Forum: Politik
Koalitionsstreit wegen Brexit: Angriff auf die schwarze Null
REUTERS

Das Brexit-Votum entzweit die Koalition - dabei geht es vor allem ums Geld. Die SPD attackiert Schäubles Sparkurs, die Union verteidigt ihn verbissen.

Seite 11 von 13
maitre-noir 05.07.2016, 06:44
100. Schwarze Null?

Besser kann man Herrn Schäuble nicht beschreiben! Ich war eigentlich immer der Meinung, wenn es dir gut geht, musst du in die Zukunft investieren. Sollte der Hochzyklus vorbei sein, das wird sicherlich so kommen, werden Investitionen als zu teuer wieder verschoben und verschleppt. Kein Staat kann wirklich ohne öffentliche Schulden funktionieren. Die Frage ist eigentlich nur wofür die Schulden bestimmt sind. Ach ja, das rückständigste Land in Europa ist schuldenfrei. Bevor man lange danach sucht: "Russland" höhere Rücklagen als Schulden und das trotz verschiedener Embargos.

Beitrag melden
haresu 05.07.2016, 06:59
101. Höhere Löhne und höhere Steuern sind notwendig

Der Staat hat Schulden, die Reichen werden reicher, die Armen werden reicher. Exportüberschüsse, Steuerüberschüsse, es reicht nicht. Wo wird das Geld verschenkt? Wieso nur 25 Prozent Abgeltungssteuer? Es wird in Wirklichkeit ja auch gar nicht wirklich gespart. Es werden Investitionen verschoben. Hauptsache der Haushalt ist ausgeglichen. Dass so auch nur Schulden gemacht werden wird tunlichst verschwiegen. Erstmal die Pensionen bezahlen, dann die Risiken der Atomindustrie übernehmen und mal eben 200 Millionen für externe Berater im Verteidigungsministerium raushauen. Die Autobahnen dürfen demnächst dann Private bauen und betreiben. Das sind alles Schulden, sie stehen nur nicht in den Büchern! Die Jugendarbeitslosigkeit in Ländern wie Spanien und Italien ist auch nichts anderes. Das sind die Haushaltslöcher von morgen. So zu tun als hätten wir nichts damit zu tun bringt nichts. Diese Menschen sind ganz praktisch auch fehlende Kunden und potenzielle Migranten. Das ist zwangsläufig auch unser Problem, mindestens aber eine Verschwendung von Ressourcen. Schäuble kann schwarze Nullen schreiben wie er lustig ist, in Wirklichkeit wird der Staat ausgepresst. Leider gilt das noch mehr für Länder wie Griechenland, Spanien, Italien. Wer glaubt denn, dass Investitionsprogramme zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit wirklich ihr Ziel finden würden? Die Diskussion die jetzt zwischen SPD und CDU stattfindet ist jedenfalls völlig sinnlos.

Beitrag melden
jjcamera 05.07.2016, 07:49
102. nicht klug

Gabriel ist der Ansicht, dass der Brexit von reichen "Snobs" herbeigeführt wurde und die Mehrzahl der Arbeiterschaft für einen Verbleib in der EU waren. Er zeigt damit wenig analytische Fähigkeiten und ideologische Verbohrtheit, denn in Wahrheit haben die "Reichen" überwiegend für einen Verbleib gestimmt und die Sozialleistungsempfänger und Niedriglohn-Arbeiter überwiegend für den Brexit. Es wäre auch ein Märchen, zu sagen, den Briten wurden die Konsequenzen ihrer Entscheidung nicht deutlich erklärt. Das Problem ist eher: die einen haben es kapiert und die anderen nicht.

Seine Antwort auf diese falsche Analyse ist die Beschleunigung des Austrittverfahrens um jeden Preis, also auch wenn diese Beschleunigung uns selbst schadet, so als handle es sich um eine zwingende Strafaktion. Nicht sehr klug.

Beitrag melden
zensurgegner2016 05.07.2016, 08:02
103.

Zitat von tomrobert
Die schwarze Null ist die reine Abzocke für die Stabilität zu Gunsten der Assets großer Konzerne und der Reichen. Der Finanzminister und ......
Na, manchmal muss man einfach schmunzeln

Macht man Schulden dann basht es aus allen Ecken: Nur, um die Reichen und großen Konzerne zu Pampern...
Macht man keine Schulden, kommt dasselbe Argument, meistens von denselben Protagonisten.
Wie schön, wenn man nicht nachdenken muss, aber sofort eine Begründung hat

Beitrag melden
zensurgegner2016 05.07.2016, 08:18
104.

Zitat von daktaris
für Deutschland betrug sage und schreibe 888 Mrd Euro. Warum und vor allem für soll dieser gigantische Betrag noch weiter erhöht werden? Das ist doch nur Sozialpopulismus. Irgendwer muss doch die Umverteilung finanzieren ......
Leider ohne Sachenntnis
Es gibt so Kennzahlen wie GKV und Rente, die der Staat AUSSCHLIEßLICH treuhänderisch einnimmt und weiterreicht.
Alleine das macht den Löwenanteil der Sozialausgaben aus
Wer darauf nicht hinweist, der weiß das entweder nicht, oder er will bewusst manipulieren.

Zudem gibt es so kennzahlen wie Staatsquote, Sozialquote, Ausgaben pro Kopf für...
Und wer sich diese Kennzahlen zu Gemüte führt, der stellt fest, dass es so schlecht um unser Land betreffend überbördende Sozialausgaben - gemessen an anderen Staaten - gar nicht aussieht

Briefkästenfirmen:
Alleine via Schweiz, Luxemburg und Co verliert Deutschland pro Jahr etwa 70 bis 150 Milliarden, das ist der mit gigantischem Abstand größte Verlustbrocken
Leider macht aber bashen auf Sozialausgaben dem normalen Bürger mehr Saß

Beitrag melden
Fricklerzzz 05.07.2016, 08:37
105. Die kriegen das Geld schon verschwendet

Wir müssen von den Schulden runter, die Schwarze Null sollte nur der Anfang sein. Das schulden wir unseren Kindern. Wir können sie doch nicht mit unglaublichen Schulden belasten, das wäre egoistisch und verantwortungslos.
Aber so sind wir, nach uns die Sintflut.

Beitrag melden
zensurgegner2016 05.07.2016, 08:43
106.

Zitat von debaser
... wurden 2015 ausgegeben. Da könnte man eine Menge Geld an den richtigen Stellen einsparen und sinnvoll investieren. Wir stecken viel zu viel Geld in die Vergangenheit oder unnötig selbstgemachte Probleme. Die Regierung hat keine Vision und Investitionen in die Zukunft sind Mangelware (nein, ich mein jetzt nicht Solar-Panele oder (Windräder).
Sie sollten noch einmal Ihre "Ausgaben" für Soziales überarbeiten und differenzieren, das was Sie betreiben ist Augenwischerei und Polemik

Beitrag melden
unbekanntgeblieben 05.07.2016, 09:02
107.

Man muss schon arg realitätsfremd sein, wenn man eine Krise als Bestätigung für den eigenen Kurs bzw. dessen Stabilität sieht ...

Aber wir reden von Merkel ... Vlt. ist diese Inkompetenz nächstes Jahr vorbei, aber die EU reisst sie wohl mit.

Beitrag melden
zensurgegner2016 05.07.2016, 09:15
108.

Zitat von unbekanntgeblieben
Man muss schon arg realitätsfremd sein, wenn man eine Krise als Bestätigung für den eigenen Kurs bzw. dessen Stabilität sieht ... Aber wir reden von Merkel ... Vlt. ist diese Inkompetenz nächstes Jahr vorbei, aber die EU reisst sie wohl mit.
Na ja, mancmal wünscht man sich etwas Weitblick
Wohin haben denn ein Konjunkturprogramm nach dem Anderen die Welt gebracht?

Richtig, in eine Staatsverschuldung, die alles bisher dagewesene sprengt.
Und
Die Konjunkturprogramme sorgen - neben Steueroasen - für immer aberwitzige Verschuldungen, da das Geld irgendwie Gewinne erwirtschaften will
mndestens 25 mal die weltjahresleistung der Weltwirtschaft wäre nötig, nur um die aktuell laufenden Kredite und fixierten verbindlichkeiten abzulösen.

Fazit: Dieses "immer weitere Schulden machen" lindert zwar aktuelle Probleme, hat aber in den letzten 70 Jahren die Problematik meist nur verschoben.
Und: Die lndernde Wirkung von Konjunkturprogrammen verpufft immer schneller
Was die Staaten machen müssen, ist die Einnahmenseite zu erhöhen, ohne eine geldschwemme zu veranstalten.
Ansatzpunkt: Staaten wie die Schweiz, wie Luxemburg, wie Irland, wie Singapur.... international isolieren, denn über diese Steueroasen verliert der Erdball mehr Geld, als alle Konjunkturprogramme der Welt ausmachen.
Alleine Apple hat mehr Geld in den Bahamas gebunkert als der Staatshaushalt der allermeisten Staaten dieses Erdballs ausmacht

Beitrag melden
bebreun 05.07.2016, 09:32
109. Investieren bei negativen Zinsen

Diese Aussage trifft nur vorübergehend und lokal sprich in Null-Verschuldungsländern zu. Sobald die Verschuldung gewisse Grenzen übersteigt sinkt die Bonität und die Zinsen steigen. Wenn das die SPD will soll sie die Zusammenhänge auch artikulieren. Für die wirtschaftlich schwächeren Länder in der EU wird es dann auch teurer und äußerst interessant, wann ihr Kollaps kommt.

Beitrag melden
Seite 11 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!