Forum: Politik
Koalitionsplanspiele in Stuttgart: Grüner Koch, roter Kellner

In Baden-Württemberg könnte den Grünen ein historischer Durchbruch gelingen: Winfried Kretschmann hat laut Umfragen derzeit beste Chancen, erster*Regierungschef der Öko-Partei zu werden.*Die SPD ist zur Rolle des*Juniorpartners*in einer Koalition bereit.

Seite 4 von 5
joachim_60 14.10.2010, 21:49
30. Wieso?

Zitat von May
Sollte da passieren bliebe nur noch Bayern oder die Schweiz als Exil...welch traurige Vorstellung...
Ich empfehle die Schweiz. Halber Strompreis, höherer Lohn, geringere Steuern und Abgaben, besserer ÖPNV, billigeres Benzin, ... Und falls Sie Eigenheimbesitzer sind, werden Sie auch nicht zur Dämmung gezwungen.

Beitrag melden
Pandora0611 14.10.2010, 21:51
31. BW wird grün,

und Porsche und Daimler werden chinesische Unrernehmen.
BW wird zum Pflegefall.

Beitrag melden
Reinhardt Gutsche 14.10.2010, 21:55
32. Unter- und Oberschiet

Zitat von Holledauer
Es gibt einen Unterschiet zwischen Umfragen, deren Ergebnisse durch die Art der Fragestellung gesteuert werden können, und Wahlergebnissen.
Wie dies bei Wahlumfragen funktionieren soll, ist ein echtes Geheimrezept, vielleicht aber auch nur echter Oberschiet...

Beitrag melden
schorschclowny 14.10.2010, 22:28
33. lange Zeit bis März

wie sagte jemand treffend: für die Grünen ist es noch eine lange Zeit bis zur Wahl, für die CDU eine seeeeehr kurze.

Auf die Prognosen kann man wohl leicht Pfeiffen. Das sind Momentaufnahmen, die unter bestimmten Eindrücken entstehen, mehr nicht.

Für Grün bzw Grün/Rot ist in der Tat noch lange nichts gewonnen, aber für die CDU ist nichts kalkulierbar, zumal diese Wahl durchaus zu einer Denkzettel wahl werden kann. Es geht nicht (nur) um Stuttgart21. Die Leute sind noch viel mehr verärgert wegen den Millionenboni für marode Banker, ohne dass auch nur irgend jemand in die Pflicht genommen wird. Die Arroganz im Umgang mit dem Volk gerade bei Stuttgart21 hat weite Teile des typischen CDU Klientels verärgert, der bedingungslose Coteau vor der Atomlobby.

Entscheidend könnte ebenfalls die immer größer werdende Entfremdung zwischen der geschlossenen Kaste Parteipolitiker und dem Volk sein

Beitrag melden
Rainer Daeschler 14.10.2010, 22:56
34. Wenig Qual der Wahl

Zitat von mercedestown
Ob die Baden-Wuertemberger gleich soweit, gehen einen gruenen Ministerpressident zu waehlen, wuerde ich stark bezweifeln.
Ein Ministerpräsident, der aus andere Bundesländern Polizeitruppen anfordert, um auf demonstrierende Bürger (darunter Schulkinder) eindreschen zu lassen (nicht gewalttätige Chaoten), ist auch nicht so der Renner, auch nicht unter den CDU-Wählern.

Beitrag melden
rehabilitant 14.10.2010, 22:57
35. Sie haben Recht

Zitat von Crom
Sie verwechseln die Sonntagsfrage zur Bundestagswahl mit der zur Landtagswahl in BaWü, dort sehen alle Institute, welche in letzter Zeit Befragungen durchführten, die Grünen vor der SPD:
Sorry, mein Fehler. Aber dennoch habe ich Zweifel, dass Grün sich noch ein halbes Jahr auf diesem Niveau halten kann.

Beitrag melden
montaxx 15.10.2010, 23:06
36. stimmt!

Zitat von Klaus.G
Wie im Saarland und Hamburg sind die Grünen auch käuflich, nur sehen dies die meisten im Moment gar nicht!
ich fürchte sie haben recht.es ist alles nur eine frage des preises.in ein paar jahren werden sich viele ebenso über die "käuflichen" grünen ärgern wie heute über union/spd/fdp.
p.s.:um es komplett zu machen: auch die "linke" würde ich
vom eben genannten nicht ausnehmen.

Beitrag melden
mackeldei 15.10.2010, 23:08
37. Länderfinanzausgleich

Zitat von sysop
In Baden-Württemberg könnte den Grünen ein historischer Durchbruch gelingen: Winfried Kretschmann hat laut Umfragen derzeit beste Chancen, erster*Regierungschef der Öko-Partei zu werden.*Die SPD ist zur Rolle des*Juniorpartners*in einer Koalition bereit.
Ich frage mich schon , wer dann noch Geld in den Länderfinanzausgleich zahlen wird , sind doch bisher schon alle SPD geführten Bundesländer Nehmerländer.

Beitrag melden
unterländer 15.10.2010, 23:09
38. Überraschung!

Zitat von Rainer Daeschler
Ein Ministerpräsident, der aus andere Bundesländern Polizeitruppen anfordert, um auf demonstrierende Bürger (darunter Schulkinder) eindreschen zu lassen (nicht gewalttätige Chaoten), ist auch nicht so der Renner, auch nicht unter den CDU-Wählern.
Ein typischer Daeschler. Die Polizisten wurden nicht deshalb angefordert, weil sie auf Schulkinder eindreschen sollten, sondern weil die Zahl der Baden-Württemberger Polizisten schlicht nicht ausreichte. Sie scheinen Herrn Mappus große hellseherische Fähigkeiten zuzusprechen, wenn Sie ihm unterstellen, er hätte gewusst, wo genau die landesfremden Polizisten einzusetzen seien, um deren "Gewaltpotential" optimal ausnutzen zu können. Wenn Sie ihm aber solche Fähigkeiten zuschreiben, warum dann nicht auch die Fähigkeit, abschätzen zu können, dass seine angebliche Strategie Schulkinder verdreschen zu lassen, gewisslich seine Popularitätswerte nicht heben würde? (Nicht mal bei CDU-Wählern.)

Beitrag melden
happy2009 15.10.2010, 00:38
39. erzwungener Titelplatzhalter-unsinnig

Zitat von joachim_60
Ich empfehle die Schweiz. Halber Strompreis, höherer Lohn, geringere Steuern und Abgaben, besserer ÖPNV, billigeres Benzin, ... Und falls Sie Eigenheimbesitzer sind, werden Sie auch nicht zur Dämmung gezwungen.
Tja, dann bitte liste komplett machen

-unglaublich hohe Strafzettel
hohe KITA Kosten
wenig soziale Absicherung
Halber Strompreis ist eine fette Lüge
und der Nachbar zahlt halb so viel Steuern da ausgehandelt, der andere Nachbar fast gar keine da pauschalisiert

UND gäbe es das Ausland nicht würde auch dort schnell der Steuersatz erhöht

Ach um es nicht zu vergessen: Politiker, die vor allem durch Bankengelder ihren wahlkapf bezahlen

Beitrag melden
Seite 4 von 5
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!