Forum: Politik
Kommentar zu CIA-Folter: Amerikas Schande
AFP

Der Senats-Bericht über die CIA-Folter wirft Licht auf eine der dunkelsten Stunden der neueren amerikanischen Geschichte. Was er zum Vorschein bringt, ist eine Schande für die Vereinigten Staaten.

Seite 14 von 25
smokiebrandy 09.12.2014, 21:19
130. wenn ich aus meinem Leben in dieser Zeit eins gelernt habe

...wer seine eigene Freiheit erhalten möchte, wer wirklich eine Demokratie ,eine gerechte Gesellschaft errichten und erhalten will...
...der sollte sich entsprechend dem viel zitierten Satz von Rosa Luxemburg verhalten...
"Freiheit ist auch immer die Freiheit der Andersdenkenden"...
Nicht die Demokratiebestrebungen der USA haben religiösen Terrorismus über die gesamte westeuropäische Welt gebracht, sondern der Versuch über wirtschaftliche,politische und militärische Einflussnahme , die Geschicke der betroffenen Länder zu bestimmen...
Da wo man direkt angegriffen wird sollte man sich verteidigen...aber eine prophylaktische Vernichtung von Leben ergibt tausendfachen Widerstand...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
joe sixpack 09.12.2014, 21:19
131. Sie duerfen die USA nennen, wie immer Sie wollen...

Zitat von rosskal
Darf man die USA nun offiziell einen Schurkenstaat nennen?
Die USA wird das vermutlich nicht grossartig stoeren...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
norman.schnalzger 09.12.2014, 21:22
132.

Ein perfekter Artikel, der anklagt, aber auch Relationen zu "weniger demokratischen" Staaten herstellt- Respekt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
whs40 09.12.2014, 21:23
133. Nächster Schritt?

Ich gebe dem Autor recht, dass es immerhin in den USA möglich ist diesen Bericht zu veröffentlichen unterscheidet das Land von Russland, China und dem Iran. Aber um Glaubwürdigkeit in der Welt zurück zu erlangen, müssen nun die Verantwortlichen und die Ausführenden zur Verantwortung gezogen werden. Moralisch stehen die USA in der Gegenwart nicht viel besser da als Russland oder China. Dort muss man sich zumindest nicht die Mühe eines rechtsstaatlichen Anscheins geben. Unterm Strich fast noch wahrhaftiger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 09.12.2014, 21:23
134.

Zitat von romeu
Waren die World Trade Center Türme in Berlin ? War das Pentagon in Deutschland? Waren die über 3000 Tote Deutschen? Dann sollen die Amerikaner mit den terroristen einstellen was sie wollen. Mensch Meier!
Wieviele von den Inhaftierten waren Terroristen?
Abgesehen davon, nachgewiesene Terroristen sollen nach US Gesetz ihre Strafe bekommen. Aber, keine Folter. Das steht nicht im US Gesetz. Die unschuldigen sollten weder inhaftiert noch gefoltert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
singpat 09.12.2014, 21:24
135.

Zitat von spon-facebook-10000123257
Da wagt der Schreiber noch von USA als Führungsmacht von Menschenrechten und Ländern wie Russland, China, Iran als menschenrechtsverletzend zu brandmarken. Als ob es nicht die Usa waren die jährlich irgendwo eine missliebige Regierung wegputschen lassen, überall Kriege anfangen, auf Demokratie und Menschenrechte im eigenen wie in allen anderen Ländern pissen. Als ob das herausragendste Menschenrecht jenes der Pressefreiheit wäre jeden noch so dummdreisten Lüge zu printen. Geht es bei Menschenrechten nicht in erster Linie um ein würdiges Leben, ausreichend Lebensmittel, Gesundheitsfürsorge, Arbeit, Bildung, Gleichheit vor dem Gesetz usw. ? Und dort stehen die US Amerikaner in allen Punkten ganz weit unten.
ja, dann schauen wir doch in die Musterländer der Menschenrechte China und Russland.
Bei so Leuten frage ich mich: Sind die blind oder tun die nur so....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TS_Alien 09.12.2014, 21:25
136.

Den Hass auf die USA hat es bereits vorher gegeben. Oftmals ohne jeden Grund. Nach dem 11. September haben auch etliche Unschuldige unter den Maßnahmen der USA leiden müssen. Andererseits hat es viele Schuldige erwischt. Zumindest arbeitet die USA die letzten Jahre auf.

Es gibt Schlimmeres als Waterboarding oder Schlafentzug. Die Gegner der USA haben noch weitaus brutalere Methoden auf Lager. Fast täglich bekommt man dies in den Medien mit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gianfranco 09.12.2014, 21:27
137. #3 Heute, 19:30 von romeu

Zitat von romeu
Waren die World Trade Center Türme in Berlin ? War das Pentagon in Deutschland? Waren die über 3000 Tote Deutschen? Dann sollen die Amerikaner mit den terroristen einstellen was sie wollen. Mensch Meier!
Sie meinen, die sollten Bush und Konsorten foltern?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SchlandGottes 09.12.2014, 21:28
138. Folter nach dem 11.09?

Mitnichten. Folter war für die USA schon immer ein probates Mittel um Geständnisse zu erpressen. Siehe Vietnam, Korea....und die Unfähigkeit hieraus juristische Konsequenzen folgen zu lassen, lässt die USA in einem undemokratischen Licht erscheinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kuac 09.12.2014, 21:29
139.

Zitat von bayern2004
Und wer glaubt, bei Obama ist es anders gelaufen oder die Folter gestoppt worden, der irrt!
Obama foltert nicht. Er macht kurzen Prozess und schickt Drohnen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 25