Forum: Politik
Koalition in der Flüchtlingskrise: Kontrolle verloren
DPA

Thomas de Maizières Vorstoß zur Schlechterstellung syrischer Flüchtlinge hat den Asylkompromiss der Großen Koalition zunichte gemacht - und entlarvt nebenbei den beklagenswerten Zustand dieser Bundesregierung.

Seite 5 von 78
Rucksack 07.11.2015, 19:27
40. Vernünftig

Der Vorschlag war, auch wenn er vielen realitätsfernen Menschen nicht gefallen mag, ausnahmsweise mal Etwas halbwegs Vernünftiges.

Beitrag melden
rauschebart 123 07.11.2015, 19:28
41. Dialektische Deutsch-Grammatik nach Oberlehrerin Merkel.

Präsens: Wir schaffen das!
Futur I (Ende 2015): Wir werden das schaffen!
Futur II Aktiv (Ausblick auf 2016): Wir werden das geschafft haben!
Futur II Passiv (Ende 2016): Wir werden geschafft worden sein!

Beitrag melden
gutmichl 07.11.2015, 19:28
42. Politiker mit Rückgrad

.. die gab es zuletzt unter Strauß.
Der hätte jedem "wir schaffen das"-Gutmenschen die Flüchtlinge vor die Tür gekarrt, heute wäre die Addresse Berlin.

Auf meinen Geschäftsreisen durch die EU stellt man die absolute Isolation des Deutschen in dieser Frage fest.
Deutschland zerstört Europa, indem es die Tür des Hauses aufhält, während alle anderen EU-Staaten die Tür schließen wollen. Deutschland wird heute mehr gehasst, als es zur Griechenlandkrise war.

Eine Umverteilung der Flüchtlinge aus Deutschland in andere Staaten wird nie stattfinden.

Beitrag melden
Liedgut 07.11.2015, 19:28
43. Nachdenklich

Hej, Leute, dieser Herr Thomas de Maizière geht doch nicht einfach raus und lässt das Statement los? Da steckt doch eine hidden agenda dahinter. Vielleicht spielen sie mit uns good cop - bad cop? Mein Favorit heute ist wieder - sie nennen uns das Volk, aber sie meinen Untertanen - ist nicht von mir ... nur ein Zitat.

Beitrag melden
oberleuris 07.11.2015, 19:29
44. @Baikal...

aber selbstverständlich gibt es Alternativen - AfD und Alfa - um die wichtigsten zu nennen.

Beitrag melden
westerwäller 07.11.2015, 19:29
45. Wenn nicht bald Katrin Göring-Eckardt ...

... das Ruder in die Hand nimmt, wird das gar nichts ...

Wo wir schon dabei sind: Höchstes Lob gilt den LINKEN-Politikern in den neuen Bundesländern, die ihre Politik ihren Altwählern so vermitteln können, dass Eintracht zwischen Unten und Oben herrscht ...

Es geht doch ...

Vorwärts immer, rückwärts nimmer ...

Beitrag melden
eryx 07.11.2015, 19:30
46.

Es handelt sich aber nicht um irgendeinen Minister, sondern um Herrn de Maizière, der in letzter Zeit nur in Sachen Pleiten, Pech und Pannen unterwegs ist und vor allem eines immer wieder überzeugend unter Beweis stellt: er kann es einfach nicht.

Mal davon ab wird die SPD von dem absonderlichen Gebaren der Union nicht profitieren können. Trotz eigentlich einigermaßen vernünftiger Politik leidet sie immer noch unter ihrem Absturz und Vertrauensverlust seit Schröder und sie hat einfach überhaupt kein überzeugendes Personal. Das ist sehr schade, denn so treibt man den Wähler zu den noch größeren Idioten in Deutschland: der AfD.

Beitrag melden
willibaldus 07.11.2015, 19:30
47. Einiges hat man in der Finanzkrise wohl etwas aus

den Augen verloren. Und angesichts der europäischen Finanzlage Milliarden in ausländische Flüchtlingslager zu stecken, Türkei, Libanon, Jordanien wäre auch schwer vermittelbar gewesen. da hätte ich bestimmt die besorgten Bürger Zeter und Mordio schreien gehört: Geld nur für Inländer etc.
Allerdings sind wir auch keine Bananenrepublik, wo mal eben per Order de Mufti das Grundgesetz ausser Kraft gesetzt wird. Bis jetzt hat noch jeder das Recht seine Anträge individuell bearbeitet zu bekommen. Und Änderungen von Gesetzen brauchen halt Zeit.
Die möglichen Spielräume wurden für Rechtsstaatverhältnisse ziemlich schnell genutzt. Verschärfungen durchgesetzt, Bedenken über sichere Herkunftsländer beiseitegeschoben zu Lasten weniger. einige Stimmen aus verschiedenen Parteien kamen etwas schrill, wohl dem dringenden Problem geschuldet. Geschenkt, fast. Gewisse Personen muss ich wohl im Blick behalten. Bin auch nicht mit allem zufrieden.
Es gab schon früher Wellen von Zuwanderung, vor gut 20 Jahren ca 3 Mio Russen. mein Gott was ein Bohei und Brandsätze gabs auch. Und jetzt? Alle verschwunden?

Beitrag melden
elvis12 07.11.2015, 19:30
48. er hat völlig Recht

Der Innenminister hat Recht. Dass Herr Stegner (die männliche Petra Roth der SPD) gleich wieder das heulen anfängt, war klar und bestätigt mich hinsichtlich der Charaktereigenschaften dieses Herrn aus dem hohen Norden: unsymphatisch, arrogant, einfach widerlich!

Beitrag melden
Claes Elfszoon 07.11.2015, 19:30
49. In Wirklichkeit hat diese Koalition ...

... nie die Kontrolle gehabt und wird sie solange sie lediglich reagiert und nicht regiert, auch nicht bekommen.

Beitrag melden
Seite 5 von 78
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!