Forum: Politik
Kommunalwahl in Hessen: Schwarz-Grün in Frankfurt vor dem Aus, AfD zweistellig
DPA

Bei den Kommunalwahlen in Hessen verzeichnet die Metropole eine historisch niedrige Wahlbeteiligung. Die Grünen mussten starke Verluste hinnehmen, die AfD liegt bei 12 Prozent.

Seite 1 von 25
w.o. 06.03.2016, 21:29
1.

so gehts den Grünen, wenn sie den Schwarzen zuneigen - zu Recht!

Beitrag melden
coach17 06.03.2016, 21:31
2. Wahlbeteiligung

Kurz und knapp...wen soll/kann man schon noch wählen-Pest oder Kolera? Also ist die "Wahlverweigerung" die einzige Alternative für intelligente Bürger.....Demokratie...und Freiheit....längst am Ende; ((((

Beitrag melden
stinkfisch1000 06.03.2016, 21:34
3. Volksparteien

Was bedeutet das Wort Volkspartei eigentlich. 24% von 38% sind gerade einmal 9% der Wahlberechtigten. Mag jemand darüber nachdenken wendige eigentlich noch repräsentieren? Was ist das für eine Legitimation?

Beitrag melden
marthaimschnee 06.03.2016, 21:36
4.

SPD und Grüne sollten langsam kapieren, daß sie in einer Koalition mit der Union nur verlieren können. Sie werden immer die Deppen sein, denen man die Schuld für alles Übel zuschiebt, den eine solche Regierung verzapft.

Beitrag melden
paulpuma 06.03.2016, 21:36
5.

wen wunderts?

Beitrag melden
jochen1978 06.03.2016, 21:38
6. Volksparteien ade

SPD und CDU sind in den größeren Städten damit keine Volksparteien mehr! Das AfD-Ergebnis ist im Rahmen des normalen Protestpotenzials...Bei den Grünen-Verlusten muss man Fukushima 2011 berücksichtigen, also auch im Rahmen...

Beitrag melden
Schoenvogel 06.03.2016, 21:42
7. nein,...

Zitat von coach17
Kurz und knapp...wen soll/kann man schon noch wählen-Pest oder Kolera? Also ist die "Wahlverweigerung" die einzige Alternative für intelligente Bürger.....Demokratie...und Freiheit....längst am Ende; ((((
nein, ich finde hingehen und die stimme ungültig machen (alle ankreuzen oder alle durchstreichen etc.) besser.
Dadurch werden die Prozentsätze der Parteien niedriger. Das hat zumindest eine politische Wirkung.

gruss aus DD zur dunklen nacht

Beitrag melden
sachse78 06.03.2016, 21:46
8. 12% für AfD

im Westen? Oder ist es der Bevölkerungsanteil der Sachsen?

Beitrag melden
aurichter 06.03.2016, 21:46
9. Es ist traurig

daß die Wähler ihren Unmut durch soviel Dummheit zeigen. Man möge den Ausdruck wirklich verzeihen, aber ein anderes Wort fällt mir dazu nicht ein. Verwöhnte Bürger, die den Wert dieses Rechtes mit beiden Füßen treten, den Radikalen damit Tür und Tor öffnen und später sich über politische Entscheidungen noch aufregen ohne Ende. In anderen Ländern kämpfen Menschen für das Recht wählen gehen zu dürfen mit ihrem Leben und hier kommt es immer mehr in Mode an Wahltagen die faule Haut zu pflegen. Eine Schande.

Beitrag melden
Seite 1 von 25
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!