Forum: Politik
Koalition in der Flüchtlingskrise: Kontrolle verloren
DPA

Thomas de Maizières Vorstoß zur Schlechterstellung syrischer Flüchtlinge hat den Asylkompromiss der Großen Koalition zunichte gemacht - und entlarvt nebenbei den beklagenswerten Zustand dieser Bundesregierung.

Seite 1 von 78
semaphil 07.11.2015, 18:59
1. Seltsam ...

Wie ich den Spiegel bisher verstanden habe, gibt es doch gar keine Flüchtlingskrise. Es geht doch nur darum, wie die Zahl der aufgenommenen maximal erhöht werden kann, ohne, daß die Bevölkerung Zeter und Mordio schreit.

Beitrag melden
Halcroves 07.11.2015, 19:04
2. Politik und Wirtschaft gehen heute Hand in Hand

Nun zeigt sich, dass man doch lieber Trennen sollte. Der neoliberale Irrglaube funktioniert eben doch nicht, es sei denn man schlittert naiv in die Katastrophe. Das hilfebedürftige Menschen in die Verzweiflung und mit unerfüllbarer Hoffnung in´s Elend getrieben werden, nur weil Wirtschaft lenkt und Politik aufgehört hat zu denken ist derart perfide, dass mir schlecht wird. Diese Naivität ist für mich unbegreiflich. Gutgläubige stehen ängstlichen Niedriglöhner gegenüber und beide werden benutzt. einfach nur armselig

Beitrag melden
CyberDyne 07.11.2015, 19:04
3. Soll doch ...

... diese CSU mit ihrer braunen Anbiederung aus der Regierung austreten! Wozu das BVG bemühen und fortwährende Störmanöver gegen die Regierung fahren? Sitzen sie in der Opposition, haben sie mit der Sache nichts mehr zu tun und müssen sich auch nicht vor ihrer Anhängerschaft verantworten!

Achja, und de Maizières können sie gleich mitnehmen.

Beitrag melden
maxgil 07.11.2015, 19:05
4. Mal

Anders denken:
Warum kommen nur junge Männer (durchaus wehrhaft), wieso lassen die Frau und Kind im Bombenhagel? Oder kommen die eher als Vorhut aus sicheren Lagern?
Warum gilt das Genfer Flüchtlingabkommen nur für Deutschland? Warum können sich fast alle Nachbarn raushalten und nur wir sind die Deppen?
Wieso schleust Österreich munter durch obwohl da ja wohl Sicherheit gewährleistet ist?
And Last but Not least: warum haben unsere Politiker so eine Lust am Untergang, hassen die unser Land? Warum wollen vor allem Grüne und SPD hier alles kaputt machen? Warum tun die das meinen Kindern an? Ist das immer noch die kollektive Lust, als "Deutscher" endlich mal zu den Guten zu gehören, auch mit dem Risiko der totalen Selbstaufgabe? Was geht hier ab? Was sollen wir Bürger tun? Wie hieß es bei den Spontis so schön: wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht. Bin mal gespannt, ob das veröffentlicht wird!!!

Beitrag melden
daktaris 07.11.2015, 19:06
5. Also ich finde

der Vorstoß De Maizières ist der erste konstruktive Vorschlag in der gesamten Flüchtlingsdebatte. Es wird so oder so eine Begrenzung kommen, sowohl bei der Erstaufnahme als auch beim Familiennachzug. Ich habe die Hoffnung noch nicht ganz verloren.

Beitrag melden
Hilfskraft 07.11.2015, 19:06
6. um es mal mit einem Bild zu umschreiben ...

... Mast und Ruder sind gebrochen, das Radar ist ausgefallen, der Koch kotzt sich die Seele aus dem Leib und ein Sturmtief ist im Anzug.

Ahoi!

Beitrag melden
drent 07.11.2015, 19:07
7. Kontrolle verloren?

Was man nie hatte, kann man nicht verlieren.

Beitrag melden
kenterziege 07.11.2015, 19:08
8. Frau Merkel hat es geschafft: Sie hat nicht nur....

...einen Widerspruch in der eigenen Regierung sondern auch noch einen Keil durch das ganze Volk getrieben.
Ich habe als Bonner noch nicht mal bei der Wiederaufrüstung, beim Raketen-Nachrüstungsbeschluss eine derartiges aufgewühltes Gefühl in der Bevölkerung beobachtet. Weshalb wurden denn zu dem Thema "Flüchtlinge" die Kommentarspalten abgewürgt? Man hätte doch "Hassmails" löschen können. War es die schiere Überzahl der ablehnenden Kommentare, denen man keine sichtbaren Raum geben wollte? In zwei überregionalen Online-Organen wurde über die verschleiernde und beschwichtigende Berichterstattung, vor allem der ÖR-Medien, ganz offen informiert. Schön, dass sich SPON auch mal wieder "stellt"!
Es darf nicht wieder so weit kommen, dass man sich nur noch über ausländische Medien objektiv informieren kann!

Beitrag melden
steinbock8 07.11.2015, 19:08
9. Dieses affentheater

Ist nicht auszuhalten hü und hot jeder gegen jeden Unfähigkeit von allen das ist keine Realpolitik die Flüchtlinge sind hier und müssen anständig behandelt werden ohne wenn und aber ran an die Arbeit und nicht nur rumzackern nach jahrelangem Schlaf ist die Politik immer noch nicht weiter

Beitrag melden
Seite 1 von 78
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!