Forum: Politik
Koalitionsgespräche in Sachsen: Die lange Reise nach Kenia
Getty Images / Maja Hitij

In Sachsen ist nach der Landtagswahl lediglich eine Koalition aus CDU, Grünen und SPD möglich. Aber der Weg zu einem Bündnis könnte sich über Monate ziehen.

Seite 3 von 25
FrankDunkel 03.09.2019, 08:06
20.

Zitat von chaosimall
die AfD hoffähig machen, so wie er es mit Pegida auch versucht hat. Was soll so eine „Rat“? Die Alternative ist doch klar, statt Kenia geht nur schwarz-blau. Jetzt fehlt nur noch das Patzeld das Gerede von der „ Bürgerlichkeit“ der AfD wiederholt. Wer die Verbrechen des Nationalsozialismus relativiert verät den Geist unseres Grundgesetzes und hat keinen Anspruch, zum Kreis der respektierten Bürger dazuzugehören. Soviel Unmenschlichkeit gehört mit Verachtung gestraft.
Patzelt ist einer von diesen unangenehmen Typen, die ungefragt überall mit ihrer angeblichen Expertise herumposaunen. Diese Nischenwissenschaftler sind auch ein Teil unserer Probleme.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankDunkel 03.09.2019, 08:08
21.

Zitat von tmhamacher1
So wird es kommen: Die SPD mit ihrem staatszersetzenden Sozialstaatswahn (... Mindestrente für alle), die Grünen mit ihrem Weltenrettungswahn und die CDU mit ihrem "alle, nur nicht die AfD-Wahn" werden uns schon auf Kenia-Niveau bringen!
Sie sind der Prototyp des Jammerlappens. Bereits jetzt meine Glückwünsche für den überflüssigsten Beitrag der Woche.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Meckerer 03.09.2019, 08:08
22. Wie im Bund

Es ist verschenkte Zeit. Deutschland hat diese Zeit nicht. Es ist im äußersten Masse unverantwortlich von den Regierenden derart viel Zeit zu verschwenden. Es ist wie im Kindergarten. Bockige Kinder, nur nicht mit den Blauen sprechen. Sie haben etwas anzubieten. Schlimmer kann es doch nicht kommen und sie wären ja nur der Juniorpartner. Und was die CDU mit Juniorpartnern macht, dass sehen doch im Bund. Frage an die kindlich veranlagten (AKK VDL AM). Was soll denn schon passieren????
Das hat nichts mehr mit Politik zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
habel 03.09.2019, 08:08
23. Moin SPON,

beim Durchlesen des Forums kommt mir eines in den Sinn, und DAS erwähnt keiner, bis jetzt:

Geht die CDU unter Kretschmer mit Grün und Rot unter eine Decke, (was ja der voraussichtliche Fall sein wird) ist Feierabend.

DENN sowohl SPD und GRÜN haben extrem WENIGE Prozente geholt.
DIESE BEIDEN Parteien spiegeln nicht den Willen des Wählers wieder.
Da kommt denn Eines zum Anderen.
Es wird sich auf die Koaltionsarbeit der nächsten Jahre sehr sehr unglücklich auswirken.
Und eines kann man denn jetzt schon klar feststellen.
Die Wahl in Thüringen wird der ERSTE SUPERGAU für die Altparteien.
DA wird die AfD aber richtig abräumen.
Und deswegen vermutlich, schreiben Sie ja auch, das Kretschmer "Monate" braucht, um alles unter einen Hut zu kriegen.
Oh Oh....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
blackbaro 03.09.2019, 08:17
24. Weiter so in den Untergang

Sollte schwarz rot grün kommen, so wird die AFD bei den nächsten Landtagswahlen bei 40% Plus X sein!!!!! Ist es das was gewollt wird? Diese Koalitionen sind,auch wenn man es sich noch so sehr wünscht,nicht in der Lage die Probleme der Länder bzw. Des Landes zu bewältigen.im Gegenteil man wird sich immer auf den kleinst möglichen Nenner einigen und der heisst Status Quo!!! Nochmal auch wenn man es hier jetzt wieder verteufeln wird.Die vernünftigste Möglichkeit ist die AFD an der Regierung zu beteiligen und zwar so schnell es geht,denn nur so kann man sie auch wieder entzaubern!! Mit jedem Tag den man wartet wird das "Monster" mehr wachsen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
anark 03.09.2019, 08:24
25.

Man sollte endlich mal aufhören, so zu tun, als ob regieren nur mit Koalitionen möglich wäre. Meines Wissens gibt es dazu keine göttliche Order. Wenn die Grünen ein bißchen Verstand walten lassen, lassen sie die Finger von einer Regierungsbeteiligung unter einer cdU, die in Sachsen seit Jahrzehnten eine absolut zukunftsfeindliche und zudem intransparente Politik jenseits aller Vernunft betreibt. Nur mit einer Minderheitenregierung können diese Herrschaften endlich mal zum Arbeiten gezwungen werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ksail 03.09.2019, 08:27
26. Bündnisse nach links..

Wenn die CDU-Politiker es ernst meinen würden, die Wähler von der AfD wieder zu sich zurückholen zu wollen, die sie im konservativen Lager verloren haben, dann würden sie keine solchen Koalitionen eingehen und noch weiter nach links rücken. Die AfD freuts...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
123rumpel123 03.09.2019, 08:33
27. Folklore

Die "lange Reise nach Kenia" geht natürlich im langsamen föderalen System über die LÄnder nach Berlin. Da wird die Musik gemacht.

Das Vorspiel ist Folklore.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herr Besserwisser 03.09.2019, 08:35
28. Die lange Reise nach Kenia

Das ist genau der Grund, warum sich immer mehr Wähler von den etablierten Parteien abwenden. Die Gewählten sollen regieren, und sich nicht in monatelangen Selbstbeweihräucherungssitzungen gegenseitig behindern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kika2012 03.09.2019, 08:37
29. tmhamacher1

Jaja, uns geht es ja sooo schlecht. Vielleicht mal den Hintern hochbekommen, dann klappt es auch mit dem Erfolg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 25