Forum: Politik
Koalitionsvereinbarung: Wirtschaftsflügel der Union protestiert gegen geplante Mindes
DPA

Gerade erst haben sich SPD und Union auf Mittel für die geplante Lebensleistungsrente geeinigt. Doch der Widerstand aus den Reihen von CDU und CSU hält an. Die Reform sei nicht finanzierbar.

Seite 1 von 40
nick-the-greek 01.04.2016, 09:04
1. ..

Es ist schön zu sehen.. wie Leute die so gar nicht von derartigen Entscheidungen betroffen sind Forderungen stellen... Die sollen mal aufwachen und merken, dass dieses Umlageverfahren null funktioniert....

Beitrag melden
franxinatra 01.04.2016, 09:07
2. Jetzt brauchen wir nur noch auf die hämischen

Propagandisten für die private RV zu warten; dass der Kapitalmarkt diese Anlagen aber aber lieber selbst auffressen wird als sie den blauäugigen Rentenanwärtern zu überlassen ist so sicher wie die aktuelle Plünderung Argentiniens durch Hedgefonds....

Beitrag melden
an-i 01.04.2016, 09:08
3.

...was ist blos mit der CDU los? diese wandelt sich von einer "Volkspartei" langsam in eine feudale ausbeuter Vereinigung... womit sollen viele die Rentenbeiträge einzahlen, wenn es vernünftige Jobs mit "normalen" Bezahlung nicht mehr gibt? Da bin ich gespannt was sich diese Herren für die 2 Mio. Flüchtlinge einfallen lassen...

Beitrag melden
juharms 01.04.2016, 09:09
4. nicht finanzierbar?

Das ich nicht lache. Endlich die Höchstgrenzen beim Einkommen wegnehmen und dadurch die AGs beteiligen. Vor allem Alleinerziehende ohne Jobchancen werden doch heute in der Gesellschaft abgestraft. Schlechte Politik die nicht das soziale Gefälle ausgleicht.

Beitrag melden
formatierer 01.04.2016, 09:09
5.

Dann bekommt ein Rentner mit niedriger Rente der aber drei Wohnungen vermietet wohl noch Staatsknete obendrauf.
Und ein Rentner der gerade über dem festgesetzten Satz liegt bekommt nichts.
Sehr sozial.

Dann lieber gleich die Einheitsrente wie in Holland. Das ist überschaubarer aber die Steigerung der Lebenleistungsrente.
Das war übrigens das Ansinnen des Herr Schröder. Wer mehr Rente möchte muß riestern. Den zweiten Akt, die Einheitsrente hat er nicht geschafft da er ein Angestellter Putins wurde.

Beitrag melden
officerex777 01.04.2016, 09:10
6. Das ist also das solidarische Deutschland.....

Denjenigen,....auch den ausländischen Arbeitskräften der 50er und 60er Jahre, die dieses Land in den letzten Jahrzehnten aufgebaut haben, die Rnten für ihre Lbensleistung verweigern und im Gegenzug all diejenigen großzügig über die Sozialsysteme finanzieren, die das Land abschaffen wollen. Und dann kommt so ein vollalimentierter CSU-Grande und spricht von Erfindung neuer Sozialleistungen......ein Mann, der in 7-8 Jahren als Politiker mehr Rente einstreicht, wie ein Arbeiter nach 45 Jahren bekommt. Schämt euch .....alle.

Beitrag melden
blabla55 01.04.2016, 09:14
7. noch ein marodes System.

Typisch Politiker aus den letzten Wahlen nichts gelernt jetzt fehlen läppische 400 Millionen.
Obwohl das ganze Rentensystem den Bach runtergeht hier sind ganze andere neue mutige
Wege nötig um in Zukunft die Altersarmut zu stoppen. Die Zeiten wo jedermand ein lebenlang
ein geregeltes Einkommen hat sind vorbei.Radiale Umstellung jetzt,jeder zahlt ein,mit absolut keiner
Ausnahme oder her mit eim Bürgergeld.
Aber lieber wird weiter geflickt am maroden Rentensystem.

Beitrag melden
catler 01.04.2016, 09:16
8. Das sind

die Auswirkungen des Neoliberalismus in Deutschland. Ist ja egal, Hauptsache man hat Arbeit. Und all die vielen Billiglöhner, die den "kranken Mann" Europas wieder "stark" gemacht haben, bekommen dann im Alter die Quittung. Und sollte dann in einigen Jahren vielleicht die AfD größeren Einfluss haben, wird es vielleicht heißen: Der Deutsche geht nicht in Rente, er fällt am Arbeitsplatz. Zynismus off.

Beitrag melden
formatierer 01.04.2016, 09:17
9.

Zitat von an-i
...was ist blos mit der CDU los? diese wandelt sich von einer "Volkspartei" langsam in eine feudale ausbeuter Vereinigung... womit sollen viele die Rentenbeiträge einzahlen, wenn es vernünftige Jobs mit "normalen" Bezahlung nicht mehr gibt? Da bin ich gespannt was sich diese Herren für die 2 Mio. Flüchtlinge einfallen lassen...
Die haben den Nachteil, dass sie rechnen können.

Beitrag melden
Seite 1 von 40
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!