Forum: Politik
Kommentare zur Kolumne: Danke, lieber Leser!

Die Hitze stimmt den Kolumnisten milde. Er sagt danke - und zwar dem Leser: für die Zeit, die er sich Woche für Woche für seine Kommentare nimmt. Manche sind hilfreicher als andere, aber alle sind willkommen. Eine Auswahl.

Seite 1 von 16
wernerwenzel 13.08.2015, 14:44
1. Schade,

meine Kommentare gehören doch auch immer zu den dümmsten und sind trotzdem nicht dabei.
Manno!

Beitrag melden
denkzone8 13.08.2015, 14:47
2. puh! 30,1 celsius und dann noch die wärme vom rechner..

denken und staub-aufwirbeln macht müde ...gähn...

Beitrag melden
Suk-ram 13.08.2015, 14:48
3. Schade

Dachte, das wäre eine Verabschiedung.

Beitrag melden
hatrecht 13.08.2015, 14:54
4. Mannomann...

Sie müssen es ja echt nötig haben, sich als 'viel-Feind-viel-Ehr'- Kämpfer zu demon...äääh, zu präsentieren, Herr Augstein.
Peinlich;
eine Peinlichkeit, die nur noch durch die 'Anm. der Red.' übertroffen wird, aus der die Süffisanz geradezu trieft.

Beitrag melden
agua 13.08.2015, 14:55
5.

Ich vermisse die Kolumne!

Beitrag melden
agua 13.08.2015, 15:04
6. An#4 hatrecht

Zu Ihrem letzten Satz:Wenn diese Anmerkung nicht dort stehen würde,dann wären Beiträge zu lesen,in denen steht,dass bei spon nicht mehr richtig Korrektur gelesen wird...

Beitrag melden
meroswar 13.08.2015, 15:05
7. Heieiei!

Sind ja durchaus ganz lustige Kommentare, aber die meisten haben durch ihre Beleidigungsrethorik gegen alles, was links, grün oder von den Medien ist so einen ekelhaft braunen Anstrich, der im Allgemeinen doch sehr nach patriotischem Europäer klingt.

Beitrag melden
MephistoX 13.08.2015, 15:08
8. Lieber ...

... Herr Augstein, wäre durchaus mal spannend zu erfahren, welche der obigen Kommentare Sie denn als eher hilfreich empfunden haben ? :)

Beitrag melden
denksport77 13.08.2015, 15:12
9.

Beim lesen der Kommentare unter - vorallem Ihren - Kolumnen, wird mir in regelmäßigen Abständen bewusst, das Deutschland aus emphatielosen, egoistischen und arroganten Menschen besteht.
Dazu kommt, das die Kommentatoren häufig Positionen vertreten, die ihren eigenen Interessen zuwiederlaufen.

Anhand der Kommentare zur Griechenlandkrise, könnte man meinen, das sie von max. 15% der Deutschen verstanden worden ist, der Rest scheint sich bei diesem Thema von der Bild leiten zu lassen.
Ich freue mich trotz der Kommentare auch weiterhin auf Ihre Kolumen :)

Beitrag melden
Seite 1 von 16
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!