Forum: Politik
Koalitionsgespräche: Seehofer schließt Kindergeld-Erhöhung aus
Getty Images

Im Wahlkampf hatte die Union versprochen, das Kindergeld und die Kinderfreibeträge anzuheben. Doch daraus wird nun nichts: Im SPIEGEL erteilt CSU-Chef Horst Seehofer höheren Leistungen eine Absage - einen Bruch des Wahlversprechens sieht er jedoch nicht.

Seite 5 von 17
gedoens 10.11.2013, 15:28
40. WaldemarIdar,

niemand, aber auch wirklich niemand, hat davon gesprochen Sie durch Kinderhilfen zur Produktion von Kindern anzuhalten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jaakow 10.11.2013, 15:28
41.

Zitat von WaldemarIdar
Es ist völlig kontraproduktiv, bildungsferne Schichten mit Kinderhilfen zur Produktion von Kindern anzuhalten, wenn zu 95 % nur eine Karriere im Sozialsystem auf die Kinder wartet. Heute ist es doch bereits üblich, zu den eigenen zwei Kinder der sozialschwachen Familie noch 2 Kinder aus einer anderen "sozialschwache Familien" dazuzunehmen, weil das ca. 1.500 Euro pro Kind vom Sozialamt bringt. Immer genug Geld im Haus, um zu saufen. Es ist eine naive Politik, die ihre Ursache in einem Hilfesyndrom unbeschäftiger Charity Ladies in der Politik hat, die intellektuell unfähig sind, das Ganze zu sehen.
So ein Unfug! Sie haben scheinbar selbst keine Kinder oder gehören nicht zu den unteren Schichten. Ich schaffe es mit Hängen und Würgen, meinem Kind irgendwie genug Nahrung und Kleidung zu geben, was nur dank Kindergeld UND Wohngeld funktioniert. Dabei sollte noch bedacht werden, dass Kinder mit dem Alter meistens teurer werden. Aber es ist natürlich einfach, kinderreiche Familien als Parasiten darzustellen, während der demografische Wandel allgemein uns viel größere Probleme nahe legt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
karlhansbauer 10.11.2013, 15:28
42. Strafanzeige

Mir reicht es langsam, ich wollte keine große Koalition.

Und viele andere Bürger wollen diese Versager auch nicht.

Ich denke darüber nach Strafanzeige zu erstatten.

Für mich ist das Betrug und vorsätzliche Täuschung

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tadano 10.11.2013, 15:33
43. War es möglicherweise Vorsatz?

Oder hat sich die finanzielle Lage nach der Wahl urplötzlich geändert?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DorotheaBöhm 10.11.2013, 15:37
44. Finanzielle Gleichstellung

Seehofer: "Ich sehe derzeit nicht, woher die Milliardenbeträge kommen sollen." Antwort: Von denjenigen, die momentan das Geld für Versorgung und Alltagsbedarf von Kindern einsparen!
Seltsam, dass das für manche so schwer zu verstehen zu sein scheint. Sonst ist Seehofer doch auch nicht begriffsstutzig .... Wo bleibt hier die oft beschworene gesellschaftliche Solidarität?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000211648 10.11.2013, 15:37
45.

Und die Kanzlerin schweigt! Führt die CDU eigentlich auch Koalitionsgespräche? Man hört nur SPD und CSU Schwätzer!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urban4fun 10.11.2013, 15:38
46.

Zitat von WaldemarIdar
Es ist völlig kontraproduktiv, bildungsferne Schichten mit Kinderhilfen zur Produktion von Kindern anzuhalten, wenn zu 95 % nur eine Karriere im Sozialsystem auf die Kinder wartet. Heute ist es doch bereits üblich, zu den eigenen zwei Kinder der sozialschwachen Familie noch 2 Kinder aus einer anderen "sozialschwache Familien" dazuzunehmen, weil das ca. 1.500 Euro pro Kind vom Sozialamt bringt. Immer genug Geld im Haus, um zu saufen. Es ist eine naive Politik, die ihre Ursache in einem Hilfesyndrom unbeschäftiger Charity Ladies in der Politik hat, die intellektuell unfähig sind, das Ganze zu sehen.
Erstens: Das Sozialamt gibt's seit 2005 nicht mehr.

Zweitens: Kindergeld wird auf Hartz 4 angerechnet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-facebook-10000211648 10.11.2013, 15:40
47.

Friedrich will anbieten......... vergessen hat er hinzuzufügen, wenn Seehofer zustimmt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
urban4fun 10.11.2013, 15:40
48.

Zitat von sysop
Im Wahlkampf hatte die Union versprochen, das Kindergeld und die Kinderfreibeträge anzuheben. Doch daraus wird nun nichts: Im SPIEGEL erteilt CSU-Chef Horst Seehofer höheren Leistungen eine Absage - einen Bruch des Wahlversprechens sieht er jedoch nicht.
Wie kann man nur so dumm sein, und diese Type wählen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Benjowi 10.11.2013, 15:41
49. Problem löst sich gerade von allein.

Wäre ja auch erstaunlich, wenn Politiker am Tag nach der Wahl nicht die übliche Amnesie aufweisen würden. Und was das Kindergeld oder die Kinderfreibeträge angeht, löst sich das Problem bekannterweise langsam aber sicher von ganz allein: Es wird in Deutschland einfach nur noch ein paar Kinder geben - zumindest solche mit deutschen Eltern....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 17