Forum: Politik
Koalitionsverhandlungen: Seehofer schließt Gespräche mit Grünen aus
DPA

Führende CDU-Politiker machen sich für ein schwarz-grünes Bündnis stark, doch CSU-Chef Seehofer will mit den Grünen definitiv keine Koalitionsverhandlungen führen. "Ich werde solche Gespräche jedenfalls nicht führen", sagt er im SPIEGEL. "Damit hat sich das."

Seite 1 von 24
marthaimschnee 24.09.2013, 08:10
1.

Damit bestätigt er, daß die absolute Mehrheit der Union für Merkel ein Alptraum geworden wäre. Mit nur einer Stimme Mehrheit hätte sich jeder Abweichler wie Seehofer oder Bouffier wie ein Diktator aufgeführt, da von seiner einen Stimme eben alles abhängig wäre. Schade eigentlich!

Aber wer weiß, vielleicht findet ja Merkel keinen Dummen, der ihr den Mantel hält (Klaus Stuttmann Karikaturen - Archiv), dann kann es vielleicht doch Rot-Grün mit Rot oder rot toleriert versuchen. Oder wir spielen Neuwahlen und bringen FDP wieder und die AfD noch zusätzlich ins Parlament. Dann wird das regieren ja viel einfacher

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maya2003 24.09.2013, 08:15
2.

Zitat von sysop
Führende CDU-Politiker machen sich für ein schwarz-grünes Bündnis stark, doch CSU-Chef Seehofer will mit den Grünen definitiv keine Koalitionsverhandlungen führen. "Ich werde solche Gespräche jedenfalls nicht führen", sagt er im SPIEGEL. "Damit hat sich das."
Und von den Anhängern der Union wird seit Sonntagabend in jedem Forum gefordert daß sich "demokratische Parteien einer Zusammenarbeit nicht verschließen dürfen".
Weil die SPD (noch) nicht freudig zu Mutti in die Kiste hüpfen will ist sie "unverantwortlich" oder (!) "unpatriotisch". Was ist dann jetzt Seehofer ?

Die SPD und die Grünen sollten sich wie der Bayernkönig verhalten - Merkel muß sich bewegen, NICHT die Opposition. Herr Seehofer hat das anscheinend noch nicht realisiert, vom "Sieg" besoffen hat er vergessen wie die wahren Machtverhältnisse sind.
SPD und Grüne MÜSSEN nichts - die Schwarzen müssen, oder Merkel spekuliert auf Neuwahlen - mitsamt Rückkehr der FDP.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gorilla71 24.09.2013, 08:16
3. So ein Trottel!

wenn der Typ sich an seinem Wahlerfolg genug berauscht hat, dann kann er feststellen, dass die Uhren in Berlin etwas anders ticken. Es wird Zeit, das Angie den Stammtischbruder mal zurechtstutzt. Noch ein paar von den Äußerungen und die größte Partei nimmt auf der Oppositionsreihe Platz. Dann gibts den dicken Siggi als Kanzler und Rot, Links, Grün -armes Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Heugabel 24.09.2013, 08:17
4. Kriminelle sexuelle Perversionen und Rechtsextremismus

Hier hat Seehofer endlich dass Fass gefunden, aus dem er nach Herzenslust austeilen möchte. Die Welt sieht: Was für ein Glück für dieses Jammertal, dass es noch den anständigen Herrn Seehofer gibt. Ein paar Monate später wird es so gehen: Jeder Tourist aus den wichtigen Partnerländern sieht: In Bayern ist die Welt noch in Ordnung. So könnte eigentlich auch ganz Deutschland sein, wenn endlich der Richtige Kanzler würde. Merkel, down!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
r.muck 24.09.2013, 08:18
5. nicht gebraucht

dem bairischen Erzmoralisten mit eigener unkatholischen Vergangenheit scheint nicht klar zu sein, dass er in einer großen Koalition verzichtbar ist.

Es langt für CDU und SPD dicke ohne die tiefschwarzen Stimmen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kaynchill 24.09.2013, 08:21
6. Wenn einem die Macht zu Kopfe steigt...

Seehofer sollte es mal nicht übertreiben. Er stellt Forderungen als wäre seine Partei die einzige im Bundestag. Dabei vertritt seine Partei nicht einmal den Bund!? Es ist mir daher sowieso schleierhaft was eine Landespartei im Bundestag zu suchen hat.
Ich hoffe sehr dass Seehofer bald von seinem hohen Ross herunter kommt. Wer hoch hinaus will fällt tief.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
strieglf 24.09.2013, 08:22
7. Der Wille der Union zu Neuwahlen!

Seehofer macht eines deutlich, die Union will die Neuwahlen... Beide,
egal ob CDU/CSU werden die Hürden für einen Koalitionsvertrag so
hoch stecken, das weder SPD noch Grüne diesen Unterschreiben können. Na ja es winkt ja auch die Absolute Mehrheit, wenn man Neuwahlen hat - Wenn nicht schafft es die FDP wieder rein und die kann man dann als Union weiter runterwirtschaften! Na ja um Machtpolitisches Kalkül der Union durchzuführen wird der Staat wohlmöglich viel Geld ausgeben um erneut wählen zu lassen... Warum? Damit wir endlich König Horst und Königin Angela haben!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berendik 24.09.2013, 08:25
8. Bayerischer Starrsinn ?

Herr Seehofer meint anscheinend je lauter er poltert, desto mehr wird er gehört. Vielleicht sollte er sich und seine Partei mal darüber klar sein, dass er nur ein Bundesland regiert. Es gibt noch 15 andere. Seine Forderungen nach einer PKW Maut für ausländische Fahrzeuge verstösst eindeutig gegen EU Regeln.
Kompromisse und Konsens prägen unsere Demokratie und nicht lautes poltern und macht geleiteter Starrsinn. Unrealistische Forderungen sind zwar für die Stammtische in Bayern gut jedoch nicht für den Staat.
Ich bevorzuge eher eine Schwarz-Grüne-Koalition als eine große Koalition. Vielleicht stehe ich damit ja nicht alleine da!

Gruss, Bernd

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michibln 24.09.2013, 08:28
9. Zerfleischen Sie sich schon gegenseitig?

Zitat von sysop
Führende CDU-Politiker machen sich für ein schwarz-grünes Bündnis stark, doch CSU-Chef Seehofer will mit den Grünen definitiv keine Koalitionsverhandlungen führen. "Ich werde solche Gespräche jedenfalls nicht führen", sagt er im SPIEGEL. "Damit hat sich das."
Nachdem alle Koalitionspartner weggebissen wurden gehen die Unionsparteien aufeinander los. Lustig ist das mitanzusehen, wie sie jetzt schon dabei sind ihren Wahlsieg zu verspielen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 24