Forum: Politik
Kommentar zum Friedensnobelpreis 2014: Dieses Jahr hat keine Auszeichnung verdient
Getty Images

Wird es Papst Franziskus? Oder doch Helmut Kohl? In Oslo wird heute der Friedensnobelpreisträger 2014 gekürt. Aber: In einem Jahr voller Kriege sollte man die Ehrung ausfallen lassen.

Seite 1 von 14
Mach999 10.10.2014, 06:32
1.

Im Gegenteil, der Friedensnobelpreis sollte unbedingt vergeben werden, damit wir etwas zum Lachen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nord1icht 10.10.2014, 06:39
2. Snowden, Manning, Assange

... Die könnten einen praktischen Nutzen aus dem Preis ziehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Blaumilchvor 10.10.2014, 06:47
3. Kohl oder nicht Kohl

In Zeiten in dem ein Barack Obama mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet wurde kommt es auf einen Kohl mehr oder weniger auch nicht an...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wayne.Schlegel 10.10.2014, 06:53
5. Der Friedensnobelpreis ist ein Witz

Wer nimmt diesen Preis eigentlich ernst? Preisträger wie Kissinger,Obama oder der Dalai Lama sagen doch alles über die Seriosität dieses Preises.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
antizins 10.10.2014, 06:57
6. Na und...

...Obama und die EU haben auch einen Nobelpreis erhalten, auch da stellt sich die Frage für was eigentlich. Diese ganze Show ist eine Farce. Trotzdem freue ich mich schon auf die Auszeichnung, wird bestimmt wieder ein Lacher dabei sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lory_conel 10.10.2014, 06:58
7. In einigen Punkten...

...stimme ich Ihnen durchaus zu. Jedoch begründen Sie, dass die Vergabe der Auszeichnung an Barack Obama ein Fehler gewesen sei, unter anderem damit, dass dieser
militärisch nicht aktiv genug in Syrien/ Irak vorgehe. Verdiente er die Auszeichnung denn mehr, ließe er (noch) mehr Menschen töten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
irukandji 10.10.2014, 06:59
8. werter herr sydow sie verbiegen tatsachen

assad wurde der einsatz von chemiewaffen nie bewiesen. was isis heute leistet zeigt doch das wie von assad behauptet auch sie isis es sein konnte.

das geht aber nun garnicht denn assad ist ja per befehl böse.

da muss doch was zu finden sein.

irak lässt grüssen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
laurismauris 10.10.2014, 06:59
9. Dafür einen Nobelpreis zurück nehmen...

Die Idee find ich gut, dieses Jahr keinen Friedensnobelpreis zu vergeben. Noch besser wäre es einen Friedensnobelpreis wieder zurück zu fordern. Obama hat schließlich mehr Kriege geführt, als all die anderen kriegslüsternen Präsidenten vor ihm. Und mit seiner Politik fördert er den Fortbestand der Kriege weit über seine Amtszeit hinaus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 14