Forum: Politik
Kompromiss im Kanzleramt: Koalition schont Industrie - Raucher zahlen drauf

Die Konzerne behalten Privilegien, stattdessen werden Konsumenten belastet: Bei ihrem Steuergipfel im Kanzleramt hat die Koalition ihre ehrgeizigen Ökosteuerpläne aufgeweicht, die Abgaben für Tabak aber sollen steigen - über die Höhe der Zusatzbelastung wird noch beraten.

Seite 1 von 37
Koltschak 24.10.2010, 19:36
1. Alles wie gehabt!

Den Kleinen rupft man, die Großen lässt mann laufen.

Und denkt, der Wähler vergisst, wie all die Jahre zuvor.

Aber der Bürger vergisst nicht mehr so schnell, da müsste die Soziologie noch einmal gucken, warum sich das gewandelt hat.

Merken diese "Stategen" in Berlin überhaupt nicht mehr, wie weit sind sie von der Realität der Bürger entfernt!

Wir haben vergessen zu liefern, könnte man die gesamte bisherige Politik dieser "Koalition" nennen!

Den Bürger erreicht man nicht mehr. Und die Sache mit der Erhöhung der Tabaksteuer ging schon einmal schief. Statt mehr wurden im nächsten Jahr 1,2 Milliarden Tabeksteuern weniger eingenommen. Der Bürger, in diesem Fall der Raucher, weiß sich zu wehren!

Beitrag melden
Bengurion 24.10.2010, 19:42
3. Ehrlichkeit

Wäre es insgesamt nicht ehrlicher, wenn die Regierung durch eine Versammlung der Vorstandvorsitzenden der DAX-Unternehmen abgelöst würde?
Dann bräuchte man sich zumindest über Lobbyistenwirtschaft und Erfüllungsgehilfen des Kapitals nicht mehr aufregen.

Beitrag melden
cobdet 24.10.2010, 19:44
4. Wie war das noch ?

O Ton der FDJ Tussi und Kanzlerinnendarstellerin :

"Die Lasten zur Bewältigung der Krise sind sozial ausgewogen und Treffen alle Teile der Bevölkerung gleichmäßig"

Ich warte jetzt nur noch auf den Spruch " Na ja es gibt doch auch Unternehmer die rauchen"

Beitrag melden
bananenfan 24.10.2010, 19:45
5. .

Aha, die Industrie braucht also nur mit Jobverlusten zu drohen (ob belegbar oder nicht...) und Umweltschutz wird abgeschrieben. Meine Güte. Als könnten Unternehmen ohne Mitarbeiter produzieren. Die Abgabe muss halt an die Kunden weitergegeben werden oder der Gewinn für die Eigentümer steigt mal nicht um 10 Prozent pro Jahr..
Das einzig positive ist die Mehrbelastung für Raucher, aber das ist nicht grad die kreativste Idee...

Beitrag melden
Geziefer 24.10.2010, 19:47
6. Eine Frechheit.

Zitat von sysop
Die Konzerne behalten Privilegien, stattdessen werden Konsumenten belastet: Bei ihrem Steuergipfel im Kanzleramt hat die Koalition ihre ehrgeizigen Ökosteuerpläne aufgeweicht, die Abgaben für Tabak aber sollen steigen - über die Höhe der Zusatzbelastung wird noch beraten.
Typisch für diese CDU/FDP-Koalition:

Die Großen dürfen qualmen, den Kleinen verleidet man das Rauchen. Nichts weiter bedeutet dieser Beschluß. Oder glauben Sie, Zementwerke, Aluminium- und Stahlschmelzen emittieren saubere Luft?

Es ist eine Frechheit!

Beitrag melden
axel666 24.10.2010, 19:51
7. finde ich richtig

ich finde es durchaus richtig, die umverteilung von der industrie auf tabak-waren vorzunehmen!
zum einen, da diese industrie eines der wichtigen räder an unserem wirtschaftswagen darstellt und jetzt nicht übe rgebühr belastet werden sollte (dass da natürlich auch die lobbyisten ihre finger im spiel haben und dass sich viele einzelne auch persönlich bereichern ist mir durchaus klar - nehme ich aber gerne in kauf)
zum anderen kann bei der tabaksteuer jeder einzelne raucher für sich entscheiden, wieviel er raucht oder ob er ganz damit aufhört! nebenbei wird durch gesündere lebensweise die gesundheitskasse entlastet und der mensch hat nebenbei dadurch auch ein angenehmeres und beschwerdefreieres leben (bitte denken sie jedesmal an mich, wenn sie husten!!)

ich zieh mich schon mal warm an für die verbalkeulen, die mir um die ohren fliegen! :-)

666

Beitrag melden
lebowski4711 24.10.2010, 19:51
8. Alles wie gehabt

Als Lobbyist kann man momentan offensichtlich mit dem geringstmöglichen Aufwand den größtmöglichen Erfolg erzielen. FDP und CDU sei dank!
Da frage ich mich nur, wo ist die Tabaklobby? Momentan im Urlaub? Oder haben die Europa schon gänzlich abgeschrieben?

Beitrag melden
wolfgango3 24.10.2010, 19:51
9. Konzerne

Zitat von sysop
Die Konzerne behalten Privilegien, stattdessen werden Konsumenten belastet: Bei ihrem Steuergipfel im Kanzleramt hat die Koalition ihre ehrgeizigen Ökosteuerpläne aufgeweicht, die Abgaben für Tabak aber sollen steigen - über die Höhe der Zusatzbelastung wird noch beraten.
Wer sind denn die Konzerne?

Beitrag melden
Seite 1 von 37
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!