Forum: Politik
Kommentar zur Homo-Ehe: Traut Euch endlich!
DPA

Selbstverständlich sollen Homosexuelle auch in Deutschland heiraten können, mit allen damit verbundenen Rechten und Pflichten. Die Mehrheit will es so - möge es endlich auch der Bundestag beschließen.

Seite 3 von 13
hschmitter 26.05.2015, 08:48
20.

Zitat von kalim.karemi
Daher, nein zur sog. Homoehe, Heiratet, lässt euch scheiden, nur Kinder werden nie bei rauskommen.
1) Das teilen sie per Natur mit vielen unverheirateten Paaren, denen mehr oder weniger von der Krankenkasse unterstützt, medizinisch geholfen werden kann

2) Adoption

3) Pflegekind

4) künstliche Befruchtung (siehe 1)

5) Eine Lesbe läßt sich von einem Mann befruchten, ein Schwuler schläft mit einer Frau.

Beitrag melden
trompetenmann 26.05.2015, 08:51
21. Verwechslung...

Es scheint hierzulande noch immer so, dass unter "Ehe" in erster Linie die kirchliche Ehe verstanden wird. Die Kirche darf (leider?!) als "Privatinstitution" ihre eigenen Regeln aufstellen, was grundsätzlich diskutiert werden muss.
Die Ehe auf staatlicher Seite ist nichts weiter als ein Verwaltungsakt, auch wenn es unromantisch klingt. Weshalb die Homo-Ehe nicht den gleichen Stand hat, wie die Hetero-Ehe, ist nicht nachvollziehbar. Und von der Vereinbarkeit mit dem Anti-Diskriminierungs-Gesetz mal ganz abgesehen.

Beitrag melden
DougStamper 26.05.2015, 08:52
22. @ nr 3

Und damit verlangen Sie im wörtlichen, dass die von Ihnen vorgetragenen Vergünstigungen nur für Familien mit Kindern gelten sollen! Das seh ich ähnlich, aber ob das leibliche Kinder oder adoptierte Kinder sind sollte keine Rolle spielen.

Ich denke das jede gleichgeschlechtliche Familie die gleichen Rechte und auch Pflichten haben sollten wie Heterosexuellen. Ein Umdenken in der Union wäre wünschenswert denn rationelle Erklärungen die mit dem GG vereinbar sind wird niemand finden.

Beitrag melden
Moment_of_Zen 26.05.2015, 08:59
23.

Zitat von kalim.karemi
Verheiratete homosexuelle Paare gibt es seit Jahren in Deutschland. Die Überschriften suggerieren, bist du schwul oder lesbisch, ist dir der Schritt vor den Altar verbaut. Das stimmt natürlich nicht, kommt aber beim durchschnittsgebildeten Deutschen so an. Es geht um Krankenversicherung (Familienversicherung), Steuerklassen, etc. Dinge die es gibt, um das Leben einer Familie, mit Kindern finanziell zu stützen. Daher, nein zur sog. Homoehe, Heiratet, lässt euch scheiden, nur Kinder werden nie bei rauskommen.
Von IVF, Leihmutterschaft und Adoption haben sie wohl noch nie gehört oder?

Selbstverständlich gibt es Schwule und Lesbische Ehen mit Kindern auch bekannt als normale Familie.

Rechtlich gesehen gibt es leider bisher keine verheirateten homosexuelle Paare, in Deutschland mit seinen verfluchten Sonderlösungen (wie immer) nur die eigetragene Partnerschaft welche alle Pflichten aber mitnichten die selben Rechte bringt.

Ja zur Homoehe. Selbstverständlich ja.

Beitrag melden
Solid 26.05.2015, 09:01
24.

Zitat von kalim.karemi
Verheiratete homosexuelle Paare gibt es seit Jahren in Deutschland.
Das ist falsch, zwei Frauen oder zwei Männer können in Deutschland nicht "heiraten" sondern nur eine "Eingetragene Lebenspartnerschaft" eingehen.
Das ist nicht nur ein verbaler Unterschied sondern, es bestehen auch gewaltige Unterschiede juristischer Art.

Beitrag melden
jgb 26.05.2015, 09:03
25. Die Ehe

Ist ein Vertrag für eine gegenseitige Unterhaltspflichtung und nicht mehr. Ob diesen jetzt Gleichgeschlechtliche miteinander schließen oder Mann und Frau ist doch vollkommen irrelevant.
Vielleicht sollte man die Steuer und Versicherungsprivilegien von Verheirateten Kinderlosen abschaffen, dann würde sich das Problem von alleine lösen.
Es ist mir ein Rätsel warum man bei einer Scheidungsquote von 50 % nicht einfach die Ehe abschafft anstatt sie weiteren Personengruppen zu ermöglichen und nicht stattdessen Paare und Alleinerziehende mit Kindern privilegiert.

Beitrag melden
Undead 26.05.2015, 09:04
26.

Zitat von kalim.karemi
Verheiratete homosexuelle Paare gibt es seit Jahren in Deutschland. Die Überschriften suggerieren, bist du schwul oder lesbisch, ist dir der Schritt vor den Altar verbaut. Das stimmt natürlich nicht, kommt aber beim durchschnittsgebildeten Deutschen so an. Es geht um Krankenversicherung (Familienversicherung), Steuerklassen, etc. Dinge die es gibt, um das Leben einer Familie, mit Kindern finanziell zu stützen. Daher, nein zur sog. Homoehe, Heiratet, lässt euch scheiden, nur Kinder werden nie bei rauskommen.
"Heiratet, lässt euch scheiden, nur Kinder werden nie bei rauskommen."

Ich hab im Freundeskreis 11 schwule, bzw. lesbische Paare.
Alle "Verpartnert", zum Teil mit einem Kind, die meisten mit zweien, 2 Paare mit jeweils 3 / 4 Kindern (weil beide Partner Kinder in die Familie eingebracht haben). Alle Kinder sind der biologische Nachwuchs von mindestens einem Elternteil.
Und nun?

Beitrag melden
Octavianer 26.05.2015, 09:05
27. Gehts noch...

... ich weiß ich werde mich mit diesem Kommentar in die Nesseln setzen, doch kann ein Artikel geschmackloser nicht sein. Pfingsten ist ein hohes Fest für Christen in der ganzen Welt, dies in einem Atemzug mit dem Referendum in Irland zu erwähnen, ja sogar noch künstlich zu versuchen dies im ähnlichen Wortlaut der Bibel zu tun bringt mich gelinde gesagt auf die Palme. Ich finde das geschmacklos und blasphemisch. Ja, lacht Ihr nur...

Beitrag melden
agnost 26.05.2015, 09:08
28. Pfründe der Kirche

Sagen Sie es doch, wie es ist: diese Entscheidung könnte das Tor zur größten Schreckensvision der kirchlichen Organisationen in Deutschland bedeuten (ich schreibe bewusst nicht "Kirche", weil es sich hierbei fast nur nur noch um Wirtschaftsbetriebe unter dem Deckmantel der religiösen Steuerfreiheit handelt): den Beginn von voller Trennung von Staat und Kirche. Seit Jahrzehnten überfällig und mit einer solchen Entscheidung wieder ein Stück greifbarer...

Beitrag melden
fonkyfingers 26.05.2015, 09:10
29. Recht so...!

Ein Satz, der den Art. 6 GG erweitert, sollte genügen. Der Konsens in der Bevölkerung scheint ja wohl zu bestehen, wovor hat das Parlament Angst? Bis zu den nächsten Wahlen ist es ja noch ein wenig hin...

Beitrag melden
Seite 3 von 13
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!