Forum: Politik
Koalitionsverhandlungen: Rot-Grün in Niedersachsen perfekt
DPA

Das Bündnis zwischen SPD und Grünen in Niedersachsen steht. Die künftigen Regierungspartner einigten sich in den Verhandlungen auf einen Koalitionsvertrag. Die Hälfte der Posten im Kabinett sollen Frauen einnehmen, vier der neun Ressorts werden künftig von Grünen geleitet.

Seite 4 von 13
BartS 10.02.2013, 16:11
30. Da kann man nur hoffen, dass...

... es bei der Wahl keinen "Heide-Mörder" (oder "Stephan-Mörder") gibt. Weitere 5 Jahre CDU-Beteiligung in Niedersachsen wäre für mein Bundesland eine absolute Katastrophe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schon,aber 10.02.2013, 16:15
31.

Zitat von haarer.15
Das glauben Sie ja nicht wirklich. Davon war die abgewählte schwarz-gelbe Regierung doch meilenweit entfernt. Wunschdenken vor Realität. Kein schönes Erbe, was McAllister jetzt seinen Nachfolgern hinterlassen hat.
Ja, meinen Sie vielleicht, unter Grünrot (von Rotgrün kann ja kaum die Rede sein – Grzimek würde sich freuen über diese neue Art von Schwänzen, die mit dem Hund wackeln) wird NS zum Geberland? So was wollen die doch gar nicht, es gehört doch zu deren Ideologie, die leistungsfähigen Südländern abzuzocken, zu schwächen. Braucht man doch nur die anderen Daueralimentierten anzuschauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ontologix II 10.02.2013, 16:25
32. Alles offen

Zitat von spiritof81
Na, mal abwarten, wie lange diese Einstimmenmehrheitskoalition durchhält.
Die Frage ist eher, ob diese Koalition überhaupt antritt. Nach früheren Erfahrungen haben inzwischen mit der CDU sympathisierende Agenten diskret einige rot-grüne Abgeordnete bestochen oder erpresst, für einen möglichen CDU-Kandidaten zu stimmen. Wenn ein solcher vor oder während der Wahl aufgestellt wird, ist höchste Gefahr in Verzug für Rot-Grün.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalaschnikowa 10.02.2013, 16:26
33. Danke nach Bayern und Hessen!

Zitat von KingTut
Eine SPD im Würgegriff der Grünen .... wer glaubt, dass daraus was Gescheites wird, der ist ein Phantast.
Nein, da kommt nixxxx Gescheites raus, das glaubt auch keiner - aber wir Niedersachsen/-innen sind uns sicher, dass Bayern und Hessen helfen werden, wenn es hart auf hart kommt! Dass die Grünen die SPD über den Tisch ziehen war doch vorher schon klar: SPD-Chef Weil ist nicht stark genug um dem intelligenten Stefan Wenzel Paroli zu bieten. Und da ist noch ein Problem, das auf Weil zukommt und wo er die Hilfe der Grünen braucht: die Hannoveraner/-innen kennen das heillose Durcheinander an der HsH, wo der Senat um Frau Kerkow-Weil abgewählt wurde...Da kommt noch echt was auf uns zu!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knieselstein 10.02.2013, 16:30
34. Ist das schon die

Zitat von spiritof81
Setzen Sie mal die prozentualen Stimmenanteile von SPD und den Grünen mit 9 zu vergebenden Ministerien ins Verhältnis. Da kommen (leider) tatsächlich aufgerundet 4 für die Grünen raus.
Richtlinie für rot-grüne Mathematik in Niedersachsen ?

32,6 : 13,7 ist 5:4 ?
Nach guter alter schwarzer Mathematik ergibt das 6,3 : 2,7, da wären die Grünen bei 6 : 3 schon gut weggekommen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiritof81 10.02.2013, 16:32
35.

Zitat von haarer.15
Das glauben Sie ja nicht wirklich. Davon war die abgewählte schwarz-gelbe Regierung doch meilenweit entfernt. Wunschdenken vor Realität. Kein schönes Erbe, was McAllister jetzt seinen Nachfolgern hinterlassen hat.
Bevor Sie das selbstüberzeugt mit Inbrunst hinausposaunen, sollten Sie sich besser an den Fakten orientieren. Noch 2009 erhielt Niedersachsen 350 Mio. €. 2012 war es nur noch knapp die Hälfte. Auf die Einwohnerzahl bezogen stand Niedersachsen somit am fünftbesten da.

Presseinformationen | Nds. Finanzministerium

• Geber und Empfänger beim Länderfinanzausgleich 2012 | Statistik

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knieselstein 10.02.2013, 16:35
36. Ihr Beitrag ist ein flammendes

Zitat von hentman
... einige McWegister-Anhänger die Wahlniederlage nicht ganz verdaut, was? Schön dass man die neue Regierung wenigstens an Inhalten messen kann. Die alte hatte ja "nur die Kraft" "handelt aus Überzeugung" mit "dem Richtigen". Inhalt? Stört doch nur ... hoffentlich fährt jede CDU-Bude die mit diesem merkelistischem Nullaussagemüll hausieren geht voll gegen die Wand.
Plädoyer für ein Gesetz, daß im Internet nur noch verifizierte Klarnamen zu lässig sind :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Kalaschnikowa 10.02.2013, 16:36
37. ??

Zitat von spiritof81
Setzen Sie mal die prozentualen Stimmenanteile von SPD und den Grünen mit 9 zu vergebenden Ministerien ins Verhältnis. Da kommen (leider) tatsächlich aufgerundet 4 für die Grünen raus.
Da ist doch jetzt nicht so ganz ernst gemeint, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Herbert1968 10.02.2013, 16:42
38. Die Rechnung geht nicht auf!

Zitat von spiritof81
Setzen Sie mal die prozentualen Stimmenanteile von SPD und den Grünen mit 9 zu vergebenden Ministerien ins Verhältnis. Da kommen (leider) tatsächlich aufgerundet 4 für die Grünen raus.
Wahlergebnis
SPD 32,6 %
Grüne 13,7 %

Hochgerechnet auf 10 (9 Minister + Ministerpräsident)
ergibt das
SPD 7,041...
Grüne 2,958...

Aufgerundet kommen bei meiner Rechnung nur 3 Ministerposten für die Grünen heraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knieselstein 10.02.2013, 16:42
39. Das ist neu hier,

Zitat von Ontologix II
Die Frage ist eher, ob diese Koalition überhaupt antritt. Nach früheren Erfahrungen haben inzwischen mit der CDU sympathisierende Agenten diskret einige rot-grüne Abgeordnete bestochen oder erpresst, für einen möglichen CDU-Kandidaten zu stimmen. Wenn ein solcher vor oder während der Wahl aufgestellt wird, ist höchste Gefahr in Verzug für Rot-Grün.
schon mal vorausschauend vor einem Ereignis eine Verschwörungstheorie basteln ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 13