Forum: Politik
Koalitionsverhandlungen: CDU beerdigt Pläne für Volksabstimmungen
picture alliance / dpa

Volksabstimmungen über Euro-Hilfen? Das wäre ganz nach dem Geschmack der CSU. Gemeinsam mit der SPD legt Innenminister Friedrich Ideen für mehr Bürgerbeteiligung auf Bundesebene vor. Die CDU stellt umgehend klar: nicht mit uns.

Seite 3 von 28
aufachse 12.11.2013, 17:01
20. Representative Demokratie abschaffen.

Meiner Meinung nach muessten die Demokratien in den Industrie Nationen neu ueberdacht werden. Mit dem Einzug der neuen Computer Technologien waere doch auch einiges moeglich. Mann muesste ueberlegen, wie man den Buerger direkt beim Verabschieden und auch bei den Gesetzes Entwuerfen direkt die Abstimmungs Gewalt uebergibt. Natuerlich muss man sicherstellen, dass bei so etwas die Integritaet der Abstimmungs Daten gesichert ist. Also aber im wesentlichen geht es darum, die representative Demokratie durch eine direkte Demokratie zu ersetzen. Ein gebildetes Land wie Deutschland koennte da einen neuen Anfang in der Welt setzen. Ayf alle Faelle hat die representative Demokratie durch die infizierung mit dem Lobbyismus versagt und ist vielleicht am Ende.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
grommeck 12.11.2013, 17:01
21. Richtig so...

unser Volk ist eh zu blöde....siehe Wahlen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
captain_kirk 12.11.2013, 17:01
22. Sorry, aber

richtig so! Wir haben eine parlamentarische Demokratie, um eben Berufspolitiker über komplexe Angelegenheiten abstimmen zu lassen. Dem Bürger wäre die Tragweite einer Entscheidung doch in Gänze gar nicht bewusst, dürfte er beispielsweise über den Euro, die Zugehörigkeit Deutschlands zur EU oder die Energiewende abstimmen. Danke, dass dieser Kelch an uns vorbeigegangen ist. Direkte Demokratie darf gerne auf Landesebene stattfinden (wo ohnehin die meisten Politikfelder betroffen sind). Über Dinge wie Rauchverbot, neue Autobahnen o.Ä. darf dort gerne das Volk bestimmen. Bundesweiter Politkurs soll aber weiterhin den Profis überlassen bleiben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-129820260737547 12.11.2013, 17:02
23.

Zitat von kaputtschino
und genau jetzt wäre der richtige moment eine großdemo zu organisieren. 100.000 leute würden reichen damit "mutti" umkippt. jede wette.
Und ich wäre mit Freude dabei - egal wie kalt es draußen ist!
Unsere gewählten Volksvertreter haben Angst vor des Volkes Meinung. Zu recht, wie sich jetzt bei der Volksabstimmung zu Olympia gezeigt hat! Und wenn dann noch über EU bzw. EURO abgestimmt würde - nicht auszudenken...
Also auf die Straße! Wer organisiert die Demo?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pedda 12.11.2013, 17:04
24. Verlassen

Zitat von chlorid
Na Gott sei Dank! Deswegen hab ich CDU und Angela Merkel gewählt. Auf die kann man sich wenigstens verlassen. Deutschland ist eine parlamentarische Demokratie und das soll auch so bleiben.
Sicher kann man sich auf die verlassen - und dass am Bürger vorbei regiert wird, auch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
klummi 12.11.2013, 17:05
25. Dilettantissimo

Dilettantissimo
Reib mir die Augen – glaub es kaum
Die Seifenblase platzt
Vorbei, vorbei der Märchentraum
War alles für die Katz !

Was haben wir da nur gewählt ?
Was für ein dummes Spiel
Das Wahlvolk, lächelt nur gequält
Langsam wird es zu viel

Ja Leute, es ist Karneval
Das Volk es singt und lacht
Euch brauchen wir auf keinen Fall
wenn ihr soooo weiter macht

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spmc-129820260737547 12.11.2013, 17:06
26.

Zitat von chlorid
Na Gott sei Dank! Deswegen hab ich CDU und Angela Merkel gewählt. Auf die kann man sich wenigstens verlassen. Deutschland ist eine parlamentarische Demokratie und das soll auch so bleiben.
Und auf diese Ihre Wahl sind Sie wirklich auch noch stolz?
Oder haben Sie nur "Ironie aus" vergessen zu schreiben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rkinfo 12.11.2013, 17:07
27. Ideenlos ...

Die Regelung bei 2/3 Mehrheit ist doch wirklich simpel denn damit könnte der Bundestag selbst ja weitreichende rechtliche Änderungen durchsetzen.
Wie problematisch Tagespolitik OHNE Volksabstimmung ist zeigt ja die Atomkraft. Auch bzgl. Euro könnte ein Volksentscheid das lästige Übel AfD ablösen. Auch die Gestaltung der gesetzlichen Altersrente wäre ein klarer Fall für die Volksabstimmung statt Entfremdung der Bürger von der Regierung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Robert_Rostock 12.11.2013, 17:08
28.

Zitat von Bernhard65
Oder anders ausgedrückt unsere "Volksvertreter" achten das eigene Volk nicht, behandeln das Volk wie ein unmündiges Kind, wissen was vermeintlich besser ist für das Volk, können sich weiterhin korrumpieren lassen zu Lasten des unnötigen Stimmvieh. Letztlich wird mit dieser Einstellung die Demokratie (Herrschaft des Volkes) mit Füßen getreten.
Das Volk hat aber gerade erst vor ein paar Wochen diese Volksvertreter gewählt.
Und mit riesigem Vorsprung die meisten Stimmen erhielt genau die Partei die meisten Stimmen, die jetzt -genau wie vor der Wahl- Volksabstimmungen auf Bundesebene ablehnt. (Meine Stimme nebenbei nicht)
Ergo, logische Schlussfolgerung: Ihr habt es so gewollt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
redhawk_1 12.11.2013, 17:08
29. Direkte Demokratie

Die totale Verweigerungshaltung der CDU in Sachen Basisdemokratie kommt einer Entmündigung der Bürgerinnen und Bürger dieses Landes gleich. Es waren nicht die plebiszitären Elemente der Weimarer Verfassung, die Hitler an die Macht brachten, sondern andere, hinlängliche diskutierte Umstände, in jedem Fall nicht ein "zu viel" sondern ein "zu wenig" an Demokratie und demokratischer Gesinnung.
Auch halte ich die Bedenken für unbegründet, dass durch mehr direkte Demokratie populistische Fehlentscheidungen a là Wiedereinführung der Todesstrafe etc. gefällt werden würden. Wenn jemand wirklich mit seiner Stimme entscheiden kann wird er/sie auch verantwortungsbewusster handeln, als wenn es nur darum geht, bei einer Umfrage seine Meinung zu äußern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 28