Forum: Politik
Kommentar zu Angela Merkel: Plötzlich Flüchtlingskanzlerin
DPA

Die Kümmererin kümmert sich endlich: Nach langem Zaudern packt Kanzlerin Angela Merkel das Flüchtlingsthema endlich an. Einer hat das Nachsehen.

Seite 27 von 28
moe.dahool 31.08.2015, 19:54
260. Kanzlerwahlmagazin SpOn

Ich bin, wie offensichtlich eine ganze Reihe anderer Foristen, auch immer wieder überrascht (oder inzwischen wieder doch nicht mehr), mit welch wohlwollenden, wenn nicht gar anbidernden Worten SpOn/Spiegel über unsere Übermutter berichtet. Wenn ich's nicht besser wüsste, würde ich meinen, die Handschrift des Herrn Blome zu lesen. Oder die verbleibenden Redakteure sind noch immer unter Schockstarre ob der vorherigen zwei Jahre.
Weil die Kanzlerin nun ein wenig Farbe bekannt hat (hat sie das?), zumindest aber einen gewissen Anschein von Empathie und Solidarität, und in ihrem Bekenntnis den einen oder anderen salomonischen Satz formuliert hat, ist alles vorherige vergessen? Sorry liebe SpOn Redaktion, Frau Merkel hatte genügend Zeit und Scriptschreiber, angesichts der aktuellen Situation wäre es ein politisch-professionelles Armutszeugnis gewesen, wäre da nichts mit einigermaßen Tragweite gekommen. Respekt hätte ich gehabt, wenn derlei Aussagen aus dem Stehgreif gekommen wären. Da waren Herr Gabriel und Herr Steinmeier (sein "Wutausbruch" im Rahmen der Ukrainekrise) um einiges authentischer.

Beitrag melden
Agave 31.08.2015, 19:55
261. SPON: bitte mal recherchieren !

Angesichts der Unterbringungsprobleme hat der Bundestagsabgeordnete Martin Patzelt (CDU) zwei Asylanten aus Eritrea bei sich aufgenommen.
Ich hatte ja nun erwartet, daß auch andere Politiker sich hier ähnlich engagieren aber bisher Fehlanzeige !
Was zählt sind Taten, nicht verbale Onanie !

Beitrag melden
DMenakker 31.08.2015, 19:56
262.

Zitat von oldeagle
Frau Merkel hat nichts, aber auch gar nichts erfolgreich gemanagt: Die Probleme der Energiewende sind ungelöst, die Straßen zerbröseln, Schulen und Kasernen verschimmeln, der Unterrichtsausfall erreicht bis zu 10 %, die Beziehungen zu Rußland sind zerrüttet, in Europa denkt jeder nur an sich, die Griechenland-Krise schwelt weiter, Deutschland wird zur Zeit von Fremden regelrecht überrannt! Was in Deutschland noch funktioniert, klappt trotz - nicht wegen Merkel - der ohnmächtigsten Frau in Europa.
Ich weiss nicht was mir besser gefällt. Der deutsche Föderalismus als solcher, oder lediglich sein Nebeneffekt, dass sich politische Unwissenheit ( huch, was das jetzt aber freundlich ausgedrückt ) in der Nichtberücksichtigung dieser Problematik manifestiert und Beiträge bzw. Foristen geradezu brandmarkt.

Beitrag melden
Euclid 31.08.2015, 19:56
263. Wers glaubt wird selig..

"Wir achten die Menschenwürde eines jeden Einzelnen." nur nicht das der deutschen Buerger.

Inzwischen hat Obama gesagt was er wuenscht.

Die Rechte wird die Rechnung presnetieren, dauert nicht mehr lange. Man muss halt wissen wie es im Volk gaehrt.

Beitrag melden
egoneiermann 31.08.2015, 19:57
264.

Zitat von efesen
Man könnte fast meinen, Politik und Medien haben den Auftrag bekommen, einen Bürgerkrieg auszulösen. Die Politik bedient nur noch die Interessen von Leuten, die sie nicht gewählt haben und die Medien gießen Öl ins Feuer, wo sie nur können. Was soll das?
Wer hier über Bürgerkrieg schwafelt, der gibt denen, die Häuser von Frauen und Kindern anzündet eine moralische Begründung zu deren "Widerstand". Das sollten Sie sich überlegen, bevor sie sowas sagen.

Beitrag melden
paulaschwarz 31.08.2015, 19:58
265. Dem Deutschen Volke

steht ganz gross am Reichstag.
Dem Deutschen Volke hat die Kanzlerin ihr Vertrauen ausgesprochen.
DAS ist doch was

Beitrag melden
dherr 31.08.2015, 20:00
266. Die Merkel

hätte mal vorher den SPON-Artikel

Bundesagentur dämpft Hoffnung für Flüchtlinge

lesen sollen.

Beitrag melden
Yeti 31.08.2015, 20:02
267. Konjunktiv, bitte!

Zitat von Fuscipes
Es ist schon mal ein Anfang gemacht, wenn Sie sich jetzt endlich kümmert.
Wenn sie sich denn kümmern würde ...
Merkel kümmert sich nicht. Sie hat nur etwas geblubbert.

Beitrag melden
Sachsen 31.08.2015, 20:03
268. Weil

Zitat von jojack
Deutsche Hilfe für Bürgerkriegsflüchtlinge ist selbstverständlich. Merkel hätte aber in Europa durchsetzen müssen, dass diese Menschen gleichmäßig verteilt werden. Wie kann es sein, dass die Briten sich auf ihrer Insel abschotten, während hierzulande 800.000 Menschen einwandern?
sie selber letztes Jahr Rekordeinwanderung von 300.000 hatten und das hält die Infrastruktur hier nicht mehr aus.

Beitrag melden
micromiller 31.08.2015, 20:03
269. Frau Merkel

hat die Vielschichtigkeit der Probleme erkannt und beginnt zu handeln, ihr Appell an die restlichen 27 EU Vereinsmitglieder kommt noch rechtzeitig , es bleibt zu hoffen, dass das Treffen in 2 Wochen ein Erfolg wird. Ihre klare Ansage, dass die Kriegsflüchtlinge absolute Priorität geniessen war wichtig.

Beitrag melden
Seite 27 von 28
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!