Forum: Politik
Kommunalwahlen in Frankreich: Front national feiert sich als dritte Kraft
AP/dpa

Eine Klatsche für Präsident François Hollande, Jubel bei Front-national-Chefin Marine Le Pen. Bei den Kommunalwahlen in Frankreich sind die Ultrarechten die Gewinner. Schon sehen sie sich als neue Kraft neben Sozialisten und Konservativen.

Seite 1 von 7
Othello 23.03.2014, 22:39
1. Glückwunsch.

Zitat von sysop
Eine Klatsche für Präsident François Hollande, Jubel bei Front-national-Chefin Marine Le Pen. Bei den Kommunalwahlen in Frankreich sind die Ultrarechten die Gewinner. Schon sehen sie sich als neue Kraft neben Sozialisten und Konservativen.
Wenn Marine Le Pen Präsidentin der Franzosen wird, kann Merkel
einpacken mit ihrem 'alternativlos' , denn eins ist sicher, wenn Le Pen das schafft ist der Euro Geschichte.
Komisch, jede Partei, die nicht die EU hofiert, ist automatisch laut unseren Medien rechts angesiedelt. Vielleicht gibt es aber auch Parteien, die sich wirklich noch ihren Wählern verpflichtet fühlen. Ich würde sagen, die Franzosen haben das kleinste Übel gewählt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Demokrator2007 23.03.2014, 22:53
2. Tendenz zum Nationalismus

Sie so aus, als wäre der große Wahlverlierer zur Zeit Europa. Ich kann das verstehen, den dieses Europa war das der Wirtschaftsinteressen nicht der Menschen.

Ciao
DerDemokrator

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tororosoba 23.03.2014, 22:54
3.

Zitat von sysop
Eine Klatsche für Präsident François Hollande, Jubel bei Front-national-Chefin Marine Le Pen. Bei den Kommunalwahlen in Frankreich sind die Ultrarechten die Gewinner. Schon sehen sie sich als neue Kraft neben Sozialisten und Konservativen.
Wann wurde Chirac Präsident - vor fünfzehn Jahren ungefähr? Damals war Le Pen père an der zweiten Stelle. Der FN ist schon lange "neue Kraft" und zielt nun auf den ersten Platz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sbv-wml 23.03.2014, 22:59
4. Das wird auch bei uns so kommen!!!

Zitat von sysop
Eine Klatsche für Präsident François Hollande, Jubel bei Front-national-Chefin Marine Le Pen. Bei den Kommunalwahlen in Frankreich sind die Ultrarechten die Gewinner. Schon sehen sie sich als neue Kraft neben Sozialisten und Konservativen.
Wir habe nur noch das Glück, dass die Rechten in Deutschland -im Gegensatz zu Marine Le Pen und ihrer FN- weiterhin ihre dumpfen Parolen verbreiten.
Wenn die auch den Wandel hinkriegen, dann wird bei unseren etablierten Parteien CDU CSU SPD GRÜNE Freude aufkommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kahabe 23.03.2014, 23:11
5. Nachsatz: Hénin-Beaumont

Zitat von sysop
Eine Klatsche für Präsident François Hollande, Jubel bei Front-national-Chefin Marine Le Pen. Bei den Kommunalwahlen in Frankreich sind die Ultrarechten die Gewinner. Schon sehen sie sich als neue Kraft neben Sozialisten und Konservativen.
Es muss ein ziemliches Kaff sein, meinem Diercke nicht bekannt. Auch wenn ich es irgendwo bei Amiens vermute.

Womit ich diese faschistische Gefahr keineswegs unterschätzen möchte. Wir Deutsche haben da so unsere bösen Erinnerungen.

Herr Lucke durfte ja gerade erfahren, dass das nicht in Vergessenheit gerät. Henkel sei da altersbedingt exculpiert. So einer redet schon mal ganz viel dummes Zeug. Wieso lässt die AfD sich das eigentlich gefallen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zappa_forever 23.03.2014, 23:12
6. Sehen sich...

Zitat von sysop
Eine Klatsche für Präsident François Hollande, Jubel bei Front-national-Chefin Marine Le Pen. Bei den Kommunalwahlen in Frankreich sind die Ultrarechten die Gewinner. Schon sehen sie sich als neue Kraft neben Sozialisten und Konservativen.
...als dritte Kraft? Sie sind es! Zumindest für die nähere Zukunft. ...und wenn Hollande und Co weiter so agieren, werden sie es auch bleiben oder gar noch stärker werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Augustusrex 23.03.2014, 23:14
7. Es ist schon traurig

Ist schon traurig, wie viele Menschen den Faschisten auf den Leim gehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
berlinnordwest 23.03.2014, 23:23
8. front irrational

Komisch, dass Rechte Kräfte in Frankreich so einen Zulauf haben, wo doch die Franzosen seit Jahrzehnten glaubhaft versichern, Nazis gebe es nur in Deutschland.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mursilli 23.03.2014, 23:27
9. Desarroi francais

Zitat von sysop
Eine Klatsche für Präsident François Hollande, Jubel bei Front-national-Chefin Marine Le Pen. Bei den Kommunalwahlen in Frankreich sind die Ultrarechten die Gewinner. Schon sehen sie sich als neue Kraft neben Sozialisten und Konservativen.
Der Front national ist für die Franzosen offenbar am besten geeignet, den Frust über die politische Klasse abzulassen.
Käme es zum Schwur, sähe das anders aus. Den Einfluß, den Frankreich in der EU als Kernland hat, würden auch die Wähler des FN nicht so ohne weiteres preisgeben, mag der Euro auch weniger geschätzt sein.
Am wenigsten würden die Bauern die Subventionstöpfe in Brüssel verlassen wollen.
Gleichwohl: Man wird sich (auch in Deutschland) daran gewöhnen müssen, daß es bei den Nachbarn rechte Parteien gibt. Man täte gut daran, sie nicht pauschal zu verteufeln, sondern sich zu fragen, was im System der Etablierten schief läuft. Sich selbstgerecht in die Brust zu werfen ist das Falscheste, was man tun kann. War Hénin-Beaumont eine Hochburg der Linken, greift der FN dort 50,2% der Stimmen ab. Nennt man die Rechten Rattenfänger, so war das Hollande mit seinem Versprechen eines neien Aion allemal. Sein Klassenziel wird er nicht erreichen. Le Pen natürlich auch nicht. Allesin allem: Un desarroi complet - Französische Wirren.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7