Forum: Politik
Koalitionsverhandlungen: Union und SPD einigen sich auf Finanztransaktionssteuer
AFP

Union und SPD wollen die Finanztransaktionssteuer durchsetzen. Auf diese Position haben sich die beiden Parteien bei Fachgesprächen zur Bildung einer neuen Regierung geeinigt. Neuer Streit zeichnet sich beim Thema Schuldentilgung ab.

Seite 1 von 2
robert.c.jesse 28.10.2013, 21:14
1. Eine kleine Spende gefällig?

...dürfen Sie dann, fast legalisiert, mit ihren kriminellen Machenschaften und Manipulationen weitermachen. Welche Bankräuber würde nicht gerne ein paar Prozent seiner Beute abgeben, wenn er dafür dann nicht mehr verfolgt wird. Das haben sich bestimmt die Banker ausgedacht. Sie werden zu Spass ein wenig Lärm machen, damit ihr Lachen nicht hört. Für wie dumm halten uns diese Steuermaden aus der Politik eigentlich?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
endrag 28.10.2013, 21:19
2. Körperschaftssteuer

Es sollte auch eine Körpeschaftssteuer auf alle in D durch Firmen getätigte Umsätze in Höhe von 15% erhoben werden, wie sie deutsche Firmen hier auch zahlen. Zur Vermeidung von Doppelbesteuerung kann man alle im Ausland auf diese Umsätze gezahlten Körperschaftssteuern bis zur Höhe von 15% anrechnen. Das würde verhindern, dass einzelne Firmen überhaupt keine Körperschaftssteuer auf in D generierte Umsätze zählen, wie das derzeit bei ausländischen Firmen verbreitet ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
JohnTheRipper 28.10.2013, 21:44
3. Lächerlich! 19% MwSt ist angesagt!

Zitat von sysop
Union und SPD wollen die Finanztransaktionssteuer durchsetzen. Auf diese Position haben sich die beiden Parteien bei Fachgesprächen zur Bildung einer neuen Regierung geeinigt. Neuer Streit zeichnet sich beim Thema Schuldentilgung ab.
Lächerliche Aktion in die zwar richtige Richtung, aber zu lasch angesetzt! 19% Börsenumsatzsteuer, wie jeder Bürger zu zahlen hat und die Drecks-Briten aus der EU ausgeschlossen! Nachdem Schottland und Irland wieder souverän sind, kann man drüber nachdenken, sie wieder aufzunehmen.

Das wäre die gerechte Umverteilung, die in geänderter Richtung der letzten zwei Jahrzehnte massiv stattfindet, und zwar von oben nach unten!

Dann bräuchten Europa sich null Gedanken machen über die Begleichung der Staatsschulden und die Arbeitslosigkeit in Südeuropa!
Und die Amis werden einfach sich bücken müssen, wenn sie als Konzerne den europäischen Markt bedienen wollen! Janz einfach!
Scheiß was auf die US-Exporte aus D. Wieviel exportiert den Dändemark dahin? Und trotzdem - oder gerade deswegen, geht's den besser in Summe als Deutschland, dem Vasallenstaat!

Wünschte mir seit Jahren es gäbe eine RAF, die dem Drecks-Anglo-Kapitalismus mal in die Schranken weist! Kommt Zeit, kommt Rat, kommt Attentat!

Oder in aggro-reduzierter Sicht: Ein Aufwachen der bezahlten und gewählten Volksvertreter. Die Hoffnung stirbt zuletzt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
falx 28.10.2013, 22:19
4. Schuldenabbau ???

Jeder der sich mit Makroökonomie beschäftigt hat, weiß, dass Schuldenabbau nicht ohne Abbau privater Geldvermögen z.B. durch Vermögenssteuer oder Vermögensabgabe funktionieren kann. Die Geldmenge ist nun mal begrenzt und gegenüber des Schuldenstandes verschwindend klein. Dies will die Union nicht, und sie will deswegen auch keinen Schuldenabbau. Der Versuch Schulden abzubauen ohne Vermögen abzubauen führt lediglich zu Sozialabbau. Darum geht es wohl der Union.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ProDe 28.10.2013, 22:20
5. die haben ja nicht gesagt WANN...

also wird nichts passieren.
Die Banken zahlen deutlich mehr in die CDU Kasse als BMW & Co. Da können sie ja dann auch erwarten, dass die Politik dafür was tut.
Eine Finanztransaktionssteuer wird es nicht geben. Das werden Merkel &Co. auch weiterhin auf EU-Ebene verhindern - und dann wie immer auf "Brüssel" verweisen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kjnk 28.10.2013, 23:58
6. Wer sich mit der Drecks-Uni- VWL beschäftigt hat...

Zitat von falx
Jeder der sich mit Makroökonomie beschäftigt hat, weiß, dass Schuldenabbau nicht ohne Abbau privater Geldvermögen z.B. durch Vermögenssteuer oder Vermögensabgabe funktionieren kann. Die Geldmenge ist nun mal begrenzt und gegenüber des Schuldenstandes verschwindend klein. Dies will die Union nicht, und sie will deswegen auch keinen Schuldenabbau. Der Versuch Schulden abzubauen ohne Vermögen abzubauen führt lediglich zu Sozialabbau. Darum geht es wohl der Union.
...weiß, daß es mehr gibt als die smithsche Lehren!

Eher daß K.M. doch nicht so flasch gelegen hat und Geldmenge nur ein Faktor der ökonomischen Lehre ist, die in Ihrer Therorieversessenheit meistens falsch liegt, wie die Realität beweisst!

Noch nie hat ein Volkswirtschafter richtig gelegen! Sonst gäbe es längst Wetten auf deren Aussagen! Verifizieren Sie Ihre Aussagen und ich revidiere dieses Statement!

Das Sklaventum unter der herrschenden Mementik der Keynes und Smiths gilt es zu durchbrechen! Und genau das wird geschehen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fleurdesel 29.10.2013, 02:45
7. Bisher haben Merkel und Schäuble...

...die Finanztransaktionssteuer doch erfolgreich verhindert. Allein der Glaube fehlt mir... Und wer mit den Banken unter einer Decke schläft, hat große Schwierigkeiten, sich so zu verbiegen, dass alle Interessen befriedigt werden. Merkel ist auch Schoßhund der Banker und daher erpressbar. Wohl ein unerreichbares Ziel!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sas87 29.10.2013, 07:53
8. Mal wieder. ..

Wie oft wollen die Parteien noch diese Finanztransaktionssteuer versprechen? Hat die SPD nicht genau diese Steuer als Bedingung zur Zustimmung zu diversen Rettungspaketen gemacht? Und hat die CDU nicht "versprochen" diese europaweit auf jeden Fall durchzusetzen? Manchmal ist es lächerlich, was uns Bürgern andauernd als "Erfolg" verkauft wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
etvoilà 29.10.2013, 08:40
9. Populismus pur

Die Finanztransaktionssteuer ist prädestiniert dafür, die Dinge die sie zu lösen verspricht, zu verschlimmern. Der Markt wird garantiert nicht beruhigt, eine höhere Volatilität wird die Folge sein und der Markt damit nur unnötig verzerrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2