Forum: Politik
Kölner Politiker Rottmann: Beruf Geheimdienstoffizier, Hobby AfD

Hendrik Rottmann arbeitet für den Bundeswehr-Geheimdienst MAD. Der Kölner engagiert sich aber auch bei der AfD. Er ist nicht der einzige Politiker der Rechtspopulisten in der Truppe.

Seite 1 von 20
marcmuell 17.03.2016, 13:22
1.

Man hat offensichtlich nicht viel aus der NSU-Katatrophe gelernt!

Beitrag melden
rka001 17.03.2016, 13:24
2. ...

Es ist völlig in Ordnung, konservativ zu sein. Auch stramm konservativ. Aber diese an sich ehrbaren Konservativen sollten so anständig sein, entweder
a) der AfD den Rücken zu kehren oder
b) die rechtsextremen Elemente in der AfD konsequent auszuschliessen, inkl. BjörnBernd Hoecke.

Das wäre mal ein Aufstand der Anständigen. Herr Prof. Meuther, übernehmen Sie.

Beitrag melden
matthias51 17.03.2016, 13:24
3. Arbeitsersparnis

solange Herr Rottmann sich selbst beoachtet geht es in Ordnung. Wenn er aber seine Afd-Politaktivitäten
der Bundeswehr als Überstunden in Rechnung stellt, wäre
eine Grenze überschritten.

Beitrag melden
Rassek 17.03.2016, 13:25
4. Alles okay

Die Herren sind an der rechten Stelle gelandet ))

Beitrag melden
niska 17.03.2016, 13:26
5.

Ich verstehe den Beitrag nicht.
So lange die AfD noch nicht verboten ist, ist es doch strunzegal, ob der jetzt beim MAD den Alfred macht oder Fernsehkoch ist.

Beitrag melden
zehwa 17.03.2016, 13:27
6. So what?

Ich verachte die AfD, aber langsam wirds albern. Wenn die Dienststellen sagen, es gaebe nichts zu beanstanden, gibt es eigentlich auch keinen Grund fuer diesen Artikel.
Die AfD gilt (noch) als eine verfassungskonforme Partei.

Beitrag melden
reima011 17.03.2016, 13:28
7. und nun?

ein Bürger, welcher sich in einer nach dem dem Grundgesetz vereinbarten Partei engagiert, wird hier öffentlich angeprangert? Warum? Falls Momente bestehen, die begründen, dass die AFD nicht gesetzeskonform ist, dann bitte Verbotsantrag beantragen. So eine Menschenjagd ist ja nicht mehr normal! Ich Frage mich, wo bleibt hier der freie Journalismus.

Beitrag melden
erzrotti 17.03.2016, 13:28
8. Damit ist

für mich der Beweis erbracht: Frau Petry hat recht, wenn sie sagt, dass die AfD auf der Basis des Grundgesetzes steht.
Wenn dieser Partei so honorige Persönlichkeiten, wie Offiziere der Bundeswehr-der Parlamentsarmee-, angehören, dann ist doch an dieser Partei nichts schlecht? Oder? In der CDU haben nach Kriegsende so viele Ex-NSDAP Funktionäre ihren Platz gefunden. Und die CDU ist heute über jeden Zweifel erhaben!

Beitrag melden
rkinfo 17.03.2016, 13:29
9. Adenauer / Radikalenerlass II ?

Bewerber für den öffentlichen Dienst - und private sicherheitsrelevante Bereiche ? - sollten Gewähr bieten dass die die 'freiheitlich demokratische Ordnung' im und außerhalb des Dienstes einhalten und diese Ordnung fördern. (s. Wikipedia)
"AfD - Politiker" ist einfach zu dubios als Vorwurf sondern es muss die Einzelfallprüfung angewendet werden. Gemäß Wiki / Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) Urteil 1995 wäre aber die Freisetzung bereit angestellter Personen rechtswidrig.
Es wird Zeit wieder streng gemäß der Rechtslage unsere Mitmenschen zu bewerten. Die Kriminalisierung der AfD ist letztlich gemäß EGMR überwiegend als illegal und schadensersatzpflichtig zu betrachten.

Beitrag melden
Seite 1 von 20
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!