Forum: Politik
Kommentar zu Wulffs Buch: Die Welt des Christian W.
AFP

Schuld? Die Anderen! Die Attacken von Ex-Präsident Wulff gegen Medien und Justiz sind aus seiner Sicht verständlich. Das ändert aber nichts daran: Der Rücktritt war notwendig.

Seite 11 von 35
Annabelle1811 11.06.2014, 09:05
100. Hier erübrigt sich jedes weitere Wort.

Es wurde bereits alles gesagt. Nur Herr Wulff wird es nie verstehen.

Beitrag melden
RalphHarro 11.06.2014, 09:05
101. Stimmt, sein Rücktritt war notwendig.

Dieser Meinung bin ich auch. Aber dann kam die Verlegendheits Lösung Gauck und brachte nicht nur den Rechtsstaat in Verlegenheit.

Seine Äußerungen zur NPD, oder anderen nicht linksgrünliberal ausgerichteten Parteien, sind Stammtischniveau. Der Versuch des BVG dies zu kaschieren auch. Er ist nicht mit rechtsstaatlichen Gesichtspunkten konform, sondern entspricht der politischen Grundeinstellung von denen, die diese Richter gewählt haben.

Wie sollten diese, die Demokratie zu sichernden Staatsgremien, wie Bundespräsident, BVG, BGH etc. vom Volke direkt wählen lassen. Dann wären sie, außer ihrem Gewissen, nur dem verpflichtet.

Beitrag melden
Herbert1968 11.06.2014, 09:09
102.

Zitat von sysop
Schuld? Die Anderen! Die Attacken von Ex-Präsident Wulff gegen Medien und Justiz sind aus seiner Sicht verständlich. Das ändert aber nichts daran: Der Rücktritt war notwendig.
Ein Kommentar zu einem Buch, der auf den Inhalt des Buches gar nicht eingeht, die von Wulff geäußerte Selbstkritik gleichsam verdrängt - das finde ich schwach. Auch Rudolf Augstein hat Johannes Rau für seine Flugaffäre heftig attackiert. Dieselbe Kritik aus Wulffs Munde soll aber verkehrt gewesen sein?! Zudem sind die Sachverhalte Rau/Wulff gar nicht miteinander zu vergleichen.

Beitrag melden
erwachsener 11.06.2014, 09:10
103. ganz unten?

Der Buchtitel ist jedenfalls eine Beleidigung für alle, die tatsächlich ganz unten sind.

Beitrag melden
Netcube 11.06.2014, 09:11
104. Wulff vs Gauck

Ist sicher alles richtig. Ich war auch der Ansicht, dass Wullf zurücktreten musste - schon deutlich früher. Aber: Die Rolle der Medien war definitiv nicht ausgewogen. Das war eine Jagd. Und zu einem Prozess hätte es nicht kommen dürfen.

Das größere Problem: Im Amt war Wulff besser als Gauck. Ich wundere mich selbst darüber. Aber in welcher Hinsicht verkörpert Gauck denn Moral? Er macht Kniefälle vor den Banken. Er kriegt den Mund nicht auf zur Massenüberwachung, und weint vor Glück wenn er die amerikanische Nationalhymne hört.

Kurz: Der Titel "Der falsche Präsident"... der trifft weit mehr auf Gauck zu als er auf Wulff zutraf. Und obwohl ich dafür war das Wulff zurücktrat, jetzt wünschte ich, er wäre statt Gauck Präsident.

Beitrag melden
augur 11.06.2014, 09:13
105. Ab jetzt bitte täglich - besser noch: stündlich -

das Aktuelle(?) zum Thema "Verkrachte Existenzen heute" und mindestens einen Newsticker auf SPON. Auch eine vourteilsfreie Besprechung aller(!) Bücher zum Thema "Jetzt rede ich ..." ist überfällig.

Hört denn dieser Mist niemals auf?

Beitrag melden
Pauline123 11.06.2014, 09:19
106.

Der Rücktritt von Wulf ist doch von der Regierung eingefädelt worden,
weil er die Einflussnahme Brüssels und des ESM als Bundespräsident unterzeichnen sollte und das nicht getan hätte (was für Deutschland auch
wesentlich besser gewesen wäre).
Gauck war der geeignete Mann dafür, der ist ja zu allem bereit. Merkel
und Konsorten haben ja alles aus den Händen gegeben. Es geht denen ja auf Biegen und Brechen nur um die EU, nicht um das Volk! Armes
Deutschland !


Beitrag melden
Kottan 11.06.2014, 09:19
107. Unnötig

Es war richtig, dass Wulf frei gesprochen wurde. Es war selbstverständlich, dass er zurück getreten ist. Es ist unerhört, wie pompös er nach seinem selbst verschuldeten Rücktritt versorgt wird. Das sind die längst bekannten Fakten. Wer braucht darüber ein Buch?

Beitrag melden
frankie2k 11.06.2014, 09:20
108. So ist es...

Totale Zustimmung meinerseits. Der Typ merkt aber auch gar nichts und scheint in seiner eigenen Welt gefangen zu sein. Hoffentlich wird es einfach nur möglichst bald still um ihn...

Beitrag melden
logo1 11.06.2014, 09:21
109. logo 1

Ihrem Artikel ist nichts hinzuzufügen. Sie haben recht. Gut das Er weg ist.

Beitrag melden
Seite 11 von 35
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!