Forum: Politik
Kommentar zur Deutsch-Pflicht für Migranten: #Yalla Deutschland
DPA

Angriff der Populisten: AfD, Pegida und anderen dubiose Gruppierungen machen Stimmung gegen die etablierte Politik. Statt Anbiederung nach CSU-Art wäre jetzt Gegenwehr nötig.

Seite 9 von 31
EmilSonnemann 08.12.2014, 09:30
80. ausgerechnet Bayern

Als betroffener Nichtbayer wäre ich schon froh, wenn in bayerischen Amtsstuben regelmäßig ein Mitarbeiter den Höher abnehmen würde, der bereit ist, die deutsche Amtsprache zu sprechen. Ob der sich in seiner Küche dann mit wieder Zisch- und Klicklauten verständigt, ist mir herzlich egal.

Beitrag melden
Saalecker2 08.12.2014, 09:30
81. Bedenklich

Das haben zwar schon einige vor mir geschrieben, aber ich schreibe es nochmal, speziell für Herrn Nelles: Die AfD ist eine demokratisch gewählte Partei und keine Gruppierung und gefühlt die Hälfte der Menschen in diesem Land pauschal als Spinner zu bezeichnen, ist schon sehr bedenklich. Herr Nelles, Sie sollten mal Ihr Demokratieverständnis hinterfragen.

Beitrag melden
ashr 08.12.2014, 09:31
82. warum so hitzig?

Wer Andere Spinner nennt, nur weil einem die Meinung nicht passt muss sich dies für sich auch in Anspruch nehmen.
Natürlich ist es wünschenswert das die neue Sprache auch im privaten Bereich gesprochen wird! Nur in Sprachkursen reicht eben nicht.

Beitrag melden
pitterw 08.12.2014, 09:31
83. Scho recht!

Zitat von rastra
Ich gut. Auf Arbeit müsste auch deutsch reden Pflicht sein.
Falls die Marktfrau noch einmal sagt:" Do hommer fei koa eerdepfel nimmer nit.." dann wird sie nach Nordfriesland abgeschoben.

Beitrag melden
heiko1977 08.12.2014, 09:31
84.

Liebe Leute, wart Ihr schon mal bei einem türksichen Einzelhändler einkaufen? Habt Ihr schonmal einen Döner bei einem Türken bestellt? Oder habt in einer türksichen Bäckerei eingekauft?
Wer dies öfters oder mindestens einmal schon gemacht hat, hat dies nie auf türksich gemacht sondern auf Deutsch. Also was soll dieses ganze geplärre wegen der Deutschensprache? Lasst die Menschen doch reden was sie wollen zu Hause und auf der Straße. Ich gehe zum türkischen Bäcker, Gemüsehändler, Supermarkt, Friseur dort kann ich mich mit Deutsch wunderbar bewegen und jeder dort versteht mich.

Natürlich Leute die solche Läden nioch nie betreten haben, kann man mit diesen CSU-Parolen natürlich sehr gut einlullen.

Beitrag melden
jujo 08.12.2014, 09:34
85. ...

Zitat von rmq8
alle muessen ein beitrag leisten. Die gaeste muessen sich anpassen und die deutsche gesellschaft muss offener werden. Ich lebe und arbeite schon viele jahre in verschiedenen laendern- d.h. Ich muss mich den land es typischen gegebenheiten anpassen und die gesrlschaftlichen normen respektieren - egal ob in KSA, Kuwait, Nigeria, Albania oder india. Freundlichkeit und der wille teil der gesellschaft zu sein hilft - und man wird sehr nett aufgenommen.
Genau das habe ich auch gelebt.
Jetzt lebe ich in Schweden. Selbstverständlich rede ich in der Öffentlichkeit mit Schweden (!) schwedisch so gut ich kann. Das wird auch immer anerkannt.
Wir werden aber den Teufel tun und zuhause schwedisch reden. my home is my castle, ohne wenn und aber. die Deutschen die über Jahrhunderte in der der Diaspora ihre deutsche Sprache und Kultur pflegten und das nur zuhause, auch in aller Heimlichkeit trotz Verboten taten, sind treue CDU/CSU Anhänger und als Wähler genehm, gerade weil doch die C Parteien dieses immer unterstützten.

Beitrag melden
heldenmut 08.12.2014, 09:34
86. Spinner muß man Spinner nennen...

Im Hinblick auf die verquere Einschätzung der AfD als dubiose Gruppierung gilt aus meiner Sicht diese obige Aussage auch für den Autor.

Beitrag melden
tubolix 08.12.2014, 09:35
87. aha

Zitat von j.huntenberg
Wenn Ihre Kinder einen üblen z.B. türkischen Akzent hätten, hilft es Ihnen nicht, wenn sie in 7. Generation in Deutschland leben. Sie werden als Migrant wahrgenommen werden. Bei Englisch ist das unproblematisch, bei vielen anderen Sprachen, ist es ein Nachteil. Und wie Sie sich selber nennen, steht Ihnen frei, aber Sie können gerne Ihren Amerikanischen Pass abgeben, wenn Sie sich dann Deutscher fühlen.
Sie meinen, wenn ein Deutscher in DE englisch nicht versteht ist das nicht so problematisch, als wenn er türkisch nicht versteht ? seltsame philosophie. ich werde mit meinen kindern weiterhin deutsch reden - und das nicht nur zu hause. deshalb sprechen sie trotzdem auch perfekt spanisch. nicht nur weil sie das von der mutter mit bekommen, sondern weil es auch in schule und freundeskreis Ñublich ist. PS: schulpflicht gibt es hier ab 3 jahren.

Beitrag melden
kf-pirat 08.12.2014, 09:36
88. Die Idee ist richtig. Die Forderung falsch.

Meine Frau und ich wollten unser Englisch verbessern. Also haben wir eine Zeitlang zuhause Englisch gesprochen. Es hat geholfen!
Und natürlich würde sich das Deutsch von Migranten wesentlich verbessern, wenn sie zuhause Deutsch sprechen würden. Es ist auch richtig dies vorzuschlagen. Mein Problem damit ist, dass es zu einer Regel werden soll, die man ohnehin nicht überprüfen kann. Das ist bevormundend und befremdlich. Deutschland ist auch deshalb ein beliebtes Land, weil hier Freiheit und Selbstbestimmung ein Hohes Gut sind - zumindest in vielen Bereichen.
Wenn man daraus eine politische Debatte macht, ist es nichts anderes als Populismus und versuchter Stimmenfang von kleingeistigen Opfern des rechten Randes.

Beitrag melden
sartreetbeauvoir 08.12.2014, 09:37
89. kommentar top, csu flop

spricht herr stoiber in brüssel französisch mit seiner frau?
wenn ja, dann können wir weiter reden :-)
herd-prämie, nonsense-maut und jetzt das?
was kommt als nächstes: alle männer in bayern dürfen nur noch mit lederhosen zur arbeit und die frauen( die ohnehin nur zuhause bleiben sollten) dürfen nur noch weisswürste und schweinebraten kochen?

Beitrag melden
Seite 9 von 31
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!