Forum: Politik
Koalitionsstreit: Unionsfrauen rebellieren gegen Betreuungsgeld

Mütter sollen Betreuungsgeld bekommen, wenn sie mit ihren Kindern zu Hause bleiben - das hat Schwarz-Gelb beschlossen.*Doch nun regt sich Widerstand bei weiblichen Unionsabgeordneten: Sie stemmen sich gegen den Plan der eigenen Regierung.

Seite 1 von 25
sarah_h 11.11.2011, 10:18
1. CSU .. wie im Mittelalter

Vielleicht sollte den CSU-Herren mal jemand sagen, das wir im 21. Jahrhundert leben und Frau zu Hause am Herd kein erstrebenswertes Weltbild fuer die Masse der modernen Frauen ist.

Es sollte jeder fuer sich selber entscheiden duerfen, ob man als Elternteil zu Hause bleibt und das Kind versorgt oder das Kind in den Kindergarten geht man sich seiner Arbeit widmet. Da hat die CSU (und auch die Altgranden der CDU) leider etwas dagegen und anstatt Kindergartenplaetze auszubauen, lassen sie das Geld, was da ist, unabgerufen beim Bund liegen. Und dann rumjammern, das die gebildeten Frauen heutzutage keine Kinder wollen .... tja, warum wohl?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Camarillo Brillo 11.11.2011, 10:20
2. ...

Zitat von sysop
Mütter sollen Betreuungsgeld bekommen, wenn sie mit ihren Kindern zu Hause bleiben - das hat Schwarz-Gelb beschlossen.*Doch nun regt sich Widerstand bei weiblichen Unionsabgeordneten: Sie stemmen sich gegen den Plan der eigenen Regierung.
Es ist so unvorstellbar dämlich ... Geld dafür zu bekommen, dass man eine staatliche oder staatlich unterstützte Einrichtung nicht in Anspruch nimmt! Dann sollen es die Deppen von der CSU doch deutlich sagen, dass sie es für Teufelszeug halten, wenn Mama mit den Kleinen nicht zuhause am Herd bleibt ... !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
feuercaro1 11.11.2011, 10:21
3. .

Was die CSU, namentlich Seehofer, da macht, ist eine Frechheit. Herdprämie - wo samma denn? 1955 in Hintertupfing? Wenn DAS durchkommt, hat sich der Club wenigstens für alle denkenden Frauen endgültig desavouiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
evi_drin 11.11.2011, 10:24
4. Die Herdprämie als Wählerzuchtprogramm...

... also hier in der Eifel wird das genau so funktionieren, wie sich Seehofer das vorgestellt hat: die bidungsfernen Familien werden natürlich auf das Bargeld zurückgreifen, hier hält man es ohnehin für besser, wenn die Frau am Herd steht und die Kinder hütet. Wenns dafür auch noch Geld gibt, um so besser. Als Nebeneffekt wird dann im bildungsfernen Biotop die nächste Generation bildungsferner Wähler herangezogen, die dann Leute wie den Abegordneten Detlef Seif wählen, dem vor der Abstimmung über den Euro-Retungsschirm noch nicht einmal die wichtigsten Eckdaten dessen, worüber er zu entscheiden hat, bewusst waren. Und so schliesst sich der Kreis aus Stimm- und Wahlvieh und die christsoziale Welt ist wieder in Ordnung. Was ich nicht ganz verstehe, warum christdemokratische Frauen nun dagegen protestieren, graben sie sich damit doch selbst das Wasser ab...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark@mailinator.com 11.11.2011, 10:24
5. 1.

"Mütter sollen Betreuungsgeld bekommen, ..."

Wirklich nur Mütter, oder auch Väter ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
P.H. 11.11.2011, 10:27
6. Mal eine allgemeine Frage...

hat denn diese Regierung irgendetwas handwerklich einwandtfrei hinbekommen ?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maco 11.11.2011, 10:28
7. Schizophrenie

Erst hat man kein Geld, um den lange beschlossenen und ab 2013 bestehenden Anspruch auf einen KiTa-Platz gewährleisten zu können (siehe Pressemitteilungen der letzten Tage) und dann beschließt man ein anderes Gesetzt, wo dieses nicht vorhandene Geld dann doch ausgegeben wird....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frunabulax 11.11.2011, 10:29
8. .

Dieses Betreuungsgeld ist eine der absurdesten Formen der Steuergeldverschwendung aus ideologischen Gründen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FMK 11.11.2011, 10:32
9. Profitieren auch die kinderreichen Migranten?

Profitieren von den Betreuungsgeld auch die kinderreichen Migranten? Ist das ein weiterer Anreiz ins deutsche Wohlfahrtssystem einzuwandern und viele Kinder zu bekommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 25