Forum: Politik
Koalition: CSU geht auf Konfrontationskurs zu Merkel

Profil muss her: Die Landtagswahl in Bayern ist erst 2013, doch die Christsozialen gehen schon jetzt auf*Gegenkurs zur Schwesterpartei CDU. Dem SPIEGEL*erklärte CSU-Chef Seehofer den neuen Kurs - und der heißt Abgrenzung.

Seite 3 von 7
lynx2 30.07.2011, 23:26
20. Stimmt alles, ..

Zitat von Rudolf Anders
Begründung: - sie ist zu arrogant; - sie hat in allen deutschen Situationen versagt (1919, 1945) - sie reisst ihr Maul auf, hat aber zweimal die deutsche Verfassung NICHT unterschrieben; - sie war die Partei von FJS, und das allein richtet sie; - the members of this party initioned more political scandals as all other; So könnte man stundenlang fortfahren
....... bis auf 1919! Da gab es diese Partei noch gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
VerHartzter 30.07.2011, 23:37
21. BGE jetzt!

Soso, die CSU will sich also von der CDU abgrenzen.
OK, dann fangen wir ganz einfach mal an § 10, Absatz (1) der Geschäftsordnung des deutschen Bundestages entsprechend zu ändern/streichen. Wenn sich die CSU abgerenzen will, dann richtig. Dazu gehört auch das Ende der Fraktionsgemeinschaft und die Neuberechnung aller Sitze.
Wieviel % hatte die CSU bundesweit gerechnet bei der letzten BTW?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daniellaun 30.07.2011, 23:44
22. Gnade

Gott, Bitte erlöse und von diesen Schwachköpfen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ATLien 30.07.2011, 23:48
23. Och je

Gut, ich mag die CSU auch nicht, aber manche Kommentare sind schon unglaublich hohl:

Zitat von Rudolf Anders
- sie hat in allen deutschen Situationen versagt (1919, 1945)
Wie konnte sie da versagen obwohl sie am 8. Januar 1946 gegruendet wurde?

Zitat von Rudolf Anders
- sie hat in allen deutschen Situationen versagt (1919, - sie reisst ihr Maul auf, hat aber zweimal die deutsche Verfassung NICHT unterschrieben
Wann war denn das zweite Mal, dass ueber das Grundgesetz abgestimmt wurde?

Zitat von Rudolf Anders
- the members of this party initioned more political scandals as all other
Das ueben wir aber nochmal, oder? Vielleicht "the members of this party CAUSED more political scandals THAN all otherS"

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jomo3 30.07.2011, 23:55
24. .

Zitat von Rudolf Anders
Begründung: - sie ist zu arrogant; - sie hat in allen deutschen Situationen versagt (1919, 1945) - sie reisst ihr Maul auf, hat aber zweimal die deutsche Verfassung NICHT unterschrieben; - sie war die Partei von FJS, und das allein richtet sie; - the members of this party initioned more political scandals as all other; So könnte man stundenlang fortfahren
ja und, fahren Sie doch fort!

Die Leut wollns wissen !

Heute ist die Kultur der Politik dermaßen verdorben, dass der Geldkoffer von Schäuble schon niemanden mehr interessiert.
Auch der Bürger ist inzwischen abgestumpft und zwar derart, dass er nicht mehr unterscheidet zwischen Gut und Böse, da diese Begriffe mittlerweile einer politischen Abrasio unterlagen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
buntesmeinung 30.07.2011, 23:58
25. Maut

Die Steuerpläne der CDU, eine zusätzliche Stufe im oberen Einkommensbereich einzuführen, lehnt er ab mit der Begründung, dass Steuererhöhungen im Koalitionsvertrag ausgeschlossen wurden.
Was bitte ist eine PKW-Maut anderes als eine Nutzungs-Steuer für Autobahnen?
Ich lehne eine solche Maut grundsätzlich ab.
Einerseits weil die Autobahnen mit den Steuermitteln, die bereits jetzt von den Autofahrern aufgebracht werden, gebaut und erhalten werden können.
Andererseits, und das ist mir noch viel wichtiger, weil mit dem Toll-Collect-System eine Überwachung der Autofahrer möglich ist. Und da kennt man ja die Begehrlichkeiten von verschiedenen Seiten.

Dazu kommt, dass die Autobahnen durch unnötige, z.T. EU-subventionierte, LKW-Fahrten mehr als durch PKW geschädigt werden.
Und natürlich der den Arbeitnehmern abverlangte Flexibilitätswahn und die Just-in-time-Produktion.

Eine Maut für deutsche PKW-Fahrer ist durch nichts gerechtfertigt.

Leider lebe ich nicht in Bayern und kann daher meine Ablehnung nicht auf dem Wahlzettel dokumentieren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P.Richter 31.07.2011, 00:05
26. No go

Zitat von daskannsosein
Seehofers Sommerloch.
Fürwahr, ich glaube nicht , dass der zukünftige Vorsitzende
der CSU, Karl Theodor Freiherr zu Guttenberg,
mit mit derartigen Petitessen wie einer PKW-Maut seine
wertvolle Zeit vergeuden wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 31.07.2011, 02:12
27. 1919???

Zitat von Rudolf Anders
Begründung: - sie ist zu arrogant; - sie hat in allen deutschen Situationen versagt (1919, 1945) - sie reisst ihr Maul auf, hat aber zweimal die deutsche Verfassung NICHT unterschrieben; - sie war die Partei von FJS, und das allein richtet sie; - the members of this party initioned more political scandals as all other; So könnte man stundenlang fortfahren
gabs die damals schon??

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papayu 31.07.2011, 02:24
28. Personal

Zitat von OneTwoThree
... ich mag sie nicht, wirklich nicht. Aber das wirklich traurige an dieser Partei ist, dass jemand wie FJS der letzte war, der dort ein Profil hatte.
Bei den anderen Parteien in den anderen Laendern ist es dasselbe. Die Strippenzieher haben meistens kein Parteibuch
und die Unfaehigen meinen den Job uebernehmen zu koennen und uebernehmen sich dabei.Gilt fuer alle Parteien!!!!Oder sehen Sie eine oder einen Faehigen? Ich nicht!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Altesocke 31.07.2011, 06:33
29. 6.1 % Partei nicht aufwerten!

Zitat von Rudolf Anders
Wenn ich eine Partei hasse, gar verachte, dann ist es die CSU: Begründung: - sie ist zu arrogant; - sie hat in allen deutschen Situationen versagt (1919, 1945) - sie reisst ihr Maul auf, hat aber zweimal die deutsche Verfassung NICHT unterschrieben; - sie war die Partei von FJS, und das allein richtet sie; - the members of this party initioned more political scandals as all other; So könnte man stundenlang fortfahren
Na, Hass wuerde dieser Partei etwas zuviel entgegenbringen, Verachtung reicht fuer eine Kleinstpartei alla FDP durchaus aus. 6.1%, bundesweit gesehen, ist nunmal auch dicht an der 5% Huerde
Mich wuerde interessieren, was passiert, wenn die CSU mit ihren Bayernwaehlern mal wirklich unterhalb der 5% Huerde bundesweit bleibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 7