Forum: Politik
Kommentar zum TV-Duell Merkel gegen Steinbrück: Das war 0:0
DPA

Angela Merkel zeigte sich im TV-Duell schwach - aber Peer Steinbrück war auch nicht besser. Die Wähler haben im Bundestags-Wahlkampf mehr verdient als solche müden Veranstaltungen.

Seite 32 von 55
widerspiegel 02.09.2013, 08:28
310. Duell?

Wieso benutzen die dt "Qualitätsmedien" eigentlich diesen unsäglichen Begriff? Warum nennt man das nicht Dialog? Was ist so schlimm an dem Wort, welches zumindest ein bißchen Niveau suggeriert?
Wenn dann noch zwei dt Spitzenpolitiker ein Gebahren wie kurz angeleinte kleine Kläffer an den Tag legten - wobei die "Journalisten" am anderen Ende der Leine waren - dann stellt sich mich für die Grundsatzfrage, warum überhaupt wählen gehen?
Bei mir hat der Wahl-o-Mat übrigens "Die Partei" als Resultat ergeben...so weit ist es schon gekommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Tevje 02.09.2013, 08:30
311. Peer Steinbrück

hat klar bewiesen, dass er Außenminister besser kann, als Guido! Und er versteht sich gut mit Angie und lässt sich nicht allzusehr vermerkeln. Was blieb ihm nach der beherzten Zwangsveganisierungskampagne seiner derzeitigen Koalitionspartner auch schon übrig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ineskoch 02.09.2013, 08:30
312.

Ich finde auch, da hätte deutlich mehr kommen können und müssen!.Steinbrück lag mit seinen Argumenten eindeutig vorn und Merkel hat ihn teilweise einfach ignoriert. mein persönliches Highlight war allerdings Merkel Schlusswort. da hat sie tatsächlich aus ihrem CDU Wahlspot zitiert! So etwas Uneinfältiges, Unoriginelles !! Ich fand das wirklich frech. Diese Frau ist sich ihrer Sache viel zu sicher und ich kann nur.hoffen, dass sie auf die Nase fällt. Ich wähle die alternativefür.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
betasheet 02.09.2013, 08:32
313.

Zitat von Tamarind
Meine Tochter, eine angehende Psychologin, meinte, dass Frau Merkel eindeutig psychologisch geschult worden sei, wie sie sich bei einer derartigen TV-Debatte günstig und medienwirksam verhalten sollte. Ihr wurde aber nicht beigebracht, dass sie auch darauf ebenso achten sollte, wie sie guckt, wenn sie glaubt, dass die Kameras nicht auf sie gerichtet sind. Während Steinbrück redete, hat sie nämlich wie ein begossener Pudel dreingeschaut.
Das ist natürlich weltbewegend...Steinbrücks Modelgesicht war demgegenüber natürlich so wohltuend, dass jetzt für die SPD ein 10% Punktesprung nach oben zu erwarten ist. Im Übrigen hat es ihre Tochter ja wirklich drauf, wenn sie nach ein paar Semestern Psychologie schon zu erkennen meint, dass die Kanzlerin auf dieses TV Duell von Medienprofis vorbereitet wurde // Ironie aus

Beitrag melden Antworten / Zitieren
2623 02.09.2013, 08:33
314. ein land ohne konversatismus, der lange weg der sozialdemokratie zum sieg

nun bin ich wirklich ratlos - wofür steht eigentlich die CDU. Mir tut die partei langsam wirklich leid, und das ist keine zynik. da ist weder inhaltlich etwas zu erkennen in keinem politikfeld noch personell. dem land ist der konservatismus verloren gegangen. und vernachlässigt man einen augenblick den unterhaltungswert eines wahlkampfes, dann kann einem angst und bange werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Koana 02.09.2013, 08:34
315. 70er Jahre...

Zitat von Lische
Die Halskette von Mutti war nicht zu toppen. Die Krawatte von Peer dagegen mehr als langweilig. DAS sind die einzigen harten Fakten, die ich gestern Abend wahrgenommen habe.
.... die Dekade der "Wackelkopf-Waldis" auf den Hutablagen - neben der Klopapierrolle unter dem gehäkeltem Überzug.
Da Merkel immer so schon mit dem Schädel agiert (mechanisch...) - der Steinbrück eher statisch wirkt, stand auch gestern (wie schon seit jeher - auch zu Zeiten der großen Koalition) mein Urteil rasch fest.

Erschütternd finde ich, dass die Propagandamaschine jetzt die große Koalition in gleicher Konstellation wieder herbeireden möchte - ja diese wohl schon seit längerem (seit die FDP mit den 5% hadert) so beschlossen wurde.
Nie war klarer, dass wir in einer lächerlichen Scheindemokratie leben, die für wohl bald 50% der Bevölkerung wahrlich keine lächerlichen Auswirkungen haben dürfte.
Die andere Hälfte dürfte noch einige Dekaden Bequemlichkeit und Wohlstand genießen dürfen, einzig - der soziale Frieden wird viel eher kippen, doch dafür gibt es ja Zäune, Überwachung und "Sicherheitskräfte".
Nochmals Dank ein mein Schicksal, für das Glück, dass ich wohl nie in Verlegenheit komme, materiellen Leidensdruck spüren zu müssen.

Ich bin zwar arm an Geld, doch mein Hirn ist nicht mit konsumtiven Bedarfstriggern vollkonditioniert - der Bedarf nach Solidarität und einer globalen friedlichen Gemeinschaft wär vorhanden, doch wer kann schon alleine die Welt retten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mr.Marcus 02.09.2013, 08:34
316. Alles nichts, oder...?

Weniger ging mal wieder nicht. Wer tatsächlich so ein Event braucht, um sich für die eine oder andere Partei zu entscheiden sollte lieber den Wahlsonntag verschlafen...! So wie die Sendung gestern, an Langweile kaum zu überbieten, aber das war ja vorher klar, oder...?!
Vielleicht sollten mal Hugo Egon Balder und Hella von Sinnen so etwas moderieren, inklusive Tortenschlacht, oder...? :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
brotherandrew 02.09.2013, 08:37
317. Inwiefern hat Frau Merkel ...

Zitat von mcgrant
Beide sind Nullen, denn wer Deutschland so gegen die Wand fährt ist eine Null.
... Deutschland "gegen die Wand gefahren"? Deutschland steht wirtschaftlich in Europa absolut glänzend und vorbildhaft da.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DanielDüsentrieb 02.09.2013, 08:38
318. Schlechter SPON Artikel

Das Schlechteste ist dieser Artikel. Welche Sendung haben Sie gesehen? In so kurzer Zeit, so viele Themen - was soll da anderes passieren. Schon der Name ist falsch - "Duell" - deswegen haben sie wahrscheinlich auf Geschrei und Prügel gehofft?

Merkel hat sich hinter Worthülsen versteckt und war selten konkret - bis auf die Maut. Steinbrück hat das prima gemacht! Knapp und konkret beantwortet. Deswegen hat er auch nicht so viel Redezeit gebraucht - er hat nicht rumgeschwafelt - ganz einfach. Er hätte einfach auf seine 5 Minuten verzichten sollen und das deutlich machen können.

Merkel muß man doch in das Zeugnis schreiben "Sie hat sich bemüht" - Natürlich gab es schon schlechtere Kanzler, aber sie hat ein Problem - Sie hat keine Visionen, sie verwaltet nur. Durch sie sind wir teilisoliert. Keine Freundschaft zu Obama, keine Freundschaft zu Putin, keine Freundschaft zu Hollande, von anderen Ländern ganz zu schweigen.
Nicht, daß ich Kohlanhänger war, aber er hat Begeisterung für Europa gezeigt und voran gebracht. Merkel hat uns eher isoliert.
Und diese Truppe von Nichtskönnern namens FDP - mein Liebling ist da der Niebel - soll weiter an D herumdoktern?
Ich freue mich auf Per Steinbrück

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 02.09.2013, 08:41
319.

Zitat von Zünsler
die nächste Regierung muss ohne CSU auskommen, schließlich hat Frau Merkel ihrem Oberkasper eine eindeutige Absage auf seine eindeutige und zwingende Bedingung (für Uneingeweihte: die PKW-Maut für Ausländer) erteilt. Wahrscheinlich werden beide (Merkel und Seehofer) jedoch aus der Bredoulle rauskommen, indem sie gemeinsam Adenauer zitieren: was geht mich mein saudummes Geschwätz von gestern an. Wahrscheinlich werden sie sich dabei einmütig auf Adenauer beziehen, dabei hat das Adenauer nie gesagt. Es war wie immer jemand anderes. Aber das ist ja egal, das Volk wird es lustig finden, quasi nach dem bayrischen Motto: A Hund sans scho!
wie war das bei kohl? "es gibt keine Steuererhöhungen wegen der Einheit". er hatte recht. es gab/gibt den "solidarzuschlag".
genau so läuft es mit den eurobonds, heissen bei Merkel eben solidarfond
genauso läuft es bei der maut. die heisst dann pkw-abgabe.

und keiner kann sagen, sie hätte gelogen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 32 von 55