Forum: Politik
Koalitionskrach: "Seehofer ist die Abrissbirne der Demokratie"
DPA

Wechselt Horst Seehofer von München nach Berlin? Stellt die CSU gar einen eigenen Kanzlerkandidaten auf? Die neueste Entwicklung im Dauerstreit der Regierungsparteien - kurz und knapp in fünf Punkten.

Seite 1 von 9
furorteutonikus 10.09.2016, 21:04
1. Umgekehrt

Die Abrissbirne unserer Demokratie, die hier eigentlich Merkelkratie heißen müsste, sind die etablierten Parteien höchstselbst. Sie schwingen sich zu selbsternannten Anwärter aller Mandate der Land-und des Bundestages auf und missachten selbst die demokratischen Werte. Zu alledem sind sie auch noch so hochnäsig, dass sie glauben die politische Weisheit für sich gepachtet zu haben, ohne ein einiziges Mal innezuhalten, um zu überdenken ob sie nicht doch falsch liegen und gegen das Volk, bzw. das Volk ohne Lobby regieren oder agieren.

Beitrag melden
tom_von_neukoelln 10.09.2016, 21:10
2.

Soso, er ist also eine Abrissbirne der Demokratie , weil er eine andere Meinung hat. Demokratie lebt durch Meinungsvielfalt aus allen Richtungen und nicht nur aus Moralpopulismus.

Beitrag melden
ber#59 10.09.2016, 21:11
3. Vorschlägen müssen Taten folgen

Es wäre sehr zu begrüßen, wenn Herr Seehofer die Vorschläge und Forderungen die er immer wieder formuliert auch in der Praxis realisieren würde und damit einen Teil der verfehlten Politik von Frau Merkel korrigieren würde.

Beitrag melden
reinerhohn 10.09.2016, 21:24
4. Die Einschätzung. ..

Heiner Geisslers und der beiden Gruenen Politiker teile ich zu 100%.
Seehofer ist es der die Menschen in die Arme der Afd treibt.

Beitrag melden
münchen1975 10.09.2016, 21:27
5. Fragwürdiger Umgang mit abweichenden Meinungen

Wieso wird jemand als "Abrißbirne der Demokratie" bezeichnet, der sich darüber beschwert, daß beim "Kanzlerwahlverein" CDU innerparteiliche Demokratie nicht mehr stattfindet und Kritik und abweichende Meinungen als eine Art "öffentlicher Ruhestörung" behandet werden?

Was die "regionale Schmalspurpartei" angeht: Die CSU ist immer noch fähig, Ergebnisse von 50+x % einzufahren - ganz im Gegensatz zur CDU, die gerade erst auf 19% gelandet ist und von der AfD auf den dritten Platz verwiesen wurde! In der CDU hat man wohl schon vergessen, daß Deutschland nicht nur aus Berlin besteht. Und daß man erst mal in den Bundesländern gewinnen muß, um bundespolitisch wirken zu können!

Und was drittens die "Abschottungs-Ideologie" der CSU angeht, darüber hat schon Winfried Kretschmann von den Grünen alles gesagt: "Wer von einer Obergrenze von 200.000 spricht, der schottet sich doch ganz offensichtlich nicht ab." (http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-winfried-kretschmann-verteidigt-horst-seehofer-a-1081322.html)

Wie eine "Abrißbirne der Demokratie" verhält sich jemand, der abweichende Meinungen partout nicht hören will , diese als "ungehöriges Benehmen" abkanzelt, und mit Beleidigungen unter der Gürtellinie ("regionale Schmalspurpartei", "Banalisierung der Politik", "bruddeln und schwätzen") reagiert, statt mit Argumenten darauf einzugehen. Solche Leute werden im Artikel eine ganze Reihe genannt, und Seehofer ist gewiß nicht darunter.

Beitrag melden
Dustinthewind 10.09.2016, 21:49
6. VivaBavaria

Ob Seehofer die "Abrissbirne der Demokratie" ist, weiß ich nicht, auf jeden Fall haben er und seine Mitstreiter auf dem rechten Spielfeld ein Problem mit unserem Grundgesetz: Danach wird das Recht auf Asyl durch keine "Obergrenze" beschränkt - eine Idee, die unglaublich toll und stammtischinspirierend klingen mag, aber dem Einzelfall und dem Grundgesetz eben nicht gerecht wird.

Ich weiß es - auch - aus eigener Anschauung: Obergrenzen mögen die von der CSU, nicht nur im Asylbereich, immer passend, um irgendwelche - letztlich unerwünschte - Menschen auszugrenzen - und was nicht passt, wird passend gemacht, denn eigentlich sind *wir* tolerant und *christlich*, aber die Gesetze machen *wir*.

Sch*** auf höheres Recht. Da könnte ja jede/r kommen.

Aber was sag ich denn? Die 2000 neuen bayerischen Polizisten werden die postulierte Obergrenze sicher gerne durchsetzen.

Viva Bavaria.

Beitrag melden
merlin 2 10.09.2016, 21:58
7. Tatsächlich!

Wenn man als Christlich Soziale (Demokratische) Union firmiert, dann sollte man wenigstens einmal innehalten und (so denn ein Kopf vorhanden ist) überlegen, welchen Brand man nun wieder anzettelt.
Seehofer treibt tatsächlich ganz Wählerschaften in die Arme der AfD.

Allein schon auf den Zug aufzuspringen und das rechte Gedankengut ernsthaft in Erwägung zu ziehen, ist ein schlechter Witz, wenn man sich mit unserer Geschichte befaßt.

Hier müßten die großen Parteien geschlossen alle Gedanken an Ausgrenzung, Ab- und Zurückweisung von Flüchtlingen weit von sich weisen, damit im Volk auch den 12% Verblendeten klar wird, daß sie sich massiv vergalloppiert haben.
Dadurch daß man sich mit AfD befaßt und dieses Gedankengut diskutiert wird es erst salonfähig.

Braune Sprüche von Söder und in der Presse lancierte Überlegungen wie man möglichst viele Flüchtlinge abweisen kann, haben mit meinem Verständnis von Hilfsbereitschaft, die uns gut zu Gesicht steht, nichts zu tun. Sie werfen einen langen Schatten in eine Zeit, die ich bisher nur aus den Geschichtsbüchern zu kennen glaubte.
Und noch einmal für alle "Verängstigten", "Unverstandenen" und "schrecklich besorgten" AfD-Anhänger, wo stören Euch die Flüchtlinge - die 2 Personen auf 100 Einwohner? Fürchtet Ihr um Euren voll gepamperten Altersabend? Fürchtet Ihr die Sozialkassen könnten kollabieren und für Euch bleibt nichts mehr übrig? Ihr seid so satt, daß Ihr gedanklich nichts mehr bewegen könnt, soweit ist die Vollversorgung schon gekommen. Ihr schafft ja nicht einmal mehr etwas Mitgefühl, obwohl das nichts kosten würde. UND hier ist Euch Merkel haushoch überlegen!

Beitrag melden
emo.alberich 10.09.2016, 22:14
8. Exekutive heisst ausführende Gewalt ...

Zitat von ber#59
Es wäre sehr zu begrüßen, wenn Herr Seehofer die Vorschläge und Forderungen die er immer wieder formuliert auch in der Praxis realisieren würde und damit einen Teil der verfehlten Politik von Frau Merkel korrigieren würde.
Es ist nun mal so, dass die Regierung regiert und jeder Aussenstehende nur Vorschläge und Forderungen einbringen, sie aber nicht umsetzen kann.

Beitrag melden
marecs 10.09.2016, 22:27
9. danke

Herr Geißler! klare, faire Worte.
ich erinnere nur an die "Ausländermaut"
total wichtig und ohne macht die CSU nicht mit und bla bla...
in Bayern wird schon seit Jahrzehnten mehrheitlich AFD gewählt nur heißt der Landesverband da CSU, hat aber nichts mit christlich oder gar sozial zu tun.
denke aber Seehofer weiß das er die AFD Parolen durch sein wiederholen erst recht salonfähig macht.

Beitrag melden
Seite 1 von 9
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!