue ich mich hoffentlich auf ein vereinigtes Irland und ein unabhängiges Schottland in der EU.

Beitrag melden
Neulandbewohner 24.06.2016, 06:36
37.

goodbye UK, welcome Scotland!

Beitrag melden
günterjoachim 24.06.2016, 06:37
38. Die schweigende Mehrheit...

Was für ein Debakel für die Meinungsforscher! Offensichtlich geben die vorab Befragten ihr tatsächliches Wahlverhalten nicht mehr preis. Da wird auch Frau Merkel nach der nächsten Bundestagswahl dumm aus der Wäsche schauen.

Beitrag melden
tomymind 24.06.2016, 06:37
39. Gratulation und Danke

Gratulation an die Briten und Danke, so wird es gemacht!

Beitrag melden
Seite 4 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!